Meine Buchwoche #6 - Schätze gefunden

29 Oktober 2013 |
Lappi ist Gott sei Dank wieder da wo er hingehört: Bei mir auf dem Sofa. *tanz* Ich habe ihn am Samstag nach der Arbeit abgeholt, bin gleich weiter zu Bruderherz, den Derbysieg der Borussia feiern und anschließend habe ich ihn zu Hause in Betrieb genommen. Es wurde nicht alles neu installiert, sondern lediglich der Lüfter ausgetauscht. Einen anderen Hardwarefehler haben sie nicht gefunden. Der nette Service-Typ von Saturn (Ich erwähne jetzt mal nicht, das ich ne viertel Stunde warten musste, bis überhaupt mal jemand zu mir kam -.-) meinte zu mir, es kann sein das durch den defekten Lüfter die Bluescreens aufgetreten sind. Okay. Ich habe Lappi um neun angeschmissen und um kurz vor zwölf *pitsch* Bluescreen. Wollen die mich eigentlich vera*chen?! Ich war stink sauer. Habe mich schließlich noch Stunden damit beschäftigt das Internet zu befragen und habe diverse Updates gemacht, die eigentlich gar nicht notwendig waren, aber zur Problemlösung beitragen. Also dachte ich mir: Schaden kann es ja nicht, oder? Seitdem habe ich so einen blöden Bluescreen auch nicht mehr gehabt. Hoffe, es bleibt auch so!




Diese Woche habe ich ein Buch mehr gelesen, als letzte Woche. Wieder hat es die Zeit leider nicht anders zugelassen, aber immerhin schon besser als letztes Mal. ☺
Zum einen habe ich "Deine Seele in mir" von Susanna Ernst gelesen. Bei diesem Roman handelt es sich um eine wirklich sehr berohrende Geschichte, wo ich Heulsuse natürlich wieder einmal flennen musste. Susanna Ernst hat einen wirklich sehr ernsten Roman mit einer wundervollen Liebesgeschichte gespickt. Ich denke, dieser Roman wird diesen Monat zu meinem absoluten Highlight. Morgen werde ich die Rezension dazu veröffentlichen. Doch schon an dieser Stelle möchte ich drauf hinweisen: Lest dieses Buch auf jeden Fall!!!
Mein zweites Buch war ein Rezensionsexemplar von Steffen Wittenbecher. Sein urkomischer "Krimi" trägt den Namen "Ingeschenk" hat mir echt gut gefallen. Zwar waren einige längere Abschnitte bei dem Buch, aber das hat der eigentlichen Geschichte trotzdem nicht geschadet. Meine Rezension zu diesem Buch findet ihr hier. Wenn ihr euch an die alten Zeiten erinnern wollt und gerne herzhaft beim Lesen eines Buches lachen wollt, dann greift zu. Ich musste sehr oft an meine Omi denken, als ich den Roman gelesen habe. Sie ist auch so herrlich direkt und manchmal tüddelig. Und wenn ich so an meine Kindheit zurück denke: Meine Mom hat früher auch immer diese merkwürdigen Kittelschürzen getragen. Doch nicht nur wegen den Erinnerungen habe ich den Roman sehr genossen; Er ist wirklich gut geschrieben.

Kommen wir zu meinem Wochenhighlight: Ich habe meine ganze Wohnung auf der Suche nach meinem Impfpass auf dem Kopf gestellt. Werde am Montag nach 13 Jahren *hust* gegen Tetanus geimpft, konnte den blöden Pass aber nicht finden. Gestern hatte ich jedoch einen Geistesblitz und schaute in meinem zweiten Kleiderschrank nach. Da habe ich nämlich auch noch ein paar Dokumente gestapelt. Ich habe ihn dort auch gefunden, aber dazu auch noch andere Schätze. Zu allererst fiel mir mein altes Gedichte - Buch in die Hand. Ja, ich habe früher zig Gedichte geschrieben. Meist wenn mir im Unterricht langweilig war... Heute kommt es eher selten vor, das ich Gedichte schreibe. So sieht das gute Stück aus:


Natürlich musste ich sofort drin rumblättern. Junge, was ich mir damals nicht für eine Mühe gemacht habe:


So verschnörkelt sieht jede Seite aus. Es gibt wirklich nicht eine einzige, wo ich nicht irgendwas reingeklebt, oder reingemalt habe. Das Gedicht welches hier abgebildet ist, hat auch gleich wieder ein paar Erinnerungen wach gerufen. Denn zig meiner Freundinnen wollten es unbedingt haben und haben mich ständig gefragt, ob sie es abschreiben dürfen. Hätte ich damals doch nur Geld dafür verlangt. *lach*
Doch nicht nur eins meiner heiligen Gedicht-Bücher habe ich gefunden. Auch zig Aufsätze, die ich als Hausaufgabe schreiben musste:


Ich habe immer gerne Aufsätze geschrieben, es sei denn, wir durften nur zwei Seiten beschriften. Das war der totale Graus, weil ich mich nämlich schon damals nicht kurz fassen konnte. *lach* Hach, das waren noch Zeiten. Wenn ich euch alles zeigen würde, was ich so gefunden habe, das würde glatt den Rahmen sprengen. Ich konnte mich nie von den ganzen Sachen trennen und war total happy, als ich alles durchgeblättert habe. Selbst meine uralten Tagebücher habe ich noch hier. Ich kann die einfach nicht wegschmeißen. Und es ist auch immer wieder lustig, was ich als Kind/Jugendliche so von mir gegeben habe... ;)




Wie war eure Buchwoche?
Könnt ihr euch auch so schwer von selbst geschriebenen Sachen trennen?
Habt ihr auch mal so alte Geschichten, Gedichte von euch wiedergefunden?




Alles Liebe


2 Zitate

  1. Gott, ist das süß! Ich dreh durch :D
    Ich habe aber auch so geile Sachen und ich habe mir auch immer total die Mühe damit gemacht :D
    Naja nun kanalisiere ich meine Mühe in meinen Blog auch nicht schlecht, oder? :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :)

    zu allererst hattest du vor 12 Jahren ne sehr schöne Schrift :D Ich hab immer noch wie vorn paar jahren ne "Sauklaue" >_< Ich hab letztens als ich von Zuhause ausgezogen bin, auch ganz viele alte Freundebücher und so von mir gefunden und hab mich schlapp gelacht bei den ganzen Einträgen :D Da war ich noch süß ;) Ich habe diese Woche 1 Buch gelesen und hänge jetzt bei einem, bei dem ich erwäge es ab zu brechen. Bin zwar noch nicht sehr weit, aber irg wie find ich es doof :/ Mag sowas aber eigtl. nicht, also werde ich mich wahrscheinlich durch quälen :D Soabld ich das dann gelesen hab, kann ich endlich Bloodlines 3 lesen <3

    Ich hoffe für Saturn wirklich, dass dein Lappi ab jetzt reibungslos funzt ;)

    Ganz liebe Grüße
    Nadine <3

    AntwortenLöschen

Hi! :)
Schön das du hier gelandet bist! Ich bin für Lob und Kritik sehr dankbar und freue mich über jeden einzelnen Kommentar.
Meine Antwort findest du gleich unter deinem Eintrag.

Spam und Kommentare, die allein zur Werbung dienen, werden kommentarlos gelöscht.

Vielen Dank, dass du bei mir warst. Ich hoffe, wir sehen uns wieder. :)