KKK - Je mehr es keine Helden geben wird

28 Februar 2014 | 14 Zitate
Herzlich Willkommen zu meiner neuen Rubrik. Ich werde euch heute noch ein bisschen was zu dieser erzählen, in den nächsten Posts darauf aber verzichten. Da ich ja immens viel lese und nicht jeden Tag eine Rezension posten möchte, habe ich mir die Rubrik Kittys Kurze Kritik ausgedacht. Hier werde ich euch ein paar gelesene Bücher vorstellen und berichten was mir gefallen, bzw. nicht gefallen hat.
Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die Form so beibehalten werde. Wäre also über eure ehrliche Meinung sehr dankbar.
Nun aber genug gequasselt, es geht heute um Jugend-Bücher:







Verlag: Boje
Mehr Informationen hier






Gefällt mir:

Anfangs hat mir die Protagonistin Julia sehr gefallen. Sie tat mir sehr Leid. Wie gern hätte ich sie mal ganz fest gedrückt. Auch ihre Liebe zu Jonas war zum Greifen nahe, aber leider sank meine Sympathie zu Julia irgendwann ins Bodenlose.
Ein besonderes Zitat möchte ich auch erwähnen, denn ich finde es so schön:


Meine Liebe ist so tief wie das Meer. Je mehr ich gebe,
je mehr auch hab ich: Beides ist unendlich.

Seite 265  


Gefällt mir nicht:

Der Schreibstil ist mir sehr auf die Nerven gegangen. Es kam mir alles so abgehackt und auch so uninteressant vor. Es war keine Spannung da und auf Emotionen habe ich ebenfalls das ganze Buch gewartet. Hinzu wurden zig Wörter wiederholt, was ich ebenfalls ziemlich anstrengend fand.
Julia ist irgendwann nur noch nervig und so naiv, dass ich mir bei manchen ihrer Reaktionen mehrmals fiktiv an die Stirn gehauen habe. Doch ihr Verhalten wurden von dem eines anderes noch um einiges überboten: Kolja geht einfach gar nicht! Er ist unsympathisch und in meinen Augen auch völlig krank. Seine Handlungen waren für mich allesamt nicht zu verstehen. Er ist mir mit jeder Faser meines Körpers absolut zuwider gewesen und ich war froh, als ich das Buch durch hatte und mich nicht mehr mit ihm befassen musste.

Bewertung:

Da ich schon nach den ersten 34 Seite so genervt war, habe ich zu der Zeit echt überlegt, das Buch einfach abzubrechen. Ich habe mich dagegen entschieden und frage mich jetzt: Warum eigentlich?
Viel Gutes kann ich zu diesem Roman leider nicht sagen, doch: Das Cover ist wirklich sehr schön und Julia mochte ich anfangs auch. Aber dies war alles, was mir "gefallen" hat.
Ich werde diesen Roman niemanden empfehlen, denn für mich war er leider absolut nichts.

Fast abgebrochen









Verlag: Oetinger
Mehr Informationen hier






Gefällt mir:

Der Schreibstil war das Erste, was mich total positiv überrascht hast. Für ihr noch junges Alter hat Anna Seidl einen flüssigen, sehr leicht zu lesenden Stil, der wirklich sehr angenehm ist. Ich war gleich in der Schule und mitten im Geschehen drin, was manchmal ziemlich erschreckend für mich war.
Auch die Umsetzung ist der Autorin sehr gut gelungen. Die Geschichte ist so gut geschrieben, das ich manchmal angenommen habe, Anna Seidl wäre selber war von einem Amoklauf betroffen gewesen gewesen. Es wurde alles so echt dargestellt, dass ich mehrmals eine Gänsehaut hatte.
Auch die Charaktere haben mir alle sehr gut gefallen. Selbst die Nebencharaktere wirken keineswegs blass, oder irgendwie nebensächlich. Sie sind alle mit einem guten Charakter gezeichnet. Ich konnte mich in jeden hineinversetzen, natürlich ganz besonders in die Protagonistin Miriam.

Gefällt mir nicht:

Es gibt tatsächlich nichts, was mir nicht gefallen hat.

Bewertung:

Für mich gibt es für diesen tollen, sehr nah an der Realität handelnden Roman die volle Punktzahl. Ich habe mich stellenweise sehr erschrocken und absolut mit der Protagonistin mitleiden müssen. Anna Seidl hat wirklich ein erstklassiges Debüt hingelegt, das ich ausnahmslos jedem empfehlen kann.

Ein Buch welches zum Nachdenken anregt



Habt ihr welche von diesen Büchern gelesen?
Seid ihr derselben Meinung wie ich?

Gefällt euch die "KKK-Rubrik" vom Inhalt und vom Aussehen?
Gibt es Verbesserungsvorschläge? Immer raus damit. :)

Rezi: Michelle Rowen - Level 6, Unsterbliche Liebe

26 Februar 2014 | 10 Zitate





Verlag: Darkiss
Seiten: 352
Leseprobe: Hier
Preis: 12,99€ 
Kaufen: Hier  






Klappentext

Die 16-jährige Kira erwacht in einem dunklen Raum, verstört und hilflos. Aber nicht allein: Sie teilt ihr Gefängnis mit dem 17-jährigen Rogan, einem verurteilten Mörder. Unfreiwillig sind die beiden Kandidaten in der Gameshow Countdown , in der es um Leben und Tod geht: Scheitern sie am nächsten Level, sterben sie live im Fernsehen. Den Teenagern bleibt keine Wahl sie müssen mitspielen, wenn sie überleben wollen. Doch kann man einem Mörder trauen, und wenn er noch so schöne blaugrüne Augen hat? Trotz aller Versuche, sie gegeneinander aufzuhetzen, kommen Kira und Rogan sich immer näher und stoßen auf die schreckliche Wahrheit hinter dem grausamen Spiel


Der erste Satz

Man nennt es Nyktophobie.
 

Neuzugänge #18 - Vergib mir Herr, denn ich habe gesündigt

25 Februar 2014 | 16 Zitate
Ich schäme mich so. Da wollte ich wirklich mal ein bisschen SuB-Abbau betreiben und dann sehe ich zig Bücher, an denen ich einfach nicht vorbei gehen konnte. Mein SuB wächst. Ich habe keine Ahnung, wo ich die ganzen Bücher noch lassen soll. Es müssen unbedingt neue Regale her, aber irgendwie komme ich im Moment nicht dazu mal in die Großstadt zu fahren. Irgendwie ist es auch unglaublich, wo man überall auf Bücher stößt. Da geht man nur mal kurz in einen Supermarkt und da steht genau an der Kasse ein Buch, welches auf der Wunschliste steht. Warum machen die das nur?! Ich habe mich in der Situation an meine Kindheit erinnert gefühlt. Nur, dass mich damals die Süßigkeiten grundsätzlich magisch angezogen haben. Jetzt ist genau neben der Kasse ein riesiges Regal mit Büchern. Frechheit! -.- Ich werde diesen Supermarkt wohl jetzt erstmal vier Woche meiden. ;)

"Level 6 - Unsterbliche Liebe" habe ich bei Blogg dein Buch gewonnen. Ich mochte schon "Dark Kiss" und "Grey Kiss" von Michelle Rowen, da war ich total happy, dass es mit dem Buch geklappt hat. Es ist bereits gelesen und absolut toll!
"Es wird keine Helden geben" habe ich gebraucht und günstig erstanden. Nach dem riesen Hype, der um das Buch gemacht wurde, möchte ich mir selbst ein Bild davon machen, ob der Hype gerechtfertigt ist, oder nicht.
"Je mehr ich dir gebe" habe ich auch günstig gebraucht gekauft. Dadurch dass es noch ein neuerer Titel ist war ich total begeistert es für so wenig Geld kaufen zu können. Die Kurzbeschreibung hörte sich sehr emotional an, umso enttäuschter war ich, als ich es gelesen hatte...
"Zeitsplitter - Die Jägerin" stand ewig auf meinem Wunschzettel. Wie die anderen Bücher habe ich auch dieses gebraucht gekauft. Als ich es erhalten habe, habe ich gesehen, dass es ein Leseexemplar gewesen ist und bin immer noch erschüttert, dass es wirklich Menschen gibt, die ihre kostenlosen RezEx verkaufen! Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich mir die genaue Beschreibung gar nicht durchgelesen habe. Ich habe nur den Preis und Zustand: Sehr gut gesehen und sofort zugeschlagen. Bin schon sehr neugierig auf den Inhalt.
"Für immer und einen Tag" habe ich vom Goldmann Verlag bekommen. Ich habe es bereits gelesen und fand es wirklich gut. Zwar gab es das Ein oder Andere, was mich ein bisschen gestört hat, aber trotzdem kann ich diesen Roman sehr empfehlen.
"Ich soll nicht töten" erblickte ich in meiner Lieblingsbuchhandlung. Da ich mit dem Personal dort schon per du bin und die genau wissen, was ich gerne lese, wurde mir dieser Thriller wärmsten empfohlen. Mal schauen, ob sie meinen Geschmack wirklich so gut kennen. ;)
"Ich versprach dir die Liebe" war ein Spontankauf. Ich wollte eigentlich nur eine Flasche Eistee aus dem Supermarkt holen, bevor ich arbeiten musste, da stand dieser Roman an der Kasse. Er hat mich so angelacht, dass ich einfach nicht anders konnte. Vielleicht wäre ich stark geblieben, wenn das Buch nicht zufällig auch noch auf meiner WuLi gestanden hätte. So war ich einfach machtlos.
"Im Netz der Angst" war ebenfalls ein Spontankauf. Ich hatte Lust mal wieder etwas mit meinem Tolino zu lesen und entschied mich für diese, Thriller. Wie ihr in meiner Rezension lesen könnt, war ich aber leider nicht begeistert.



Vielen Dank an Goldmann!
Was wäre, wenn du die Geschichte deines Lebens selbst schreiben könntest?
Die neunundzwanzigjährige Emma ist voller Hoffnung, den Krebs besiegt zu haben. Doch dann erfährt sie, dass sie nur noch ein Jahr zu leben hat. Aber ein Jahr ist viel zu kurz für Emmas Pläne: Sie will den Mann ihres Lebens finden und gemeinsam mit ihm alt werden, sehen, wie Kinder und Enkel aufwachsen, und schließlich nach einem erfüllten Leben im Kreis ihrer Familie Abschied nehmen. Also beginnt Emma, die Geschichte ihres erträumten Lebens aufzuschreiben – und auf wundersame Weise scheinen mit der Zeit mehr und mehr ihrer Träume in Erfüllung zu gehen ...  (Amazon)





Nach einem tragischen Unfall liegt Elle im Koma, ohne Hoffnung auf Heilung. Schon immer hat sie sich gegen lebensverlängernde Maßnahmen ausgesprochen. Doch dann erfährt ihr Ehemann: Seine Frau ist schwanger - und er weigert sich, die Maschinen abstellen zu lassen - Was bedeutet es, über Leben und Tod eines geliebten Menschen, der keine Stimme mehr hat, entscheiden zu müssen? Davon handelt dieser weise Roman und erzählt zugleich eine unglaublich anrührende Liebesgeschichte.(Amazon)




Vielen Dank an Blogg dein Buch & Darkiss!
Die 16-jährige Kira erwacht in einem dunklen Raum, verstört und hilflos. Aber nicht allein: Sie teilt ihr Gefängnis mit dem 17-jährigen Rogan, einem verurteilten Mörder. Unfreiwillig sind die beiden Kandidaten in der Gameshow Countdown , in der es um Leben und Tod geht: Scheitern sie am nächsten Level, sterben sie live im Fernsehen. Den Teenagern bleibt keine Wahl sie müssen mitspielen, wenn sie überleben wollen. Doch kann man einem Mörder trauen, und wenn er noch so schöne blaugrüne Augen hat? Trotz aller Versuche, sie gegeneinander aufzuhetzen, kommen Kira und Rogan sich immer näher und stoßen auf die schreckliche Wahrheit hinter dem grausamen Spiel  (Amazon)





Stell dir vor, der berüchtigtste Serienkiller der Welt wäre dein Vater …
Heimlich beobachtet der 17-jährige Jasper »Jazz« Dent ein Ermittlerteam am Schauplatz eines brutalen Mordes. Dem jungen Mann wird sofort klar, dass er in großen Schwierigkeiten steckt. Denn der Killer hat seinem Opfer mehrere Finger abgeschnitten und als Souvenir mitgenommen. Und genau das war das Markenzeichen von Jazz’ Vater. Doch der berüchtigte Serienmörder befindet sich seit Jahren in einem Hochsicherheitsgefängnis. Jazz weiß, dass nun alle ihn für den Täter halten müssen – bis er den wahren Schuldigen zur Strecke bringt.(Amazon)   






Psychologin Aimee Gannon erhält einen nächtlichen Anruf von der Polizei: Eine ihrer Patientinnen, die rebellische siebzehnjährige Taylor, wird verdächtigt, ihre Eltern ermordet zu haben. Aimee glaubt nicht an Taylors Schuld. Zusammen mit Detective Josh Wolf will sie die Wahrheit herausfinden. Aber je näher Josh der Wahrheit kommt, umso größer wird die Gefahr für Aimee …(Amazon








Marina steht am Anfang: Sie ist reich, beliebt und verliebt in einen hinreißend attraktiven Jungen. Em ist am Ende: Sie ist seit Jahren auf der Flucht, seit Monaten in einer winzigen Zelle eingesperrt, wird beinahe täglich verhört. Die beiden Mädchen haben nichts gemeinsam, außer der einen Sache: Sie sind ein und dieselbe Person. Vier Jahre trennen sie. Vier Jahre, in denen die Welt an den Rand des Abgrunds gerät. Doch Em bekommt die Möglichkeit, durch eine Zeitreise die Vergangenheit zu ändern. Nur ist der Preis, den sie dafür zahlen muss, schrecklich ...(Amazon)   






Berührend, fesselnd, unfassbar: Wenn nichts mehr ist, wie es war. Kurz, nachdem es zur Pause geläutet hat, hört Miriam einen Schuss. Zunächst versteht niemand, was eigentlich passiert ist, aber dann herrschen Chaos und nackte Angst. Matias, ein Schüler aus ihrer Parallelklasse, schießt um sich. Auch Miriams Freund Tobi wird tödlich getroffen. Miriam überlebt - aber sie fragt sich, ob das Leben ohne Tobi und mit den ständig wiederkehrenden Albträumen überhaupt noch einen Sinn hat. Waren sie und ihre Mitschüler Schuld an der Katastrophe?
Das großartige Debüt von Anna Seidl, die erst 16 Jahre alt war, als sie diese aufwühlende Geschichte geschrieben hat: eine intensive Auseinandersetzung mit den Folgen eines Amoklaufs für die Überlebenden, mit Schuld und Trauer, schonungslos erzählt.(Amazon)   


Julia ist verliebt. Ihr Freund Jonas nimmt sie ernst und zusammen mit ihm erlebt sie zum ersten Mal bisher ungekannte körperliche Lust. Doch dann verunglückt er tödlich und Julia wird der Boden unter den Füßen weggezogen. Bei der Beerdigung lernt sie Kolja kennen, der sich als Jonas' bester Freund vorstellt. Wenn Julia mit ihm zusammen ist, wird Jonas wieder lebendig für sie. Kolja kümmert sich rührend um sie, aber schon bald will er mehr. Er bestärkt Julia darin, dass Jonas eine Beziehung zwischen ihnen gutheißen würde - und so lässt Julia sich schließlich auf ihn ein und schläft mit ihm. Nach und nach fordert Kolja immer mehr von ihr und er wird immer eifersüchtiger. Als Julia entdeckt, dass Kolja in Wirklichkeit gar kein guter Freund von Jonas war, sondern sein Konkurrent, ist es fast schon zu spät. Sie ist längst in einem Netz aus Abhängigkeiten gefangen und kann Kolja kaum noch etwas                                         entgegensetzen. Julia steht vor einer schwierigen Entscheidung: Sie                                  erkennt, dass sie zuerst ihren toten Freund innerlich loslassen muss,                                  wenn sie es schaffen will, sich endlich auch von Kolja zu lösen -(Amazon)




Kennt ihr welche von meinen Neuzugängen?
Wie haben sie euch gefallen?
Gibt´s in eurem Supermarkt auch ein Bücherregal direkt an der Kasse?
Habt ihr mein Gewinnspiel schon bemerkt? Hier ist übrigens teilen und werben absolut erlaubt. ;)







Rezi: Amanda Brooke - Für immer und einen Tag

24 Februar 2014 | 6 Zitate





Titel: Für immer und einen Tag
Autor: Amanda Brooke
Verlag: Goldmann
Seiten: 384
Leseprobe: Hier
Preis: 9,99€ 
Kaufen: Hier 










Klappentext

Was wäre, wenn du die Geschichte deines Lebens selbst schreiben könntest?

Die neunundzwanzigjährige Emma ist voller Hoffnung, den Krebs besiegt zu haben. Doch dann erfährt sie, dass sie nur noch ein Jahr zu leben hat. Aber ein Jahr ist viel zu kurz für Emmas Pläne: Sie will den Mann ihres Lebens finden und gemeinsam mit ihm alt werden, sehen, wie Kinder und Enkel aufwachsen, und schließlich nach einem erfüllten Leben im Kreis ihrer Familie Abschied nehmen. Also beginnt Emma, die Geschichte ihres erträumten Lebens aufzuschreiben – und auf wundersame Weise scheinen mit der Zeit mehr und mehr ihrer Träume in Erfüllung zu gehen ...


Der erste Satz

Ich wartete geduldig vor Dr. Spellings ausladendem Schreibtisch, der fast das ganze Zimmer einnahm.
 

Gewinnspiel: 150 Follower - DANKE ♥

23 Februar 2014 | 18 Zitate
Ursprünglich war dieses Gewinnspiel schon im Januar geplant, als ich die 100 Follower-Marke geknackt hatte. Nur irgendwie habe ich es nicht hinbekommen. Erst scheiterte es an der Umsetzung und schließlich war ich mir auch nicht sicher, welches Buch ich verlosen soll. Ich bin ehrlich gesagt auch irgendwann völlig drüber weggekommen, aber irgendwann letzte Woche machte ich mein Blog auf und sah das:


Ich bin erstmal total ausgeflippt vor Freude und durch´s Wohnzimmer gehüpft, das könnt ihr mir glauben! :)
Ihr macht mich sehr, sehr glücklich und bestätigt mich in dem, was ich hier so von mir gebe. Es freut mich total, dass euch gefällt, wie ich meine Rezensionen schreibe, das ihr fleißig meine Posts kommentiert. Dass ihr mich aufbaut, wenn es mir nicht so gut geht (Und das meist, ohne dass ihr dies überhaupt mitbekommt). Ich bin sehr froh, dass ihr mir immer Tipps gebt, welches Buch ich am besten gleich lesen soll, wenn ich einen Neuzugangspost veröffentlicht habe.


Ihr zaubert mir jeden Tag auf´s Neue ein Lächeln ins Gesicht. Fühlt euch alle ganz doll von mir umarmt!
Zu diesem Anlass wird es nun wirklich ein Gewinnspiel bei mir geben. Zu gewinnen gibt es einen von mir hoch gelobten Thriller, den ich euch wirklich sehr empfehlen kann. Am liebsten würde ich jedem einzelnen von euch dieses Buch einfach so schenken, weil es wirklich großartig ist. Ich muss mich aber auf einen Hauptgewinner beschränken. Zu gewinnen gibt es:


»›Theo hat versagt.‹ Erstaunt blickt Christina Höffgen auf. Wer um Himmels willen ist Theo? Sie liest weiter. ›Du solltest Dich lieber beeilen. Die Adresse ist: Fordstraße 237. Ach übrigens: Ihr Name ist Jennifer.‹«Der rätselhafte Brief lässt Christina nicht mehr los. Gemeinsam mit ihrem Mann fährt sie zu der angegebenen Adresse, auch wenn sie nicht daran glaubt, dort tatsächlich eine Jennifer zu finden. Ein großer Irrtum. Die Abteilung für Kapitaldelikte der Zentralen Kriminaldirektion Frankfurt am Main spannt die beiden Kommissarinnen Emilia Capelli und Mai Zhou zusammen, um die bizarrste Mordserie aufzuklären, die die Stadt je erlebt hat. Unterschiedlich wie Tag und Nacht, misstrauen die beiden Frauen einander auf Anhieb. Doch wohl oder übel müssen sie sich zusammenraufen, denn bald jagen sie einen gewissenlosen Serienkiller, der seine Morde als grausige Themenwelten inszeniert. Und sein »Werk« ist noch nicht vollendet … (Quelle)

Judith Winter hat mich mit diesem ersten Teil einer neuen Thriller Reihe total überzeugt. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite total in der Geschichte drin und habe es vor Spannung fast gar nicht mehr ausgehalten. Meine Rezension könnt ihr hier nachlesen. Beim Klick auf das Bild gelangt ihr zu einer speziellen DtV-Seite, die sich eigens mit diesem Schatz beschäftigt. Unter anderem könnt ihr euch dort den Buchtrailer anschauen, oder euch in der Leseprobe schon mal Lust auf das Buch machen.
An dieser Stelle möchte ich mich herzlich beim DtV bedanken, der mir dieses Buch zur Verlosung zur Verfügung gestellt hat. Danke!
Seid ihr nun neugierig geworden, wie ihr "Siebenschön" gewinnen könnt?


Was ihr dafür tun müsst

Seid (oder werdet) Leser meines Blogs per GFC.
Beantwortet einfach diese kleine Frage und tragt eure Antwort unten im Formular ein. Wenn ihr alle Angaben gemacht habt, überprüft bitte noch mal eure Email Adresse. Schließlich möchte ich euch im Falle eines Gewinns auch erreichen können. ;)
Unter allen Einsendungen werde ich am 06.03.2014 den Gewinner/die Gewinnerin auslosen.

Über ein Like auf meiner Facebook Seite BooksParadise würde ich mich auch freuen, ist aber kein Muss um an der Verlosung teilzunehmen.


Die Frage


Welches Buch hat dich am meisten enttäuscht?
Und warum?



Das Kleingedruckte

Um an dem Gewinnspiel teilnehmen zu können, 
- Müsst ihr mir über GFC folgen,
- Die Frage beantworten und schließlich
- das Formular ausfüllen
- Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein, oder die Erlaubnis eurer Eltern haben.
- Euer Wohnsitz muss in Deutschland sein.

Ich übernehme keinerlei Haftung, falls das Päckchen verloren gehen sollte und der Rechtsweg ist natürlich auch ausgeschlossen.



Ich drücke euch die Daumen! ☺








Rezension: Eileen Carr - Im Netz der Angst

22 Februar 2014 | 6 Zitate





Titel: Im Netz der Angst
Autor: Eileen Carr
Verlag: Egmont Lyx
Seiten: 352
Leseprobe: Hier
Preis: 9,99€ 
Kaufen: Hier 




Klappentext

Psychologin Aimee Gannon erhält einen nächtlichen Anruf von der Polizei: Eine ihrer Patientinnen, die rebellische siebzehnjährige Taylor, wird verdächtigt, ihre Eltern ermordet zu haben. Aimee glaubt nicht an Taylors Schuld. Zusammen mit Detective Josh Wolf will sie die Wahrheit herausfinden. Aber je näher Josh der Wahrheit kommt, umso größer wird die Gefahr für Aimee … 


Der erste Satz

Anrufe um zwei Uhr morgens bedeuteten nie etwas Gutes.
 

Meine Buchwoche #7/2014

21 Februar 2014 | 10 Zitate
Mein Katzenjammer habe ich zum Glück hinter mir gelassen. Zwar habe ich immer noch keine grandiose Stimmung zu verzeichnen, aber es geht aufwärts.
Bär ist aus dem Krankenhaus entlassen worden und kann mit Hilfe eines speziellen Schuhs ohne Schmerzen gehen. Zwar muss er natürlich aufpassen, aber wenigstens ist er ein bisschen "mobil".
Meine Kratzer am Auto haben sich auch als nicht allzu schlimm herausgestellt. Da es zum Glück kein Metall ist, können die Kratzer nicht rosten und man muss auch nicht die ganze Front neu lackieren. Ich habe es mit der Werkstatt jetzt so vereinbart, das wir einfach ein bisschen "Schönheitsheitspflege" betreiben. Da habe ich zwar einen kleinen Schatten an der Stelle, aber das ist mir tausend Mal lieber als die unschönen Schrammen.
Was die Arbeit betrifft habe ich jetzt vor dem "Wochenende" noch zwei Schichten vor mir. Aber dabei handelt es sich nur um Spätschichten. Heute muss ich erst um zwei anfangen und morgen sogar erst um vier. Da bleibt mir Zeit um ein bisschen runter zu kommen, ein paar Posts vorzubereiten und auch endlich mal wieder meinen Haushalt in Ordnung zu bringen. ;) Nicht mehr lange, dann ist mein Freund endlich bei mir. Darauf freue ich mich schon total. ♥


Meine Buchwoche:



Rezension: Colleen Hoover - Weil ich Layken liebe

20 Februar 2014 | 8 Zitate





Titel: Weil ich Layken liebe
Autor: Colleen Hoover
Reihe: Slammed (1)
Verlag: DtV
Seiten: 352
Leseprobe: Hier
Preis: 9,95€ 
Kaufen: Hier 




Klappentext

Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück – drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg… 


Der erste Satz

Nachdem Kel und ich die letzten beiden Kartons in den Möbelwagen gewuchtet haben, ziehe ich mit einem Ruck die Klappe zu, lege den Riegel um und sperre damit achtzehn Jahre Erinnerungen weg, die alle auf die eine oder andere Weise mit meinem Vater verknüpft sind.
 

Eure Meinung ist gefragt! & Katzenjammer #7: What the...

18 Februar 2014 | 6 Zitate
Bevor ich mit meinem Gejammere anfange, möchte ich euch erstmal von einer entscheidenden Veränderung berichten, die ich mir bezüglich meines Blogs überlegt habe.
Da ich im Moment ja wirklich immens viel lese, habe ich mich dazu entschieden, ab sofort nicht mehr jedes Buch zu rezensieren. Ausgenommen davon sind RezEx, die werden natürlich auch weiterhin wie gehabt rezensiert.
Wenn ich mal den Januar nehme, da habe ich 16 Bücher gelesen. Macht pro Woche vier Rezensionen. Hinzu kommen dann die Woche noch die Neuzugänge, meine Buchwoche und vielleicht noch ein TAG und schon habe ich jeden Tag einen Post veröffentlicht. Ich hoffe ihr versteht das, aber mir ist das gerade  ein bisschen zu viel. Die Rezensionen haben sich gestapelt. Zwar waren sie alle schon geschrieben und haben nur noch auf die Veröffentlichung gewartet, aber da musste sich überhaupt erstmal ein Tag für finden. Zudem möchte ich euch nicht mit zig Posts bombardieren. Ich denke nämlich bei der Masse geht bestimmt auch gerne mal was unter und das möchte ich natürlich auch nicht. Aus diesem Grund habe ich mich jetzt dazu entschieden auch mal ein Buch nur zu lesen, ohne dass ich mir Notizen mache, ohne das ich mir hinterher überlege, wie ich es bewerte und warum ich es so bewerte. In meiner Liste werden zwar weiterhin die Punkte stehen, die ich vergeben habe, aber eine Rezension wird es in dem Sinne nicht geben. Vielleicht mache ich von ein paar verschiedenen, gelesenen Büchern einfach mal eine kleine Zusammenfassung und stelle sie euch kurz vor. Da habe ich mich noch nicht ganz entschieden.
Was möchtet ihr?
Soll ich die Bücher, die ich nicht rezensiere in einem kurzen Sammelpost vorstellen und mich nur kurz dazu äußern, also vielleicht: "Das hat mir gefallen:" ; "Das hat mir nicht gefallen:" Empfehlenswert aus meiner Sicht: Ja/Nein?
Oder soll ich gar nichts darüber schreiben?
Ich hoffe, ihr habt Verständnis, das ich bei der Masse an Büchern im Moment nicht alle rezensieren kann?



Das Bild ist Programm: Ich muss mich mal ein bisschen auslassen, denn zur Zeit reicht es mir wirklich. Ich bin im Moment so emo, das glaubt mir kein Mensch, ist aber leider so.
Seit letzter Woche könnte ich echt nur noch im Strahl kot*en, weil ständig irgendwas passiert, mit dem ich nicht gerechnet habe und auf das ich gut verzichten könnte.
Angefangen hat alles, als mein Chef letzte Woche nicht da war und wir somit den Laden alleine schmeißen mussten. Donnerstag war schließlich der Horrortag überhaupt: Es war total voll. Nachdem auch noch diverse andere Kleinigkeiten und größere Sachen schief gelaufen sind, habe ich irgendwann durchgeatmet und dachte es kann nicht mehr schlimmer werden... Etwas später hat sich schließlich noch ein Kind bei uns im Laden übergeben. "Yeah". Zu der Zeit wusste ich nicht mehr, ob ich lachen oder weinen soll. Jetzt kann ich zwar drüber lachen, aber am Donnerstag hatte ich eine so miese Laune - Könnt ihr euch sicherlich denken. -.- Natürlich lasse ich das aber nicht an den Kunden aus. In der Hinsicht kann ich mich echt gut verstellen. ;)
Am Freitag ging es mir schon sehr viel besser. Meine Kolleginnen und ich haben während der Arbeit gesungen:



Und auch sehr viel gelacht, aber als ich schließlich Nachricht von meinem Schatz erhalten habe, das er im Krankenhaus liegt, war die gute Laune natürlich dahin. Ich habe mir riesige Sorgen gemacht und wäre am liebsten gleich zu ihm gefahren, leider war dies aber nicht möglich. :( 

Mein armer Schatz hatte einen Arbeitsunfall. Er hat sich die Achillessehne gerissen und wurde noch in der Nacht auf Samstag operiert. Aus Sorge habe ich überhaupt nicht geschlafen und war letztendlich total erleichtert, dass er alles soweit gut überstanden hat. Er langweilt sich im Krankenhaus jetzt zu Tode, aber zum Glück hat er in der Zwischenzeit jemanden auf´s Zimmer bekommen, mit dem er sich gut versteht. Das ist auf jeden Fall besser, als alleine zu sein. Ich mache zehn Kreuze, wenn er endlich hier ist und ich ihn bemuttern kann. Dann wird er von vorne bis hinten verwöhnt, jawohl. ♥
Samstag war es zum Glück ruhiger. Ich hatte ja nicht wirklich viel in der Nacht geschlafen und war dementsprechend müde auf der Arbeit. Abends bin ich noch in einen anderen Supermarkt gefahren und habe den nächsten Schock erlebt: Irgend so ein A*sch ist in mein Auto gefahren. -.-


Ich habe die Schrammen am Anfang gar nicht gesehen, denn ich parke immer rückwärts ein und sehe so natürlich nicht die Beifahrerseite. Als ich auf dem anderen Parkplatz gestanden habe, musste ich an der Beifahrerseite vorbei und habe die Bescherung sofort gesehen.
Aber ihr müsst nicht denken, dass sich irgendwer bei mir gemeldet hätte oder so. Nö. Da wurde einfach die Flucht ergriffen und ich völlig sauer zurück gelassen. Ich habe am Sonntag (Samstag war es schon so spät) bei der Polizei angerufen, die alles aufgenommen und sich den Schaden angesehen hat. Die meinen, es kann kein Auto gewesen sein. Sie tendieren zu einem Einkaufswagen, weil die Schrammen zu weit unten sind. Ich bin da aber eher skeptisch. Ich kenne unsere Einkaufswagen und die sind viel höher. Bin eher der Ansicht, dass es doch ein PKW war. Aber letztendlich ist das auch völlig egal, denn es hat sich ja niemand gemeldet. Habe gestern bei meiner Versicherung angerufen, die mir mitteilte, wenn sie bezahlen, werde ich hoch gestuft. Hallo?! Ich habe nichts, aber auch rein gar nichts gemacht, und werde auch noch doppelt bestraft?! Erstmal muss ich die Reparatur zum Teil selbst bezahlen und dann soll ich monatlich auch noch mehr für die Versicherung bezahlen, weil irgend so ein Penner einfach abgehauen ist?! Ich bin echt stink sauer, das kann ich euch sagen. Mich durfte echt keiner ansprechen gestern, so geladen war ich. Wie gut, das ich frei hatte. -.- *seufz*
Heute war/Ist übrigens auch wieder so ein Tag zum Vergessen. Ich bin gerade emotional echt angeschlagen und werde dann auch noch mit sehr sehr seltsamen Sachen "belastet". Ich möchte euch ersparen, was ich heute wieder erlebt habe. Es glaubt mir eh kein Mensch, was los war. Ich würde es selbst nicht glauben, wenn mir jemand anders die Geschichten erzählen würde.
Jetzt bin ich jedenfalls endlich zu Hause und kann abschalten. Ich versuche es zumindest.
Letzte Woche habe ich mich auf schöne, erholsame, faule freie Tage gefreut. Die Realität brachte mir Extra Schichten, einen im Krankenhaus liegenden Freund und diverse Anrufe, sowie Ärger wegen meinem Auto. Morgen wollte ich eigentlich nur faul zu Hause rumliegen und lesen, aber da ich morgen in die Werkstatt muss (Montag war voll) kann ich mir dies nun auch abschminken. Meine derzeitige Stimmung ist so:



Es häuft sich einfach alles und wird mir gerade ein bisschen zu viel. Ich hoffe, dass sich meine Stimmung bald wieder positiv verändern wird.
Will auf´n Arm! :(

So, jetzt habe ich euch erstmal genug die Ohren vollgejammert.
Ich hoffe euch geht es besser. ☺



Rezi: Jodi Picoult & Samantha van Lee - Mein Herz zwischen den Zeilen

18 Februar 2014 | 4 Zitate





Titel: Mein Herz zwischen den Zeilen
Autor: Jodi Picoult & Samantha van Lee
Verlag: Bastei Lübbe/Boje
Seiten: 288
Leseprobe: Hier
Preis: 14,99€ 
Kaufen: Hier 




Klappentext

»Hilf mir« - Deliah kann es kaum fassen, als sie diese Nachricht in ihrem Lieblingsbuch findet. Offensichtlich hat Oliver, der umwerfend gut aussehende Prinz der Geschichte, die Bitte speziell für sie hinterlassen. Und tatsächlich: Schnell stellen die beiden fest, dass sie über die Grenzen der Buchseiten hinweg miteinander sprechen können. Doch das reicht ihnen schon bald nicht mehr aus. Oliver ist schon lange genervt von seinem Märchen, das er immer wieder durchspielen muss, sobald ein Leser das Buch aufschlägt. Und er findet Gefallen an Deliah, die so anders ist als die langweilige Prinzessin Seraphima, die er sonst immer küssen muss. Da ist es doch klar, dass er endlich zu ihr will! Und Deliah: Die hat sich längst Hals über Kopf in ihren Märchenprinzen verliebt. Und ist begeistert von der Idee, Oliver aus dem Buch herauszuholen. Doch wie können die beiden es schaffen, die Grenzen zwischen ihren so unterschiedlichen Welten zu überwinden? 


Der erste Satz

Es war einmal in einem fernen Land, da lebten ein tapferer König und eine wunderschöne Königin, die liebten einander so sehr, dass die Menschen - wohin sie auch kamen - alles stehen und liegen ließen, nur um sie vorbeischreiten zu sehen.
 

Rezi: Sophie Kinsella - Das Hochzeitsversprechen

17 Februar 2014 | Kommentieren





Titel: Das Hochzeitsversprechen
Autor: Sophie Kinsella
Verlag: Goldmann
Seiten: 512
Leseprobe: Hier
Preis: 9,99€ 
Kaufen: Hier 










Klappentext

Hochzeitsnacht und Honeymoon – und der Albtraum vom Glück ist perfekt ...

Nach der jüngsten Enttäuschung hat Lottie endgültig die Nase voll von bindungsunfähigen Männern. Als sich da plötzlich Ben meldet, eine alte Flamme von ihr, geht alles ganz schnell. Denn Ben erinnert Lottie an einen vor Jahren geschlossenen Pakt, wonach die beiden einander heiraten wollten, sollten sie mit dreißig noch single sein. Lottie zögert nicht lange und marschiert kurzentschlossen mit Ben zum Altar. Von dort geht es geradewegs in die Flitterwochen auf Ikonos, jene griechische Insel, auf der sie sich einst kennengelernt hatten. Freunde und Familien der beiden sind entsetzt. Und schließlich machen sich Lotties Schwester Fliss und Bens Freund Lorcan auf nach Ikonos, um Honeymoon und Hochzeitsnacht nach Kräften zu sabotieren...


Der erste Satz

Diese jungen Leute!
 

Neuzugänge #17 - Ich wurde quasi gezwungen

16 Februar 2014 | 21 Zitate
Nachdem ich gestern wutentbrannt nach Hause gefahren bin, denn irgendso ein A*sch ist mir ins Auto gefahren, aber einfach abgehauen(!), habe ich mich heute wieder ein bisschen beruhigt. Ich habe gerade schon mit Melli gesprochen, dass ich morgen in die Werkstatt komme, damit sie sich das mal anschauen. Wenn ich "Glück" habe sind es "nur" die tausend unschönen und sehr tiefen Kratzer, wenn ich allerdings Pech habe, ist irgendwas verzogen und ich muss vorne die ganze Schnauze neu machen lassen. Das ich restlos bedient bin, muss ich wohl nicht sagen, oder?!
Aber ich will nicht weiter jammern, sondern viel lieber zu meinen neuen Schätzen kommen. Wie oben in der Überschrift schon erwähnt, wurde ich wirklich gezwungen mir neue Bücher zu kaufen. Schließlich habe ich von meinen Kollegen ja zum Jubiläum einen Gutschein bekommen, den ich am Montag eingelöst habe. Meine Schwägerschwester hat sich als wir in der Buchhandlung waren, ein bisschen gelangweilt. Ich habe wirklich versucht mich schnell zu entscheiden, aber irgendwie ging dies total in die Hose. Ich weiß nicht mehr, wie lange wir dort waren, aber ich fürchte für Sista war es eine gefühlte Ewigkeit. ;) Von den ganzen Büchern habe ich bisher nur

"Mein Herz zwischen den Zeilen" gelesen. Es hat mich nicht vom Hocker gerissen. Die Rezension dazu kommt später noch. Getippselt ist sie schon. Sie wird in den nächsten Tagen veröffentlicht.
"Weil ich Layken liebe" steht schon so lange auf meiner Wunschliste, das ich einfach nicht mehr dran vorbei gehen konnte. Ich lese es gerade und es gefällt mir sehr, sehr gut. Diese ganzen Emotionen in der Geschichte kommen total bei mir an und ich hatte schon mehr als einmal Pipi in den Augen. *seufz*
"Ein Tag im März" hat mich so angelacht und als ich schließlich den Klappentext gelesen hatte, musste ich es einfach mitnehmen. Das Cover ist so wunderschön - Ich hoffe, der Inhalt wird mich genau so umhauen.
"Einmal und für immer" war ein absolutes Must Have für mich. Ich habe bisher alle Bücher der Autorin und auch fast alle schon gelesen. Sie schreibt so gefühlvoll und hat mich immer total überzeugt. Bin gespannt, ob das hier auch so sein wird.
"Blut von meinem Blut" kam als RezEx von Blanvalet. Nach den ganzen Gefühlen mag ich gerne auch mal wieder einen Thriller lesen. Der Klappentext hört sich sehr vielversprechend an.

Zusätzlich zu diesen ganzen wunderschönen Büchern hat mir meine Sista auch noch eine riesen Freude bereitet, indem sie mir kurzerhand diese wundervolle Plüschkatze, die man oben auf den Büchern sieht, geschenkt hat. Ich schleiche schon gefühlte Ewigkeiten um dieses Kätzchen herum, habe sie aber immer schweren Herzens liegen gelassen. Fragt mich nicht warum, ich weiß es selbst nicht. Jedenfalls gab mir Sista nach unserer Shopping Tour meine Tüten und als ich zu Hause alles ausgepackt hatte, sah ich dieses Kätzchen. Ich liebe es! ♥ Ich stehe ja sowieso auf diese Plüschtiere, die so riesige Augen haben. Zwar ist dies wohl nicht mehr meinem Alter entsprechend, aber das ist mir ja mal so was von schnurz. ;) 
Sie wird euch jetzt immer mit mir zusammen meine Neuzugänge vorstellen. ☺


Adam ist jedes Mal nervös, wenn er die schöne Unbekannte an Tisch zehn bedienen muss. Die junge Frau kommt täglich in sein Café, bestellt einen koffeinfreien Latte mit einem Stück Zucker, sitzt stundenlang dort und sieht mit unfassbarer Traurigkeit zu, wie die Welt an ihr vorbeizieht. Was Adam nicht weiß: Bryony hat einen schlimmen Verlust erlitten, denn sie hat Max, den Menschen, den sie am meisten liebte, durch einen tragischen Unfall verloren. Ein einziger Augenblick an einem milden Frühlingsabend im März hat ihr Leben für immer verändert. Um ins Leben zurückzufinden, braucht sie die Kraft, verzeihen zu können - und die Liebe eines Menschen ...  (Amazon)





Zwei Leben. Zwei Wahrheiten. Zwei Entscheidungen.

Kat, 39, ist nicht verliebt. Sie hat eine Menge Freunde, einen gewöhnlichen Job, und sie denkt niemals über ihre Vergangenheit nach. Das ist Kats Geschichte. Nichts davon ist wahr. Milo, 9, liebt seine Mum, Bananenmuffins und seinen Erste-Hilfe-Kurs. Er denkt nie über seine Zukunft nach. Das ist Milos Geschichte. Alles davon ist wahr. Und es gibt noch eine andere Geschichte, eine, bei der die Lebenswege eines Jungen aus Brighton und einer Frau aus Dublin sich durch eine Laune des Schicksals kreuzen und alles auf den Kopf stellen. Dies ist die Geschichte, die gerade erst beginnt ...(Amazon)




»Hilf mir« - Deliah kann es kaum fassen, als sie diese Nachricht in ihrem Lieblingsbuch findet. Offensichtlich hat Oliver, der umwerfend gut aussehende Prinz der Geschichte, die Bitte speziell für sie hinterlassen. Und tatsächlich: Schnell stellen die beiden fest, dass sie über die Grenzen der Buchseiten hinweg miteinander sprechen können. Doch das reicht ihnen schon bald nicht mehr aus. Oliver ist schon lange genervt von seinem Märchen, das er immer wieder durchspielen muss, sobald ein Leser das Buch aufschlägt. Und er findet Gefallen an Deliah, die so anders ist als die langweilige Prinzessin Seraphima, die er sonst immer küssen muss. Da ist es doch klar, dass er endlich zu ihr will! Und Deliah: Die hat sich längst Hals über Kopf in ihren Märchenprinzen verliebt. Und ist begeistert von der Idee, Oliver aus dem Buch herauszuholen. Doch wie können die beiden es schaffen, die Grenzen zwischen ihren so                                     unterschiedlichen Welten zu überwinden?  (Amazon)






Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück – drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…(Amazon)   





Vielen Dank an Blanvalet!
Nur ein Killer kann einen Killer zur Strecke bringen!

Um zu beweisen, dass er nicht wie sein Vater ein psychopathischer Killer ist, arbeitete der siebzehnjährige Jazz Dent bereits mit der Polizei seiner kleinen Heimatstadt Lobo’s Nod zusammen. Und jetzt bittet ein zu allem entschlossener Detective aus New York City den jungen Mann um Hilfe. Ein Serienmörder erfüllt die Bürger und die Polizei der Ostküstenmetropole mit Entsetzen, und nur Jazz scheint fähig, den grausamen Killer zu stellen. Doch in den Häuserschluchten des Big Apple wird er bald selbst vom Jäger zum Gejagten … (Amazon




Kennt ihr welche von meinen Neuzugängen?
Wie haben sie euch gefallen?
Welches Buch soll ich möglichst als Nächstes lesen?
Findet ihr mein Kätzchen genau so sweet, wie ich?