Rezension:
Jennifer L. Armentrout - Opal

29 Mai 2015 |

 Lux #3 464 Seiten |  Carlsen Autorin | Leseprobe 


Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein – aber es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nicht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Doch für ihre Freunde – und für Daemon – würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen.






!Achtung! Band 3 der Reihe!



Meine Meinung:

Inhalt
Katy und Daemon leben ihre Liebe völlig aus. Endlich ist nichts mehr von den Zankereien, denen sie sonst ausgeliefert warten vorhanden. Sehr positiv ist auch die Tatsache, dass der tot geglaubte Bruder Dawson wieder aufgetaucht, doch er ist alleine. Von seiner Freundin keine Spur.
Die Freunde wissen, wo sie sich aufhält, und wollen sie natürlich befreien. Die Tatsache das Blake zurück gekehrt ist, scheint trotz aller Erwartungen ziemlich nützlich zu sein, doch trügt der Schein, oder geht ihr Vorhaben gut?

»Perfekt. Genau das brauchten wir - friedliche Momente, in denen alles normal war. In denen es nur Daemon und mich gab - [...]
Unser kostbarer Moment der Normalität hatte mit einer Leiche auf dem Fußboden meines Zimmers ein jähes Ende gefunden.«
Zitat aus: "Opal"

Charaktere
Katy entwickelt sich von Buch zu Buch immer weiter. So auch hier. Das Besondere an ihr ist für mich, dass sie sich dennoch immer treu bleibt. Sie weiß was sie will und setzt dies durch. Katy lässt sich nicht unterkriegen.
Daemon hat sich absolut verändert. Zwar ist er immer noch der "Bad Boy", aber Katy erweckt in ihm auch seine weiche Seite, was mir außerordentlich gut gefallen hat. Er beschützt sie, wo es nur geht und wird dabei sogar manchmal etwas überfürsorglich.
Dawson merkt man an, dass er sehr gezeichnet ist. Er ist eher ruhig und zurück haltend und vermisst seine Freundin schmerzlich. Ich konnte sehr gut mit ihm mitfühlen.



»"Du bringst mich dazu, erst zu denken und dann zu handeln. Du bringst mich dazu, eine bessere Person - ein besserer Lux, was auch immer - sein zu wollen." Ich sah jetzt direkt zu ihm auf, blickte ihm in die Augen. "Du bist  eine gute Person."«
Zitat aus: "Opal"

Gesamt
Opal ist um einiges ruhiger, als die vorangegangenen Teile. Dies liegt vor allem daran, dass sich die Autorin mehr mit ihren zwei Hauptpersonen Katy und Deamon befasst. Sie zeigt, wie sich ihre Beziehung entwickelt und wie sie jetzt miteinander umgehen. Dies mag für den ein oder anderen vielleicht etwas langweilig sein, mir jedoch hat es sehr gut gefallen, da sich so der Bezug zu den beiden Protagonisten für mich noch verfestigte.
Für alle, bei denen es, wie bei mir, schon ein bisschen her ist, seit man Onyx beendet hat, werden hier und da immer mal wieder ein paar Szenen aufgegriffen, die das Vergangene wieder im Kopf erscheinen lassen. So fiel es mir überhaupt nicht schwer, mich erneut gut in der Geschichte zurecht zu finden.
Als besonders gelungen empfand ich, dass uns Katy wieder alles aus ihrer Sicht schildert. So übertrugen sich ihre Emotionen, von denen es mehr gibt, als in Obsidian und Onyx, auf mich und ich konnte sie verstehen. Akzeptieren, wenn sie mal wieder mit dem Kopf durch die Wand wollte. Außerdem hatte ich das Gefühl, selbst mit Daemon verbunden zu sein. Dies spricht meines Erachtens für den erstklassigen Schreibstil der Autorin. Sie versteht es mit Worten zu zaubern und eine völlig neue, fremde Welt zu erschaffen, die es zu entdecken gilt.

»"Dies ist kein Roman, Kat." Ruckartig zog ich den zweiten Stiefel an. "Ach nein? Schade. Ich habe gehofft, du hättest schon mal ans Ende vorgeblättert und würdest mir erzählen, wie´s ausgeht. Ich liebe Spoiler."«
Zitat aus: "Opal"

Es dauert eine ganze Weile, bis der eigentliche Handlungsstrang, nämlich die Rettung von Dawsons Freundin Beth an Fahrt aufnimmt. Bis dahin wird einem der Bruder etwas näher gebracht und außerdem auch noch auf die jetzt etwas andere Beziehung von Dee und Katy eingegangen. Es war für mich total nachvollziehbar und plausibel erklärt, wie sich diese verändert hat, denn dazu ist gerade in Onyx viel zu viel passiert.
Ist man an dem Punkt angelangt, wo es "ans Eingemachte" geht, erscheint auch wieder die Spannung, die mir vor allem in Onyx fast den Atem geraubt hat. Ich habe es kaum ausgehalten, wenn ich das Buch zur Seite legen musste, denn ich musste einfach erfahren, ob die Freunde es schaffen, Beth zu retten und vor allen Dingen: Wie sie dies überhaupt anstellen wollen. Es hat mich vieles völlig aus der Bahn geworfen, weil ich so überrascht über diverse Wendungen war, mit denen ich in meinen schlimmsten Träumen niemals gerechnet hätte. Es passiert so viel, das ich mit einem sehr hohen Tempo durch die Geschichte geflogen bin und absolut traurig war, als ich das Buch zu Ende gelesen hatte.
Ganz besonders das Ende hat mich erneut sprachlos zurück gelassen. Ich hatte ein bisschen Pipi in den Augen, weil sich insbesondere eine bestimmte Szene wie ein Film vor mir abspielte. Nun ist es wieder, wie schon bei den anderen Bänden: Ich muss unbedingt weiter lesen, doch bis Origin erscheint dauert es noch ganze sechs Monate...


In Kürze:

Positiv
Wie gewohnt alles aus der Sicht von Katy geschildert
in der Ich-Form.
Mehr Emotionen, als in den anderen Teilen.
Spannung immer vorhanden.
Die Beziehung von Katy und Daemon wird vertieft.
Überraschende Wendungen.
Gemeiner Cliffhanger.
Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout ist wie gewohnt flüssig und temporeich.

Negativ 
Gar nichts!


Fazit:

Zwar wird in Opal zum größten Teil mehr auf die Beziehung der Protagonisten eingegangen, dies hat meinen Lesespaß allerdings nicht getrübt. Das Buch lässt sich flott lesen und wenn die Geschichte erst einmal an Fahrt aufgenommen hat, bekommt man auch wieder die große Spannung geliefert, die man aus der Lux-Reihe gewohnt ist. Für mich der bisher ruhigste Teil, allerdings dennoch überaus lesenswert.




Kitty 



Die Reihe:

                                                                                                         18.12.2015              05.2016
                                              

8 Zitate

  1. toll, dass es dir gefallen hat!! Origin ist mein lieblingsteil! Also mach dich auf etwas gefasst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Au weia, jetzt habe ich ein bisschen Angst und kann es gar nicht mehr abwarten. :-O
      Es dauert noch so lange. :(

      Löschen
  2. Eine sehr schöne Rezi liebe Kitty :)
    Ich muss es unbedingt noch lesen!
    Alles Liebe,
    Sarah von buecherzumtee.blogspot.de <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. :) Ja, ich kann sie dir auf jeden Fall sehr empfehlen. :) Hoffe, die Reihe wird dir genau so gut gefallen, wie mir. :)
      GlG
      Kitty ♥

      Löschen
  3. Hallo Kitty! :)

    Bitte verzeih mir, falls ich dich schon gefragt haben sollte ...
    Hast du schon vom Bloggernetzwerk gehört? Wenn nicht, dann lass ich dir mal kurz den Link zum Hintergrund des Blogs da:
    https://bloggervernetzt.wordpress.com/an-blogger/
    Ich bin dort jedenfalls seit kurzem Mitglied und würde mich sehr freuen, wenn ich deine Rezension hier zu "Opal" verlinken dürfte. (Und mit deiner Erlaubnis auch in Zukunft ein paar deiner Rezensionen?)
    Und hier sende ich dir auch einen Beispiellink, wie das Ganze im Endeffekt aussieht:
    https://bloggervernetzt.wordpress.com/2015/04/29/opal-schattenglanz-03-von-jennifer-l-armentrout/

    Über eine kurze Antwort würde ich mich sehr freuen!
    Ganz lieben Gruß ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du hattest schon gefragt, ist aber überhaupt kein Problem. :)
      Du kannst gerne diese Rezension (und auch andere) verlinken. Ich habe da überhaupt kein Problem mit. :)
      Ich finde, das ist ne richtig gute Idee, Rezensionen zu sammeln. Dann hat man immer einen Überblick, wenn man sich nicht sicher ist, ob man ein Buch nun lesen sollte, oder nicht. :)
      GlG
      Kitty ♥

      Löschen
    2. Oh, wirklich? ;P Bei welcher Rezension habe ich denn schon mal angefragt? Komischerweise warst du noch gar nicht in unserer internen Liste der Blogs, die wir immer verlinken dürfen, vermerkt. Naja ... aber jetzt stehst du drin. ;)

      Jedenfalls, vielen lieben Dank für deine Erlaubnis, das freut mein Team und mich natürlich sehr, dass du uns nun auch mit deinen Rezensionslinks unterstützt. :-) DANKE!

      Alles Liebe ♥ und ein schönes Wochenende wünsche ich dir!
      Janine

      Löschen
    3. Das war bei Sannah und Ham, allerdings hast nicht du mich gefragt, sondern Haveny. :)
      Ach, da nicht für. Wie schon gesagt: Ich finde die Idee echt klasse. :)
      GlG
      Kitty ♥

      Löschen

Hi! :)
Schön das du hier gelandet bist! Ich bin für Lob und Kritik sehr dankbar und freue mich über jeden einzelnen Kommentar.
Meine Antwort findest du gleich unter deinem Eintrag.

Spam und Kommentare, die allein zur Werbung dienen, werden kommentarlos gelöscht.

Vielen Dank, dass du bei mir warst. Ich hoffe, wir sehen uns wieder. :)