Ausmalen für Erwachsene:
Zencolor moments - Vögel & Schmetterlinge und Gewinnspiel

30 November 2015 | 20 Zitate
Vielleicht könnt ihr euch ja noch daran erinnern, dass ich euch vor etwa einem halben Jahr schon einmal erzählt habe, dass ich eine neue Leidenschaft für mich entdeckte: Das Ausmalen. Es hilft mir die Seele baumeln zu lassen und erfüllt mich irgendwie auch mit Glück, wenn ich ein Bild fertig gestaltet habe. Wenn ich male, denke ich an nichts anderes, als daran, welche Farbe ich gleich benutzen werde und ob ich vielleicht eine Ecke mal ganz weiß lasse, etc. 
Am Anfang habe ich mich zugegeben noch etwas komisch gefühlt, weil ich immer noch das Gefühl hatte, als wäre das Ausmalen nur etwas für Kinder, aber nichts für Erwachsene in den 30ern, doch dann entdeckte ich die wundervollen Ausmalbücher für Erwachsene von Zencolor. Für alle, die meinen ersten Beitrag darüber verpasst haben, aber dennoch neugierig sind, klickt mal >hier<.
Heute widme ich mich einem neuen Buch. Ich hatte das wahnsinnige Glück bei Blogg dein Buch unter den Gewinnern zu gehören und kam somit in den Genuss nicht nur das unten vorgestellte Malbuch, sondern auch ein Metall-Etui mit Buntstiften zur Verfügung gestellt zu bekommen. An dieser Stelle möchte ich mich herzlich beim Topp-Verlag und bei Blogg dein Buch für diesen tollen Gewinn bedanken. ♥

Meine Buchwoche #48
Ruhe wäre mal toll

29 November 2015 | 1 Zitat

Guten Tag, Ihr Lieben! 
Ich weiß, ich weiß, ich bin irgendwie gerade nicht ganz so aktiv. Zwar poste ich fleißig meine Rezensionen, aber was das Kommentare beantworten, das Kommentieren an sich angeht, habe ich momentan leider so überhaupt keine Zeit. :( Von den ganzen Social Media Plattformen ganz zu schweigen. Es ist wirklich jeden Tag irgendetwas passiert, womit ich so nicht gerechnet hätte, was allerdings auch wieder Zeit in Anspruch nimmt. Somit heißt es vor der Arbeit noch mal eben zum Arzt fahren, was auch ewig dauert, dann zur Arbeit hetzen, anschließend zu Hause die liegengebliebene Arbeit verrichten, etc. Am nächsten Tag vor der Arbeit noch mal in die Werkstatt, weil irgendetwas mit dem Keilriemen nicht in Ordnung war. Sich festgequatscht, und das Ende vom Lied ist, mal wieder zur Arbeit hetzen. Einen Tag später - Oh nein: Öl ist ein bisschen wenig. Nicht, dass ich "gestern" erst in der Werkstatt war... Also erneut dorthin, Geld dalassen und, ihr erratet es bestimmt: Zur Arbeit rasen. Hinzu kommt, dass ich abends, bzw. nachts ewig nicht in den Schlaf finde, weil mir so viele Dinge durch den Kopf gehen. Meine To-Do-Liste wird irgendwie gar nicht weniger, also gehe ich die im Bett noch mal durch. Ich bin momentan bei 150%. Und dies ständig. Da ist es bestimmt nicht verwunderlich, dass ich mir nichts mehr wünsche, als endlich mal wieder ein paar Tage, ach was sage ich? Mir würden auch schon ein paar Stunden nur für mich reichen. Aber dann geht es los, dass ich Post von Kabel Deutschland bekomme, wo drin steht, dass der Vertrag erfolgreich angepasst wurde, allerdings ist es der völlig falsche Tarif, also dort anrufen, etc.
Das klingt alles nicht weiter wild. Ich weiß, allerdings häuft es sich momentan und so langsam reicht es mir. ;)
Der Knüller überhaupt ist dann gestern geschehen. Ich war schon auf dem Weg nach draußen, als ich gesehen habe, wie der DHL Mann vorgefahren ist. Also habe ich noch einen Moment gewartet, weil ich auf ein Paket warte. Aber nichts geschah. Da dachte ich mir, dass es bestimmt am Montag mitkommt, doch als ich runter zum Briefkasten gegangen bin, war da eine Benachrichtigungskarte drin. Wir haben Sie leider nicht angetroffen. Ihr Paket liegt in der Packstation. Abholung am nächsten Werktag. Ähm, bei mir hat niemand geklingelt! Ich bin echt sauer, das könnt ihr mir glauben! Jetzt muss ich tatsächlich bis Montag warten, bevor ich mein neues Gerät in Betrieb nehmen kann. *grrrrr* Ich finde es echt unverschämt, dass die einfach eine Karte in den Briefkasten stecken, ohne überhaupt vorher mal zu klingeln. Das ist mir echt noch nie passiert. -.-
Es ist allerdings auch Positives passiert: Ich habe ziemlich viel gespart, weil ich meinen Mobilfunkanbieter gewechselt habe. Mit neuem Handy und neuer Nummer bin ich jetzt um einiges günstiger unterwegs, als mit dem "Angebot", was mir die "TeleKOMIKER" unterbreitet haben. Ich bin vollends zufrieden und liebe mein neues Handy abgöttisch. ;)


Kitty ask...
Katrin Koppold

28 November 2015 | Kommentieren

Hallo, Ihr Lieben! 
Da mir mein aller erstes Interview so einen riesen Spaß gemacht, habe ich mir gedacht, dass ich das ja einfach noch einmal machen könnte. ;) Heute habe ich Katrin Koppold über ihre Sternschnuppen-Reihe ausgequetscht. Das Ergebnis:



Rezension:
Katrin Koppold - Sehnsucht nach Zimtsternen

27 November 2015 | Kommentieren

 Sternschnuppen #3 | 336 Seiten |  Rowohlt | Autorin | Leseprobe 



Lieber Frosch als Prinz? 
Lilly hat eigentlich alles: einen tollen Ehemann, eine schöne Wohnung, viel Zeit für sich. Dann will Torsten sich plötzlich scheiden lassen - er liebt eine andere. Und Lilly hat nichts mehr, keinen Mann, keinen Job, und die Wohnung muss sie sich mit Frauenheld Jakob teilen. Einziger Lichtblick ist der attraktive neue Nachbar. Dabei hat Lilly gerade beschlossen, die Finger von Prinzen zu lassen und sich bei Männern voll und ganz auf die inneren Werte zu konzentrieren ...







»Manchmal muss man das Glück mit beiden Händen greifen! Und zwar ohne an die Folgen zu denken.«
Zitat aus: "Sehnsucht nach Zimtsternen"

Top Ten Thursday #50
10 Debütromane

26 November 2015 | 22 Zitate
Nachdem ich letzte Woche leider pausieren musste, da es mir gesundheitlich nicht wirklich so gut ging, bin ich diese Woche wieder mit von der Partie. Zehn Debütromane? Das sollte doch zu schaffen sein, oder?

Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei Steffi vorbei.


Kurzrezension:
Nadine d'Arachart & Sarah Wedler - Der Schinder

25 November 2015 | 3 Zitate

218 Seiten |  telescope Die Autorinnen Leseprobe 


Was, wenn jemand eine Rechnung mit dir offen hat? Was, wenn dieser Jemand ein Serienmörder ist? Maxim Winterberg kann sich an nichts mehr erinnern. Der ehemals anerkannte Folterexperte und Mitarbeiter der Polizei ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Dennoch ruft Kommissarin Daria Storm ihn zur Hilfe, als an verlassenen Orten auf einmal grausam zugerichtete Leichen gefunden werden. Die Toten tragen die Handschrift des Schinders, eines Serienmörders, der vor zwei Jahren sein Unwesen trieb und dann spurlos verschwand. Doch jetzt ist er zurück und eine Hetzjagd durch die Ruinen Berlins nimmt ihren Lauf. Zu spät verstehen Maxim und Daria, dass sie absolut niemandem vertrauen dürfen …







»"Pack schlägt sich, Pack verträgt sich", sagte Mickey. "Außer, der Schinder mischt sich vorher ein."«
Zitat aus: "Der Schinder"


Kurzrezension:
Victoria Scott - Salz & Stein

24 November 2015 | 8 Zitate

Feuer & Flut #2 | 480 Seiten |  cbt Autorin Leseprobe 

»Vor sechs Wochen sind einhundertzweiundzwanzig Kandidaten in den Dschungel gegangen, um im Brimstone Bleed gegeneinander anzutreten. Vor drei Wochen sind sechsundsiebzig Kandidaten zu dem gleichen Zweck in die Wüste gegangen. Und heute sind vierundsechzig übrig, um die beiden letzten Etappen des Rennens in Angriff zu nehmen.«
Das Brimstone Bleed geht in die zweite und letzte Runde. Tella hat mehr als einen Freund verloren. Einzig ihr Pandora Madox ist tapfer an ihrer Seite. Kann sie das Rennen gewinnen und ihren Bruder retten? Kann sie die Veranstalter des Brimstone Bleed ein für alle Mal vernichten, damit niemand mehr so leiden muss wie sie? Und was geschieht mit Guy und ihr – kann die Liebe über alles siegen, oder bleibt sie auf der Strecke?





»Wir haben reißende Flüsse überlebt, Männer mit Speeren, Flüssigkeitsmangel [...].
Wir sind lebendig und verbittert daraus hervorgegangen.
Wir wollen das Heilmittel.
Wir wollen Rache.«
Zitat aus: "Salz & Stein"


Rezension:
Emily Gillmor - Mit Dir steht die Welt still

23 November 2015 | 2 Zitate

400 Seiten |  Knaur. Autorin | Leseprobe 



»Alles Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde.« Matts Herz schlug schon immer für die Pferdewelt, und seine Reitstunden finanziert er sich als Stalljunge auf einem Luxusgestüt. Als ihm völlig überraschend ein Job als Pferdewirt angeboten wird, wähnt sich Matt am Ziel seiner Träume. Liz' größter Wunsch ist es, Springreiterin zu werden. Wenn sie auf ihrem geliebten Pferd Wild Fire sitzt, kann sie alles vergessen - den Scheidungskrieg ihrer Eltern, die hohen Erwartungen an sie als Diplomatentochter. Als sie sich auf eine leidenschaftliche Affäre mit ihrem Trainer Edward einlässt, begibt sie nicht nur ihr Herz in Gefahr ...







»"Wenn du wirklich etwas liebst, dann tust du alles, um ein Teil davon sein zu können", antwortete er.«
Zitat aus: "Mit Dir steht die Welt still"


Meine Buchwoche #47
Kitty ging es gar nicht gut :(

22 November 2015 | 6 Zitate

Guten Tag, Ihr Lieben! 
Da habe ich euch letzten Sonntag schon erzählt, dass es die vorletzte Woche in sich hatte und war frohen Mutes, dass es besser werden würde, aber wie es dann so kommt, war echt nicht vorherzusehen. Ich habe ja schon erwähnt, dass irgendwas mit meinem Magen nicht in Ordnung ist und ich mir aus diesem Grund Tabletten gekauft habe, damit es eben irgendwann auch mal wieder okay ist. Nun, die Tabletten haben schon geholfen, nur habe ich seit einer ziemlich langen Zeit richtig gemeine Unterleibschmerzen, die am Dienstag unerträglich wurden. Was tun? Klar: Ab zum Arzt. Diagnose: Ziemlich schlimme Blasenentzündung. Sammy muss endlich kein AB mehr schlucken, aber dafür bin ich jetzt dran. Blöderweise kann ich aber durch das AB natürlich weder Magentabletten, noch andere Schmerztabletten einnehmen und so musste ich die Schmerzen irgendwie ausharren, was mir am Donnerstag auf der Arbeit allerdings gar nicht mehr gelungen ist. Es hat so weh getan, dass ich irgendwann in Tränen ausgebrochen bin und mich mein Chef letztendlich nach Hause geschickt hat. Ich bin anschließend erneut zum Arzt gefahren, um alle möglichen Dinge ausschließen zu lassen. Nicht, dass neben der Entzündung noch etwas anderes im Argen ist. Meine Ärztin hat mir schließlich empfohlen, zu meiner Hausärztin zu gehen, sozusagen als Notfall, denn es hätte auch der Blinddarm sein können...  Er war es zum Glück aber nicht. Wie ihr seht: Ich hatte Spaß! :( Über die Behandlung rede ich erst gar nicht, da bin ich nämlich auch in Tränen ausgebrochen. Es könnte sein, dass zusätzlich zu der Entzündung noch ein muskuläres Problem eine Rolle spielt. Mehr erfahre ich morgen, denn dann muss ich wieder hin. Glücklicher Weise hat mir meine Ärztin Schmerztropfen aufgeschrieben, die sich mit meinem AB vertragen und die mir auch total durch meine Arbeitszeit geholfen haben. Ohne wäre es überhaupt nicht möglich gewesen.
Und jetzt? Jetzt geht es mir schon um einiges besser. Ich spüre nur noch so ein Pochen, aber die höllischen Schmerzen habe ich mit den Tropfen in den Griff bekommen. Mal sehen, was morgen bei der Kontrolle raus kommt.


Rezension:
Tammy Cohen - Während du stirbst

21 November 2015 | 2 Zitate

416 Seiten |  Blanvalet Autorin | Leseprobe 


"Sehr wahrscheinlich werde ich TOT sein, bevor Sie das hier zu Ende gelesen haben."

Drei Dinge gibt es über Jessica Gold zu wissen: Sie ist neunundzwanzig Jahre alt, sie hat eine Knopfphobie, und sie wurde entführt. Von einem Fremden, der sie zwölf Tage lang in seiner Wohnung gefangen hält, sie mit perfiden Grausamkeiten quält, sie angekettet in einer Hundehütte am Fuß seines Bettes schlafen lässt. Und jeden Tag überreicht er seinem Opfer ein Geschenk – eines grausamer als das nächste –, bis Jessica am zwölften Tag sicher weiß: Der Mann wird sie töten. Doch Jessica hat ein Geheimnis, von dem niemand etwas ahnt …






»Wenn er die Wahrheit über den gestrigen Tag und das Geschenk gesagt hätte, [...] war heute der zwölfte Tag und nur noch ein Päckchen übrig.
Danach würde ich tot sein.«
Zitat aus: "Während du stirbst"


Kurzrezension:
Cassandra Clare & Holly Black - Der kupferne Handschuh

19 November 2015 | 2 Zitate

Magisterium #2 | 304 Seiten |  One Autorin Autorin | Leseprobe 




Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Das zweite Schuljahr steht an, doch schon wieder liegt das größte Abenteuer für Call außerhalb des Magisteriums. Er muss herausfinden, welche Rolle sein Vater Alastair bei all dem gespielt hat, was kurz nach Calls Geburt beim Eismassaker passiert ist. Kann es sein, dass Alastair ein Verbündeter des Feindes ist? Was bedeutet das für Callum? Und wem kann er jetzt überhaupt noch vertrauen?







»"Das Ende ist näher, als du denkst ..."«
Zitat aus: "Der kupferne Handschuh"


Kurzrezension:
Ursula Poznanski & Arno Strobel - Fremd

16 November 2015 | 12 Zitate

400 Seiten |  Rowohlt Autorin Autor | Leseprobe 
Stell dir vor, du bist allein zu Haus. Plötzlich steht ein Mann vor dir. Er behauptet, dein Lebensgefährte zu sein. Aber du hast keine Ahnung, wer er ist. Und nichts in deinem Zuhause deutet darauf hin, dass jemand bei dir wohnt. Er redet auf dich ein, dass du doch bitte zur Vernunft kommen sollst. Du hast Angst. Und du verspürst diesen unwiderstehlichen Drang, dich zu wehren. Ein Messer zu nehmen. Bist du verrückt geworden?
Stell dir vor, du kommst nach Hause, und deine Frau erkennt dich nicht. Sie hält dich für einen Einbrecher. Schlimmer noch, für einen Vergewaltiger. Dabei willst du sie doch nur beschützen. Aber sie wehrt sich, sie verbarrikadiert sich. Behauptet, dich niemals zuvor gesehen zu haben. Sie hält dich offensichtlich für verrückt. Bist du es womöglich?
Eine Frau. Ein Mann. Je mehr sie die Situation zu verstehen versuchen, desto verwirrender wird sie. Bald müssen sie erkennen, dass sie in Gefahr sind. In tödlicher Gefahr. Und es gibt nur eine Rettung: Sie müssen einander vertrauen...




»Ich glaubte, Joanna mittlerweile recht gut zu kennen, doch nun kommt sie mir so fremd vor, als stecke eine andere Frau in ihrem Körper.«
Zitat aus: "Fremd"


Meine Buchwoche #46
Wo kommen nur all die neuen Bücher her?!

15 November 2015 | 7 Zitate

Guten Tag, Ihr Lieben! 
Die letzte Woche hatte es in sich. Ich war irgendwie die gesamten Tage total ausgebucht und musste am Mittwoch sogar noch einen Termin mit reinquetschen. Warum? Weil meine kleinen Fellnasen leider (schon wieder) krank geworden sind. :) Sammy hat es erneut mit der Lunge, was ihm wieder Antibiotika beschert und Silver hat, wie auch immer das passieren konnte, Milben. Tja. Meine Tierärztin und ich gehen jetzt erneut auf Spurensuche, woran es liegen kann, dass Sammy ständig Atemwegserkrankungen hat. Ansonsten ist er nämlich fit, wenn man von seiner Arthrose absieht. Nur an seiner Heuallergie kann es nicht liegen und da bin ich jetzt auch schon auf anderes umgestiegen. Also habe ich mich gestern in die Stadt gemacht und habe neuen Einstreu besorgt. Hanfstreu. Soll sehr gut für Allergiker geeignet sein. *seufz* Ich habe das Einstreu gestern bereits gewechselt und bin nun gespannt, ob es der Fellnase dadurch bald besser gehen wird. So langsam gehen mir nämlich echt die Ideen aus, woran es noch liegen könnte. -.-
Ich bin übrigens auch am Kränkeln. Scheine mir irgendwie den Magen verdorben zu haben, oder was auch immer. Jedenfalls habe ich ständig Magenkrämpfe und Sodbrennen. Da ich gestern eh in der Stadt war, sage ich den Symptomen jetzt den Kampf mit Omep an. Hat das letzte Mal sehr gut geholfen und ich hoffe sehr, dass es dieses Mal auch so sein wird. Falls trotz aller Hoffnungen keine Besserung in Sicht sein sollte, bleibt wohl nichts anderes übrig, als den Gang zu meiner Hausärztin anzutreten. :(
Außerdem habe ich mich gestern in einem bekannten Elektrofachmark beraten lassen. Bzw. ich habe erst "Dr. Google" befragt, was das Problem mit meinem Lappi sein könnte. Ihr habt es vielleicht schon mitbekommen: Ich habe ständig Bluescreens und sobald ich meinen ReziIndex öffne, ist er so langsam, dass ich, bis ich überhaupt mal etwas ändern kann mir getrost noch eine Tasse Kaffee kochen kann. Zudem sind die Tasten schon so abgenutzt, dass einige überhaupt nicht mehr gleich reagieren. Blöderweise brauche ich gerade die, um ein bestimmtes Passwort einzugeben. :/ Rezensionen, bzw. Beiträge schreiben war dadurch natürlich auch ein Krampf, weil ich total auf die Buchstaben einhämmern musste. Lange Rede, kurzer Sinn: Nach dem Gespräch habe ich mich gestern dazu entschlossen, dass die Zeit gekommen ist, sich einen neuen anzuschaffen, was ich getan habe. Ich habe ewig gebraucht, um alle wichtigen Sachen auf den neuen Lappi zu übertragen, aber letztendlich ist alles gut darauf angekommen. Es ist jetzt alles noch ein bisschen ungewohnt, weil ich mich von meinem geliebten Win 7 verabschieden musste und jetzt mit Win 10 unterwegs bin, aber daran werde ich mich schon gewöhnen. Es ist zumindest schon einmal klasse, wie klasse er läuft und wie schnell alles geht. Keine Panik beim "Farmen" auf Facebook, dass der Bildschirm gleich wieder blau wird und keine Zeit zum Kaffee kochen, wenn ich meinen Rezensionsindex öffne. Hinzu kommt, dass der Akku auch ewig hält. Ich liebe meinen neuen Acer! ♥♥♥


Book Treasure #10
Gelesen, Geliebt, Gebunkert

14 November 2015 | 4 Zitate

Heute geht es bei mir um ein alltime favourite. Ich frage mich gerade, warum ich das nicht schon viel früher "vorgestellt" habe. Wobei das eigentlich das falsche Wort ist, denn ich bin mir sicher, dass es eh schon jeder kennt und auch die meisten es bereits gelesen haben. ;)

Für alle, die meine Aktion noch nicht kennen, gibt es hier den genauen Ablauf.



Mein Buch-Schatz:

Rezension:
Amy Harmon - Für immer Blue

13 November 2015 | 2 Zitate

448 Seiten |  INK Autorin | Leseprobe 


Die 19-jährige Blue Echohawk hat nur ein einziges Ziel: herausfinden, wer sie wirklich ist. Sie weiß nicht, woher sie kommt oder wer ihre Eltern sind, und fühlt sich nirgends dazugehörig. Auch unter ihren Kommilitonen ist sie eine Außenseiterin. Sie kleidet sich anders als die anderen, sie schminkt sich auffällig und umgibt sich mit den falschen Menschen. Blue spürt, wie ihr Leben ihr jeden Tag ein bisschen mehr zu entgleiten droht. Doch dann trifft sie auf Darcy Wilson, der – als Erster und Einziger – an sie glaubt und ihr zeigt, warum es sich lohnt, ein guter Mensch zu sein und für das Leben zu kämpfen. Blue entwickelt Gefühle für Darcy, obwohl sie weiß, dass eine Liebe zwischen ihnen unmöglich ist. Denn Darcy ist ihr Lehrer ...






»Jemanden zu lieben heißt, die Bedürfnisse der geliebten Person über die eigenen zu stellen. Ganz gleich, was passiert.«
Zitat aus: "Für immer Blue"


Top Ten Thursday #49
10 Bücher, die jeder gelesen haben sollte

12 November 2015 | 22 Zitate
Nur zehn Bücher?! Warum heißt es nicht Top Thirty Thursday? Das wäre um einiges leichter gewesen. *seufz* So hatte ich nun die Qual der Wahl. ;)

Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei Steffi vorbei.


Rezension:
Susanna Ernst - So, wie die Hoffnung lebt

11 November 2015 | 8 Zitate

380 Seiten |  feelings Autorin | Leseprobe 
Katie ist acht Jahre alt, als sie verstummt. Als einzige Überlebende einer schrecklichen Familientragödie kommt das traumatisierte Mädchen in ein Heim, in dem es drei Jahre später auf den dreizehnjährigen Jonah trifft. Der hochintelligente Junge interessiert sich zunehmend für das stumme Mädchen und dringt mit viel Geduld, Einfühlungsvermögen und seinem außergewöhnlichen Talent für die Malerei mehr und mehr zu Katie durch. Doch als aus ihrer langsam wachsenden und schließlich tiefen Freundschaft zarte Liebe keimt, reißt das Schicksal die Jugendlichen auseinander und das Leben wendet sich erneut gegen sie. Knapp siebzehn Jahre später sucht Jonah noch immer nach seiner Katie. Und wirklich, er findet sie endlich wieder – nur erkennt er sie kaum noch. Unter falscher Identität, unter ständiger Observation ihres krankhaft eifersüchtigen Ehemannes, fristet sie ihr Dasein eher, als dass sie wirklich lebt. Und so nimmt Jonah die größte Herausforderung seines Lebens ein zweites Mal an und versucht, Katie erneut zu befreien.




»Zusammen ergeben die Scherben unserer Seelen ein wunderschönnes Mosaik. Ein Kunstwerk, das nur davon lebt, aus zerbrochenen Teilen zu bestehen. Zusammen sind  wir.«
Zitat aus: "So, wie die Hoffnung lebt"


Kurzrezension:
Sebastian Fitzek - Das Joshua Profil

09 November 2015 | 10 Zitate

432 Seiten |  Lübbe | Autor | Leseprobe 





Der erfolglose Schriftsteller Max ist ein gesetzestreuer Bürger. Anders als sein Bruder Cosmo, der in der Sicherheitsverwahrung einer psychiatrischen Anstalt sitzt, hat Max sich noch niemals im Leben etwas zuschulden kommen lassen. Doch in wenigen Tagen wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehen, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nur, dass er heute noch nichts davon weiß ... im Gegensatz zu denen, die ihn töten wollen, bevor es zu spät ist.






»"Joshua hat Sie auserwählt, und Joshua irrt nicht ... "«
Zitat aus: "Das Joshua Profil"


Meine Buchwochen #44 & #45

08 November 2015 | 4 Zitate

Guten Tag, Ihr Lieben! 
Meine Woche war mal ein bisschen ruhiger, als die vorherigen, was ich echt toll fand, da es so entspannend war. ;) Ich habe schon wochenlang nur Spätschicht und das kommt nicht nur meiner Lesesucht sehr gelegen, sondern ebenfalls einer bestimmten Serie, die momentan ziemlich spät abends ausgestrahlt wird. Die Rede ist von "The walking dead". Ich muss gestehen, dass mir glaub ich die gesamte vierte und auch die Hälfte der fünften Staffel fehlt, aber ich bin trotzdem gut reingekommen und gucke das jetzt abends immer noch, bevor ich mich ins Bettchen begebe. Es ist einfach schon viel zu lange her, dass ich mich mal um meine Lieblingsserien "gekümmert" habe. ;)

Kurzrezension:
Natalie Rabengut - Das erste Date

06 November 2015 | Kommentieren

320 Seiten |  Rowohlt | Autorin | Leseprobe 


Nur für eine Nacht 
Das Chaos im Leben der Studentin Mo ist nahezu perfekt: Mit einem Ex-Freund (der in Wirklichkeit schwul ist), zwei Brüdern und vier Mitbewohnern hat sie mehr Männer um sich, als eigentlich gut für ihre Nerven ist. Doch dann lernt sie Daniel kennen, der sehr energisch ein Date mit ihr fordert. Mo gerät in Panik und lehnt ab – immerhin kommt sie gerade aus einer Beziehung. Leider ist Daniel ein Freund ihres Bruders und lässt sich nicht so leicht abschütteln … 
Eine knisternde Lovestory – und eine handfeste Heldin, die weiß, was sie nicht will.






»Jonathan gluckste und griff zu meinem Entsetzen bereits wieder nach der Schnapsflasche. Die kleine Grünpflanze würde diesen Abend wohl nicht überleben.«
Zitat aus: "Das erste Date"


Top Ten Thursday #48
Deine 10 liebsten TV Serien

05 November 2015 | 16 Zitate
Au weia. Meine liebsten Serien? Da gab es "früher" irgendwie viel mehr, als heute. ;) Ich habe einfach mal alle aufgelistet, die ich gerne schaue, oder mal gerne geschaut habe.

Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei Steffi vorbei.


Kurzrezension:
Max Rhode - Die Blutschule

04 November 2015 | 6 Zitate

256 Seiten |  Bastei Lübbe | Autor | Leseprobe 



Eine unbewohnte Insel im Storkower See Eine Holzhütte, eingerichtet wie ein Klassenzimmer Eine Schule mit den Fächern: Fallen stellen. Opfer jagen. Menschen töten. Die Teenager Simon und Mark können sich keinen größeren Horror vorstellen, als aus der Metropole Berlin in die Einöde Brandenburgs zu ziehen. Das Einzige, worauf sie sich freuen, sind sechs Wochen Sommerferien, doch auch hier macht ihnen ihr Vater einen Strich durch die Rechnung. Er nimmt sie mit auf einen Ausflug zu einer ganz besonderen Schule. Gelegen mitten im Wald auf einer einsamen Insel. Mit einem grausamen Lehrplan, nach dem sonst nur in der Hölle unterrichtet wird ...






»"Es stimmt. Ihr habt nie gelernt zu töten. Niemand hat es euch beigebracht. Aber keine Sorge, dieses Versäumnis werde ich jetzt nachholen."«
Zitat aus: "Die Blutschule"


Rückblick
Der goldene Oktober, der nicht golden war

03 November 2015 | 16 Zitate

Wie sollte es auch anders sein? Der Oktober stand natürlich ganz im Sinne der Frankfurter Buchmesse. Vor dieser habe ich noch ein bisschen was vorbereitet. Unter anderem neue Visitenkarten, die ich euch in einem neuen "Kitty TV"-Beitrag auch schon gezeigt hatte. Wo ich gerade auch schon beim Thema wäre: Ich habe wieder angefangen ein Video zu drehen und werde das auch weiterhin auf meine To-Do Liste setzen, denn ich hatte schon fast vergessen, wie viel Spaß mir das macht. ;)
Im Oktober habe ich wahnsinnig viele neue Bücher bekommen, vor allen Dingen bei der Bremer Büchermeile, und das, obwohl ich wirklich nur wenig Zeit hatte, diese auch zu lesen. Ich weiß, dass ich eher einen Mini-SuB habe, aber sobald dieser über dreißig ist, bekomme ich schon das kalte Grausen. Es muss doch wohl zu schaffen sein, den mal zu dezimieren, oder? Ach, ich geb´s auf. Glaube irgendwie nicht mehr daran, dass ich das überhaupt jemals schaffen werde.
Letzten Monat habe ich mal wieder ein bisschen am Design rumgebastelt. Hier ne Kleinigkeit verändert und da ebenso. Keine Ahnung, warum ich ständig irgendwas finde, was mir nicht mehr so zusagt und dann sogleich geändert werden muss. Geht euch das auch so?
Eine Ankündigung hatte ich auch mal wieder für euch: Meine Challenge wird in die nächste Runde gehen. Sie wird ein bisschen anders laufen, aber ansonsten bleibt alles beim Alten. Ich bin gespannt, ob ich das im nächsten Jahr ein bisschen besser umsetzen kann. Schließlich bin ich lernfähig. ;)
Nicht im Oktober, sondern erst vor ein paar Tagen habe ich außerdem mein ersten Interview geführt. Da mir die Idee allerdings noch im letzten Monat kam, spreche ich das hier einfach mal an. Ich habe mit Susanna Ernst tatsächlich drei Stunden gequatscht und dies nicht nur über das Buch, sondern über alles Mögliche. Es hat wirklich richtig großen Spaß gemacht und ich bin immer noch hin und weg, was für eine außerordentlich sympathische Autorin sie ist. 

Kitty ask...
Susanna Ernst

02 November 2015 | 4 Zitate

Hallo, Ihr Lieben! 
Heute gibt es sozusagen eine Premiere. *Tusch* Zum aller ersten Mal habe ich mich mit einer Autorin unterhalten, ihr Fragen gestellt und sogar Antworten darauf erhalten. ;) Und dabei handelt es sich auch noch um eine meiner Liebsten, nämlich Susanna Ernst.
Der Gedanke kam mir, als ich die ersten Kapitel ihres neues Romans So, wie die Hoffnung lebt (Leseprobe) gelesen hatte. Ich hatte so viele Fragen in meinem Kopf, dass ich Susanna kurzerhand am nächsten Tag gefragt habe, ob ich ihr diese vielleicht stellen und anschließend hier veröffentlichen darf. Zu meiner Freude sagte sie sofort zu. Und so nahmen wir beide uns die Zeit und quatschten Sonntag Abend ein Bisschen. Das Ergebnis:



Knaur. Challenge:
Rückblick Oktober

01 November 2015 | Kommentieren

Die Challenge liegt in den letzten Zügen. Nur noch acht Wochen, dann ist das erste Jahr auch schon vorbei. Für alle, die darüber traurig sein sollten und all jene, die sich vielleicht ärgern, weil sie es zu spät mitbekommen haben und deshalb nicht mehr teilnehmen konnten, möchte ich nun auch hier darauf hinweisen, dass
Die Challenge in die zweite Runde geht!

Nur ein bisschen anders. ;) Was sich geändert hat und wie ihr euch anmelden könnt, zeige ich euch
Hier
Aber nun genug geredet, ich habe einen straffen Tagesplan und muss mich sputen. ;)


Gelesen im September:

Name
Titel                                                                      
Punkte
Nef
4
Lisa
2
Sabine
3
Jacqueline
Sarah Bannan - Die Neue           
4

4

4
SabineBuchwelten
4

4
Anne Parden
4

4
Kitty
4