Rückblick Dezember
Bye, bye 2015! Endlich!

31 Dezember 2015 | Kommentieren

Das lief diesen Monat mal komplett anders, als ich gedacht habe. Im Grunde genommen habe ich damit gerechnet, nicht wirklich viel zu schaffen, da die meisten Leute ja kurz vor den Feiertagen immer total durchdrehen, weil sie der Meinung sind danach würde es keine Lebensmittel mehr geben. Ergo: Mehr Arbeit = wenig Zeit zum Lesen. Glücklicher Weise habe ich mich aber total getäuscht. So viel, wie ich diesen Monat verschlungen habe, habe ich schon lange nicht mehr. Hinzu kommt, dass mir die meisten Bücher auch richtig gut gefallen haben. :)
Worüber ich immer noch fassungslos bin: Ich habe irgendwann im Juni Wen der Rabe ruft gekauft, aber ewig nicht gelesen. Warum auch immer. Diesen Monat hatte ich irgendwie Lust drauf und hab es mir zur Hand genommen. Unfassbarer Weise habe ich es in einem Rutsch durchgelesen und bin echt ein bisschen verärgert darüber gewesen, dass ich es so lange habe auf meinem SuB liegen lassen. Das Ende vom Lied war, dass ich mir von meinem Weihnachtsgutschein gleich die anderen beiden Bände gekauft habe. Ich musste einfach wissen, wie es weiter geht.
Und was war das Ende vom Lied? Band Nummer Zwei habe ich noch am selben Tag verschlungen und Band Nummer Drei begonnen. Ich wette, hätte ich nicht arbeiten müssen, hätte ich das auch noch zu Ende gelesen, aber leider, leider musste ich mich aufraffen und zur Arbeit fahren. :/

Gewinnspiel
Mein "Baby" wird drei Jahre alt

30 Dezember 2015 | 42 Zitate

Es ist für mich irgendwie unglaublich, aber tatsächlich wahr: Mein Blog ist heute genau drei Jahre alt. Heute vor drei Jahren habe ich den ersten Beitrag geschrieben, der übrigens so gar nichts mit Büchern zu tun hatte. *lach* Für alle Neugierigen unter euch, verlinke ich ihn (auch wenn es irgendwie ein bisschen peinlich ist) mal eben schnell hier
Ich habe zu keiner Zeit damit gerechnet, wie sich alles entwickeln würde. Dass aus meinem Blog mal ein Bücherblog wird hatte ich damals auch nicht auf dem Schirm. Es kam einfach mit der Zeit dazu.
Vor allem hätte ich niemals damit gerechnet, wie viele Bücher begeisterte Menschen ich in diesen drei Jahren kennen- und liebengelernt habe. Diese hier jetzt alle aufzuzählen, würde wahrlich viel zu lange dauern, aber ich denke, ihr wisst genau, wen ich meine. :)
Es ist wahnsinnig viel passiert und es hat sich sehr viel bewegt. Ich habe viele von euch auch außerhalb des Blogs kennengelernt und möchte euch echt nicht mehr missen, so sehr seid ihr mir ans Herz gewachsen. Besonders in der Zeit, in der es mir nicht so berauschend ging, hat es mir wahnsinnig viel bedeutet und mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, als ich eure lieben Kommentare und aufmunternde Worte gelesen habe. Es rührt mich immer noch, wenn ich daran denke, wie sehr ihr mich nicht nur in der "speziellen" Zeit unterstützt habt, sondern wie ihr das allgemein in den ganzen Jahren gemacht habt und mir auch immer noch die Treue haltet. ♥
Mir ist jeder einzelne von euch immens wichtig und aus diesem Grund möchte ich mich bei euch an diesem "Ehrentag" ganz besonders bei euch bedanken!


Meine Buchwoche #52
"Happy"

26 Dezember 2015 | 10 Zitate

Guten Tag, Ihr Lieben! 

Da ist sie, die letzte Buchwoche in diesem Jahr. Hach, nur noch ein paar Tage, dann ist das Jahr endlich rum und ich bin schon jetzt in Feierlaune. ☺
Die Festtage habe ich genau so verbracht, wie ich es mir vorgenommen habe und was soll ich sagen? Ich hatte jede Menge Spaß und heute werde ich ebenfalls noch mal enorm viel Freude haben, denn meine Schrauberfreundin hat Schlüpftag. In ein paar Stunden werde ich mich auf den Weg zu ihr machen. Wir haben uns so lange nicht gesehen, dass ich mich echt total auf dieses Wiedersehen freue. ☺
Über den Stress, der vor Heiligabend geherrscht hat, werde ich mich mal nicht auslassen, nur so viel: Ich war die Ruhe selbst, aber die gestressten Kunden haben auch mich gestresst! -.-
Heiligabend war einfach nur großartig. Ich habe mich sehr über die leuchtenden Augen meiner Lieben gefreut und ebenso über meine Ausbeute. Es sind ein paar Bücher bei mir eingezogen und mein Bruderherz hat mir neue Stifte geschenkt. Dazu gab es jede Menge Schokolade und eine super süße Müslischale, mit der ich schon seit Ewigkeiten geliebäugelt habe. ♥
Gestern habe ich es ruhiger angehen lassen, denn ich war ein bisschen verkatert. *hust* Meine Schwägerschwester und ich haben Sex on the Beach getrunken und nicht beachtet, dass auf der Flasche stand, man sollte ihn mit Eis strecken. Kann ja jeder, haben mir nicht gemacht. Nun, das war absolut keine gute Idee. Meinem Bruderherz ist es gestern schließlich aufgefallen, dass wir die "Gebrauchsanweisung" nicht beachtet haben, aber da war das Kind natürlich schon in den Brunnen gefallen. Jetzt kann ich drüber lachen, gestern ging es mir hingegen nicht so sonderlich so, als dass ich darüber hätte lachen können. ;)

TAG
Winter Weihnacht

25 Dezember 2015 | 6 Zitate

Dieser TAG erreichte mich von der lieben Aleshanee. Vielen Dank. :) Es hat zwar eine ganze Weile gedauert, bis ich endlich geschafft habe, ihn zu erstellen, aber jetzt ist es endlich soweit. :) 



Los geht´s:

Wir lesen:
Book Elements

24 Dezember 2015 | 22 Zitate



Inhalt: **Verliebe dich niemals in eine Romanfigur, denn sie könnte dich suchen kommen…** Wenn die Menschen nur wüssten, wie gefährlich das Bücherlesen ist, wäre Lins Job um einiges leichter. Aber leider verlieben sich tagtäglich junge Frauen in Romanfiguren und ahnen dabei nicht, dass sie ihnen mit jedem schwärmerischen Seufzer ein wenig mehr Leben einhauchen – bis die Protagonisten aus den Büchern heraustreten, die Stadt unsicher machen und Lin sie wieder einfangen muss. Die unwiderstehlichen Vampire, die muskulösen Außerirdischen, die Gitarre spielenden Bad Boys … Als Wächterin der Bibliotheca Elementara kennt Lin sie alle persönlich. Alle außer Zacharias, den Protagonisten ihres Lieblingsbuchs »Otherside«, das sie entgegen aller Wächterregeln heimlich liest. Dabei ist er der einzige Romanheld, den sie gerne einmal kennenlernen würde…



Es geht los ☺

Ich freue mich echt total mal wieder eine Leserunde bei mir starten zu können. Zwar handelt es sich eher um eine Mini-Runde, da sie nur aus zwei Personen besteht, aber wer weiß? Vielleicht hat ja der ein oder andere von euch Lust, sich uns anzuschließen? Das würde uns auf jeden Fall sehr freuen. ☺
Die Lesrunde startet zwar erst morgen, allerdings habe ich mich dazu entschlossen, diesen Beitrag schon heute zu veröffentlichen, da ich für morgen schon einen anderen geplant habe. ;)


Teilnehmerliste:

Ich


Leseabschnitte:


1. Kapitel 01 bis 05
Seite 004 - Seite 064
2. Kapitel 06 bis 09
Seite 065 - Seite 121
3. Kapitel 10 bis 15
Seite 122 - Seite 178
4. Kapitel 16 bis Ende
Seite 179 - Seite 225



Ablauf:

Die Leserunde findet direkt unter diesem Post statt. Ich habe die einzelnen Abschnitte in den Kommentaren eingeteilt, zu der jeder seine Leseeindrücke reinschreibt. Dort können und werden wir uns austauschen.


Hinweis:

Da wir uns über das Buch austauschen, können wir aus Spoiler keine Rücksicht nehmen. Solltet ihr diese Leserunde also mit dem Gedanken verfolgen das Buch selbst noch lesen zu wollen, seid euch bitte darüber im Klaren, dass ihr auf den ein oder anderen Spoiler stoßen könntet, der eurem Buch dann vielleicht die Spannung und den Spaß raubt.
Falls ihr das Buch schon gelesen habt und gerne mit diskutieren wollt: Fühlt euch herzlich dazu eingeladen. ☺


An die Bücher, fertig, los ☺


Kitty 

Kurzrezension:
Anja Saskia Beyer - Liebes Herz

23 Dezember 2015 | Kommentieren


 320 Seiten |  Knaur. | Autorin | Leseprobe 



Betsy fehlt. Ganz gleich, was Susa, Laura und Wilma auch tun oder woran sie denken. Der Tod ihrer besten Freundin kam vollkommen überraschend und er hat ein riesiges Loch gerissen. Nur die Suche nach dem Vater der kleinen Emmi, Betsys Tochter, kann die Freundinnen schließlich dazu bewegen, wie jedes Jahr in die Toskana zu reisen. Hier finden sie am Ende noch viel mehr: eine Antwort auf die Frage nach dem Warum, einen Weg zurück ins Leben und die große, schicksalhafte Liebe.







»Emmi hatte recht. Wenn man schwimmt, geht man nicht unter. Also muss man im Leben einfach nur immer weiterschwimmen.«
Zitat aus: "Liebes Herz"

Kurzrezension:
Lilly Lindner - Splitterfasernackt

22 Dezember 2015 | 7 Zitate

 400 Seiten |  Knaur. | Autorin | Leseprobe 


Lilly Lindner ist sechs, als der Nachbar beginnt, sie regelmäßig zu vergewaltigen. Er droht ihr mit dem Schlimmsten, falls sie etwas ihren Eltern erzählen sollte. Und so schweigt das kleine Mädchen. Schließlich zieht der Mann weg – doch Lillys Leben ist längst aus dem Lot. Mit 13 Jahren fängt sie an zu hungern – damit von ihrem geschundenen Körper möglichst wenig übrig bleibt. Doch die Schande macht sie damit nicht ungeschehen. Und so beschließt Lilly als junge Frau, ihren Körper, der ihr schon lange nicht mehr gehört, in einem Edel- Bordell zu verkaufen. Und ausgerechnet hier beginnt sie, ihre ungeheuerliche Geschichte aufzuschreiben – und verfasst ein beeindruckendes, provozierendes Buch von großer Sprachgewalt.






»"Zwischen den Zeilen liest man nur, wenn man weiß, wie es ist, umgeben von Worten und Worten die eigenen zu finden."«
Zitat aus: "Splitterfasernackt"

Kurzrezension:
Daniel Holbe - Schwarzer Mann

21 Dezember 2015 | 2 Zitate

 448 Seiten |  Knaur. | Autor | Leseprobe 



Während die Existenz des Kommissariats in Bad Vilbel auf der Kippe steht, wird das Ermittlerteam Sabine Kaufmann und Ralph Angersbach auf eine harte Probe gestellt. Ein Mord in der Provinz scheint Ralph persönlich zu betreffen, denn der Mörder hat es offenbar auf seine Familie abgesehen. Plötzlich ist er mit Menschen konfrontiert, von denen er bis dahin nichts wusste und deren kriminelle Vergangenheit ihn zu überrollen droht. Sabine Kaufmann versucht nach Kräften, ihren Partner zu unterstützen. Und dann steht Ralph seinem Feind Auge in Auge gegenüber …






»Schwarze Krähe mit Augapfel im Schnabel. Das Fernsehen war schuld daran. In Wahrheit würde jeder Aasfresser sich wohl zuerst über Nasenflügel und Backenhaut hermachen, doch dieser Gedanke war nicht weniger unangenehm.«
Zitat aus: "Schwarzer Mann"

Meine Buchwoche #51
Mal wieder sehr lesereich

20 Dezember 2015 | 4 Zitate

Guten Tag, Ihr Lieben! 
Ich muss sagen, dass mir die letzte Woche außerordentlich gut gefallen hat. Dadurch, dass mein Dienstplan nicht so voll war wie sonst, habe ich die Gunst der Stunde genutzt und mich mehr dem Lesen gewidmet. Außerdem ging es vor, bzw. nach der Arbeit auch meinem Haushalt an den Kragen, so dass ich heute tatsächlich nur noch den Staubsauger schwingen muss und dann bin ich komplett fertig. Dies bedeutet ganz viel Lesezeit. *freu*
Meine Pläne, die ich mir für diese Woche gemacht hatte, habe ich allesamt "abfertigen" können. Bedauerlicher Weise geht es mit meiner KG aber nun doch erst im nächsten Jahr los. Da hat es auch nicht geholfen, sich gleich Termine geben lassen zu wollen. Aber so kurz vorm Ende des Jahres hätte ich da eigentlich auch selbst drauf kommen können. ;)


Rezension:
Jennifer Niven - All die verdammt perfekten Tage

18 Dezember 2015 | 8 Zitate

 400 Seiten |  Limes | Autorin | Leseprobe 


Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke – das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann – ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden…





»"Die meisten Menschen vergessen, dass es häufig die kleinen Dinge sind, die zählen."«
Zitat aus: "All die verdammt perfekten Tage"

Top Ten Thursday #52
10 Bücher, die du dir zu Weihnachten wünschst

17 Dezember 2015 | 12 Zitate
Da hätte ich glatt noch ein paar mehr Bücher in meine Liste mit aufnehmen können, aber wie heißt es doch so schön: Wer die Wahl hat, ... Aber diese von mir ausgewählten Bücher wünsche ich mir explizit zu Weihnachten. Mal schauen, ob der ein oder andere Wunsch in Erfüllung gehen wird. ;)

Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei Steffi vorbei.


Rezension:
Dani Atkins - Die Nacht schreibt uns neu

17 Dezember 2015 | 5 Zitate

480 Seiten |  Knaur. Autorin | Leseprobe 

Emma macht sich bereit für ihren großen Tag. Die Wimperntusche in ihrer Hand zittert ein wenig, aber ein bisschen Nervosität ist ganz normal, oder? Beim Blick in den Spiegel tasten Emmas Finger automatisch nach der alten Narbe dicht unter ihrem Haaransatz. Das sichtbare Andenken an die Nacht, die ihr Leben verändert hat. Und nicht nur ihres. Emma erinnert sich: an den furchtbaren Unfall auf dem Heimweg von ihrem Junggesellinnenabschied, an den Tod ihrer besten Freundin Amy, an ihren Retter Jack, an Richards liebevolle Reaktion, als sie ihn gebeten hat, die Hochzeit zu verschieben. Und an alles, was danach kam. Schließlich klopft es an der Tür. Jemand ist gekommen, um Emma nach unten zu führen. Wer? Lassen Sie sich überraschen!






»Lebe für das Heute, das Morgen ergibt sich von selbst.«
Zitat aus: "Die Nacht schreibt uns neu"


Knaur. Challenge:
Rückblick November

16 Dezember 2015 | 2 Zitate

Dies ist der vorletzte Challenge-Rückblick. Ich wollte erst auf diesen für den November verzichten, weil es den Anschein hatte, dass nicht allzu viel gelesen wurde, doch dann schaute ich noch mal in mein Formular und war ganz baff, dass sich da noch was getan hatte. ;) Tja, ich wollte den Rückblick also noch abtippen, aber durch den ganzen Stress in den letzten Wochen habe ich das völlig vergessen. Schande auf mein Haupt! Tut mit Leid! :(
An dieser Stelle möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass

Die Challenge in die zweite Runde geht!

Nur ein bisschen anders. ;) Was sich geändert hat und wie ihr euch anmelden könnt, zeige ich euch
Hier
Aber nun genug geredet, ich habe einen straffen Tagesplan und muss mich sputen. ;)


Gelesen im November:

Name
Titel                                                                      
Punkte
Jacqueline
4

4
Sabine
3
Buchbria
3
Anne Parden
4

4

4
Sabine Buchwelten
4

4

4
Kitty
4


Rezension:
Nicole Walter - Regenbogentänzer

15 Dezember 2015 | 2 Zitate

 352 Seiten |  Knaur. | Autorin | Leseprobe 



Was ist es, das das Leben lebenswert macht? Für den alten Alfons sind es seine Saalflugzeuge, so zart und zerbrechlich, dass sie eigentlich nur in geschlossenen Räumen fliegen können. Milena kann ihn gerade noch daran hindern, sich von einer Brücke in die Isar zu stürzen, als sein Flugzeug eine Bruchlandung erleidet und im Fluss unterzugehen droht. Dabei würde sie selbst gern springen, jetzt, wo ihre Karriere als Tänzerin vorbei ist. Stattdessen bringt sie Alfons zurück in das Regenbogenhaus. Und lernt dort wundervolle Menschen kennen: Menschen, die allein nicht in der Welt zurechtkommen und die doch wissen, was das Leben lebenswert macht.






»Das Glück ist eine Reise, die mit einem Lächeln beginnt.«
Zitat aus: "Regenbogentänzer"

Book Treasure #11
Gelesen, Geliebt, Gebunkert

15 Dezember 2015 | Kommentieren

Meinen Buchschatz von diesem Monat fiel mir dieses Mal gar nicht schwer. Ich bin mein Regal entlanggegangen und dort sprang mir ein Titel förmlich entgegen. Ein Buch, welches mich sehr berührt hat und über das ich auch heute noch sehr oft und auch gerne spreche.

Für alle, die meine Aktion noch nicht kennen, gibt es hier den genauen Ablauf.



Mein Buch-Schatz:

Rezension:
Ava Reed - For Good

14 Dezember 2015 | Kommentieren

 250 Seiten |  Booklover | Autorin | Leseprobe 

Was würdest Du tun, wenn Du das verlierst, was Deinem Leben einen Sinn gab? 
Das, was Du mehr als alles andere auf dieser Welt geliebt hast. Würdest Du aufgeben? 

Nach dem Tod ihrer großen Liebe Ben, beginnt Charlie in Trauer zu versinken. 
Immer wieder erinnert sie sich an die vergangenen Zeiten, in denen sie ihn kennen- und lieben lernte. 
Doch der Verlust droht sie zu ersticken und blind zu machen für das, was das Leben ausmacht. 
Charlie zieht sich völlig zurück und beginnt zu verstehen, dass nichts je wieder so sein wird wie es einmal war.





»Es ist egal, was wir tun und es kommt nicht drauf an, ob es uns gefällt. Es kommt nur darauf an, mit wem wir es erleben dürfen.«
Zitat aus: "For Good"

Meine Buchwoche #50
Lesereich trotz Stress

13 Dezember 2015 | 6 Zitate

Guten Tag, Ihr Lieben! 
Eine ereignisreiche Woche liegt (endlich) hinter mir, die vor allem von Arztbesuchen geprägt war. Die gute Nachricht ist, dass trotz meiner ständig anhaltenden Müdigkeit und auch noch anderer Dinge, die ich an mir festgestellt habe, mit meinem Blut alles okay ist. Ich dachte ja echt, dass ich vielleicht unter Eisenmangel leide, da mich auch schon Kunden drauf angesprochen haben, dass ich so unfassbar blass aussehen würde. Nun, ich bin von Natur aus eher ein heller Hauttyp, aber wenn man da zig Mal drauf angesprochen wird, dann macht man sich schon Gedanken. Ich fange am Besten gar nicht davon an, wie mein Arm ausgesehen hat und auch immer noch aussieht. Bedauerlicher Weise hat die Arzthelferin mir nämlich meine Vene durchgestochen. -.-
Am Freitag war ich vor der Arbeit schließlich beim Orthopäden. In der Hoffnung, er renkt mich ein, und alles ist wieder gut. Ratet mal: Genau! Es kam natürlich wieder komplett anders. als geplant. Das Erste, was er gesagt hat, als er mich angeschaut hat ist: "Sie wissen schon, dass Ihr linkes Bein kürzer ist, als das rechte?" Ähm... Nein, das wusste ich nicht. Bzw. ich wusste schon, dass ich auf einer Seite ein bisschen kürzer bin, als auf der anderen, als er hingegen von einem Zentimeter sprach, war ich doch etwas platt. Denn damals war die Rede von zwei Millimetern. Ähm ja. Es ging dann mit der Untersuchung weiter, wo er wahnsinnig viel diktiert hat und mir die ganze Zeit auf meinen Blockaden rumdrückte. HWS total verspannt mit Muskelverhärtungen. Das wusste ich allerdings schon, weil ich ja ständig Schmerzen habe, die bis in den Kopf ziehen. Der Horror war für mir, als er diagnostizierte, dass mein Becken schief ist. Das ist mir bis dahin  noch nie aufgefallen, erklärt aber, warum ich grundsätzlich alle Schmerzen auf der rechten Seite habe. Ich habe mich selbst mal vor den Spiegel gestellt und mit jedem Zeigefinger meine Beckenknochen angefasst. Es ist echt "ein bisschen" gruselig, wenn man sieht, dass die sich echt nicht gegenüber liegen. Allerdings kommt es mir so vor, als wäre es sogar noch mehr als nur ein Zentimeter. *seufz* Meine Hoffnung auf sofortige Schmerzlinderung war somit dahin, denn mein Orthopäde sagte, dass es nichts bringt, wenn er mich einrenkt, denn aufgrund des verschobenen Beckens wären die Schmerzen innerhalb einer Stunde wieder da. Das Ende vom Lied ist, dass ich jetzt erst mal zur Krankengymnastik muss und anschließend auch noch Einlagen bekommen werde, die die Diskrepanz des Beckens wieder ausgleichen sollen. Drückt mir mal die Daumen, dass das alles einigermaßen schmerzfrei vonstatten gehen wird. So langsam habe ich echt keine Lust mehr. *grummel*


Top Ten Thursday #51
10 Bücher, die besser/schlechter waren als deren Verfilmung

10 Dezember 2015 | 12 Zitate
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich den letzten TTT total vergessen haben. Kein Wunder bei dem ganzen Kram, der momentan in meinem Kopf drin ist. -.- Aber dafür habe ich mir diese Woche wieder ein paar Gedanken gemacht, welche Buchverfilmungen ich gut und welche eher schlecht fand. Bei vielen fand ich übrigens beides gleich gut---> Ja, das gibt es. ;)

Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei Steffi vorbei.


Meine Buchwoche #49 & Gewinnspielauslosung
Nein, ich versuche heute mal nicht zu jammern...

06 Dezember 2015 | 6 Zitate

Guten Tag, Ihr Lieben! 
Wer mich kennt und regelmäßig meine Buchwoche verfolgt weiß, dass ich Sonntags grundsätzlich meinen Haushalt in Ordnung bringe und dies auf meiner To-Do-Liste ganz oben steht, aber wisst ihr was? Ich werde heute auf diese Liste schei*en! ;) Insbesondere die nächste Woche ist so vollgepackt mit Arbeit und Arztterminen, dass ich es mir heute gemütlich machen werde. Zu allererst habe ich ewig lange geschlafen, denn das war absolut mal nötig. Das Einzige was wirklich noch ansteht ist Abwaschen und den Staubsauger zu schwingen, aber ansonsten wird einfach nur gechillt. Nachher werde ich es mir noch in der Badewanne gemütlich machen und es mir einfach nur gut gehen lassen. Diese kleine Auszeit brauche ich echt und deshalb werde ich sie mir heute auch gönnen.
Ich habe auch keine Ahnung, warum ich zur Zeit nicht wirklich zur Ruhe komme. Im Grunde genommen müsste ich mir eigentlich überhaupt keinen Stress machen, aber ich denke mir die ganze Zeit, ich mache xy heute noch, damit ich morgen meine Ruhe habe, aber dann passiert am nächsten Tag doch wieder etwas, was sich nicht aufschieben lässt und so dreht sich der Kreis und es findet kein Ende. Egal. Heute ist der Tag der Entspannung. ;)


Kurzrezension:
Amanda Prowse - Auf Zehenspitzen berühre ich den Himmel

03 Dezember 2015 | Kommentieren

384 Seiten |  Piper Autorin Leseprobe 




Im strömenden Regen Walzer tanzen, die eigenen Kinder aufwachsen sehen, den leiblichen Vater kennenlernen: Poppy hatte in ihrem Leben noch so viel vor. Doch als die 32-Jährige die Diagnose Krebs erhält, bereitet ihr der Gedanke an die Zukunft vor allem eines: Angst. Plötzlich scheint der Himmel so nah. Sie müsste sich nur auf die Zehenspitzen stellen, um ihn zu berühren. Aber noch ist sie da. Noch kann sie ihre Träume und Wünsche in die Tat umsetzen, die Arme ausbreiten und fliegen.








»Während die Maschine durch die Luft glitt, betrachtete sie die unter ihr schwebenden Wolken und fragte sich nicht zum ersten Mal im Leben, wo der Himmel wohl sein mochte.«
Zitat aus: "Auf Zehenspitzen berühre ich den Himmel"


Rückblick
Bald ist 2015 Geschichte

01 Dezember 2015 | 14 Zitate

Im Grunde genommen hatte ich vor, aus dem vergangenen Monat einen richtigen Lesemonat zu machen. Mein Ziel war es, erneut über 15 Bücher zu lesen, damit ich meinen Mini-SuB noch ein bisschen dezimieren kann, aber es kam, wie es kommen musste. ;) Durch viel Arbeit und diverse andere Verpflichtungen wurde da leider nichts raus. Dennoch kann ich mich eindeutig nicht beschweren, denn der November bescherte mir viele gute, bis sehr gute Bücher. Drei Pageturner habe ich gelesen und dazu noch einige, die die volle Punktzahl erhalten haben. Lediglich ein Exemplar hat mich so überhaupt nicht vom Hocker gehauen und ich habe mich da echt durchquälen müssen, aber ich habe tapfer durchgehalten. ;)
Ansonsten habe ich erneut ein Interview geführt. Dieses Mal habe ich Katrin Koppold zu ihrer Sternschnuppen-Reihe befragt. Der Book Treasure ist natürlich ebenfalls wieder online gegangen und gerade läuft noch ein Gewinnspiel bei mir, bei dem ihr ein Malbuch für Erwachsene aus dem Topp-Verlag, sowie dazu passende Buntstifte gewinnen könnt.