Rezension:
Carina Bartsch - Nachtblumen

30 Juni 2017 |

Vielen Dank an den Rowohlt Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

23.06.17 | 544 Seiten | Rowohlt Autorin | Leseprobe Kaufen  

Auf jede Nacht folgt ein Tag

Das Leben könnte so einfach sein. Wäre es manchmal nicht so verdammt schwer. Jana schläft am liebsten unter dem Bett. Collin friert gerne. Jana wünscht sich vertraute Menschen um sich herum. Collin möchte mit anderen Leuten nichts zu tun haben. Auf Sylt begegnen sich die beiden in einem Wohnprojekt und leben für die nächsten zwei Jahre Zimmer an Zimmer. Da ist eine Mauer, die sie trennt. Und eine Tür, die sie verbindet.






»"Die unvergesslichen Momente im Leben sind immer jene, in denen man sich selbst überrascht."«
Zitat aus: "Nachtblumen"



Meine Meinung:

Charaktere
Jana ist Vollwaise und nutzt die Chance des Wohnprojekts, um eine Ausbildung zu beginnen. Janas Narben sind nicht nur äußerlich, sondern auch sehr massiv innerlich.
Collin ist total verschlossen. Er redet nur das Nötigste mit den anderen und verliert sich lieber in das Zeichnen.
Vanessa und Lars komplettieren die WG. Beide haben ihr eigenes Päckchen zu tragen.
Anke und Klaas leiten das Wohnprojekt. Sie sind immer für ihre Schützlinge da und haben ein großes Herz.

»"Vielleicht ist es manchmal gut, dass man nicht weiß, wie etwas ausgeht, weil es sonst niemals bunt werden könnte."«
Zitat aus: "Nachtblumen"

Gesamt
Schon als bekannt wurde, es würde bald ein neues Werk von Carina Bartsch geben, war ich Feuer und Flamme. Ihre bisherigen Werke mochte ich sehr. Ihre Art zu schreiben bestach durch Witz und ihre Art, den Charakteren Leben einzuhauchen, sie "echt" werden zu lassen.
In "Nachtblumen" kommen viele Figuren auf die Bühne, die viel Platz für Farbe boten, doch bedauerlicherweise fehlten hier die nötige Farben und vor allem der Zauber, um sie lebendig werden zu lassen. Leider konnte ich mich weder mit Jana, der Hauptfigur, noch mit Collin anfreunden. Carina Bartsch skizzierte sie zwar allesamt, jedoch wurden sie mir zu oberflächlich beschrieben, so ganz ohne Tiefe, so ganz ohne Farbe. Besonders bei Jana hätte ich mir da viel mehr gewünscht. Auf über 500 Seiten war sie mir jedoch niemals nahe. Ich verstand sie nicht und konnte auch überhaupt nicht nachvollziehen, aus welchem Grund sie sich in Collin verliebte. War da je ein Knistern zwischen den beiden? Wenn, dann kam von diesen und auch von anderen Emotionen rein gar nichts bei mir an. Selbst die unschönen Kindheitserinnerungen, die Vergangenheit beider, berührte mich absolut nicht. 

»"Menschen sind wie Bücher," sagte er ruhig. "Außen steht der Klappentext für den groben Überblick, und wenn man sie öffnet und hineinschaut, kann man sie gänzlich lesen."«
Zitat aus: "Nachtblumen"

Dabei bewirkt die Ich-Erzählerin, die Jana hier ist eigentlich stets, dass ich eine sehr enge Bindung zur Protagonistin aufbaue und regelrecht  mitleide. Schade, dass dies Carina Bartsch dieses Mal leider nicht bei mir gelungen ist. 
Wer bei "Nachtblumen" eine ähnlich anrührende, romantische Geschichte wie in "Kirschroter Sommer" erwartet, der wird zweifellos enttäuscht sein. In ihrem neuen Roman geht es vorwiegend um die Verarbeitung einer schlimmen Vergangenheit, um die Suche nach sich selbst. Wie man Freundschaft knüpft und sich öffnet. Wie man versucht seine Narben zu akzeptieren, mit ihnen zu leben, anstatt sie zu verstecken. Eine Liebesgeschichte findet erst ziemlich spät, sowie sehr zart statt und war für mich leider absolut nicht nachvollziehbar, oder gar glaubhaft.
Ich muss leider sagen, dass mir nicht nur die Emotionen in "Nachtblumen" gefehlt haben, sondern ich ebenfalls auf Spannung vergebens gewartet habe. Wirklich viel passiert auf den ersten 350 Seiten nicht. Vieles hätte man getrost streichen können, da es mir nur als schmückendes Beiwerk vorkam.


In Kürze:

Positiv
Das Cover ist ein Traum!
Der Plot ist toll.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen.
Die Protagonistin ist der Ich-Erzähler

Negativ 
Keine Emotionen kamen bei mir an.
Keinerlei Spannung vorhanden.
Ich konnte mich nicht mit den Figuren identifizieren,
da mir die Figuren zu blass waren.
Leider viele langweilige Stellen.
Potenzial wurde verschenkt.
Plot nicht gut umgesetzt.
Besonders die Liebesgeschichte war für mich nicht nachvollziehbar.


Fazit:

Mir fehlte in "Nachtblumen" der Humor und vor allem die Emotionen. Zudem blieben mir die Figuren zu fremd und die Spannung gänzlich auf der Strecke. Ich muss leider sagen, dass ich "Nachtblumen" sehr langweilig und enttäuschend fand. Hier wurde sehr viel Potenzial verschenkt.




Weitere Rezensionen:





Habt einen wundervollen Tag, ihr Lieben. ♥


6 Zitate

  1. Hallo Kitty

    Eine wirklich schöne Rezension, mit konstruktiver Kritik - ich finde immer, das ist das wichtigste bei Rückmeldungen.
    Ein Buch kann ja nicht immer jedem gleich gut gefallen <3
    Alles liebe und viel lieben Dank für deine Verlinkung
    Melli von Tattooedtree.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Melli, für dein positives Feedback. Ich habe gerade bei Rezensionen, wo mir das Buch nicht gefallen hat, immer Angst, dass es eben nicht konstruktiv ist. Jetzt bin ich erleichtert, dass ich es wohl doch geschafft habe. Dankeschön!
      Danke, dass ich dich verlinken durfte. :)
      Alles Liebe
      Kitty ♥

      Löschen
  2. Hallo Kitty, ich habe deinen Blog gerade auf Grund dieser Rezi gefunden, da ich Nachtblume gerade beendet habe und mir dachte, es kann doch nicht jeder anders denken als ich. Deine Rezi könnte auch meine sein.

    Liebe Grüße, Kerstin von Booknerds by Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      ich finde es auch immer beruhigend, wenn ich andere "Leidensgenossen" finde, die ein Buch auch nicht so toll fanden und sich damit augenscheinlich von der Masse abheben, da es nämlich bei anderen sehr gut anzukommen scheint.
      Vielen Dank für deine lieben Worte. Ich schaue gleich mal bei dir, ob du deine Rezension schon geschrieben hast.
      Alles Liebe
      Kitty ♥

      Löschen
  3. Hey Kitty,

    wie Schade das dir das Buch so gar nicht gefallen hat. Der Klappentext klingt klasse und bei dem Charakterabschnitt bin ich sofort neugierig. Die anderen beiden Bücher der Autorin habe ich auch super gern gelesen. Wie blöd das dieser Roman jetzt so ein Flop war. Hoffentlich wird das nächste wieder besser :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes. :)
      Ja, das Buch klang eigentlich so vielversprechend, aber irgendwie konnte es meine Erwartungen so gar nicht erfüllen.
      Ich hoffe auch, dass das nächste wieder besser wird. KRS und TBW waren einfach so gut. :/
      Ich hoffe, dir geht´s gut?
      Alles Liebe
      Kitty ♥

      Löschen

Hi! :)
Schön das du hier gelandet bist! Ich bin für Lob und Kritik sehr dankbar und freue mich über jeden einzelnen Kommentar.
Meine Antwort findest du gleich unter deinem Eintrag.

Spam und Kommentare, die allein zur Werbung dienen, werden kommentarlos gelöscht.

Vielen Dank, dass du bei mir warst. Ich hoffe, wir sehen uns wieder. :)