Rezension:
Steven James - Das tote Mädchen

25 Januar 2017 | 12 Zitate

Vielen Dank an den cbt Verlag, für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!











 Original: BLUR
09.01.17 | 384 Seiten | cbt Autor | Leseprobe Kaufen  

Als ein totes Mädchen im Lake Algonquin gefunden wird, glaubt der 16-jährige Daniel, wie alle anderen auch, dass seine zwei Jahre jüngere Mitschülerin Emily durch einen tragischen Unfall ums Leben kam. Doch bei ihrer Beerdigung hat er eine Vision von ihr, wie sie ihn um Hilfe bittet. Daniel glaubt, dass sie ermordet wurde. Doch keiner will ihm glauben. Es fällt Daniel immer schwerer, zwischen seinen Visionen und der Realität zu unterscheiden. Doch er muss den wahren Killer stellen, bevor dieser wieder tötet ...





»Ständig starben Menschen doch der Tod gewann erst an Bedeutung, wenn er etwas im eigenem Leben berührte.«
Zitat aus: "Das tote Mädchen"


Rezension:
Cassandra Clare & Holly Black - Der Schlüssel aus Bronze

23 Januar 2017 | Kommentieren













 Original: The Bronze Key
14.10.16 | 288 Seiten | Bastei Lübbe/One Autorin | Autorin | Leseprobe Kaufen  

Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Statt zu feiern, muss Call jedoch den Angriff eines Chaosbesessenen abwehren. Eigentlich sollte das Wesen im Verließ unter der Schule festsitzen, doch irgendjemand hat es herausgelassen. Es muss im Magisterium jemanden geben, der Call töten will. Oder sind vielleicht sogar beide Makaris in Gefahr? Die Freunde setzen alles daran, um dem Spion in den eigenen Reihen auf die Schliche zu kommen - und bemerken fast zu spät, wer es ist, dem sie auf gar keinen Fall vertrauen dürfen ...





»Doch konnte überhaupt jemals Frieden herrschen, überlegte Cal, solange der Feind des Todes am Leben war?«
Zitat aus: "Der Schlüssel aus Bronze"


Top Ten Thursday #90
Meine zehn Flops aus 2016

19 Januar 2017 | 15 Zitate
Nachdem es letzte Woche meine Highlights gab, geht es heute in die andere Richtung. Zehn Bücher, die mich enttäuscht haben. Bedauerlicherweise ist mir diese Liste überhaupt nicht schwer gefallen.


Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei Steffi vorbei.

Kittys kurze Kritik
Marienkäfertage | Überleben

13 Januar 2017 | Kommentieren


Uticha Marmon - Marienkäfertage



Endlose helle Tage, Sonnenlicht, das flirrend durch Baumkronen fällt, kaltes Seewasser und frische Zimtbrötchen – so war ihr Sommer, jedes Jahr. Jetzt sind das alles nur noch Erinnerungen an eine Zeit, als sie Elin und noch nicht Lykke war. Doch was heißt das überhaupt – Lykke sein? Und wie passt dieser fremde Junge in ihr neues Leben, Rasmus, der ihr Angst macht, den sie aber auch ein kleines bisschen mag? Während sie sich vorsichtig an ihre neuen Gewissheiten herantastet, erkennt sie eines: Das Glück ist vielleicht ein scheuer Gast, aber es liegt an uns, ob wir ihm die Tür öffnen.





»Ab jetzt werde ich  nie wieder Finn sein, der Wanderer. Denn was ist ein Wanderer anders, als einer ohne Heimat? Und das bin ich nicht. Ich habe ein Zuhause. Es steht in einer sonnengelben Marienkäferwelt.«
Zitat aus: "Marienkäfertage"



Gefällt mir:

Ich mag den Plot dieses Buches sehr. Die Thematik ist eine eher schwierige und die Umsetzung ist eine ziemlich große Aufgabe, die der Autorin zumindest bedingt gelungen ist.
Ich wurde überrascht von dem, was ich las, was ein ziemlicher großer Pluspunkt ist. Unter dem Titel hätte und habe ich mir etwas anderes vorgestellt.
Die Emotionen der Protagonistin kommen richtig gut rüber. Man kann sich vorstellen, wie es in ihr ausschaut. Zudem gibt es viele Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hatte und die mich so richtig überrascht haben.
Last but not least muss ich einfach das wundervolle Cover ansprechen. Es schaut in natura sogar noch viel besser aus.


Gefällt mir nicht:

Leider kam mir dieser Roman so leblos vor. Ich hatte nicht das Gefühl, dass die Figuren wirklich lebendig sind und die Geschichte zu etwas Besonderem machen. Außerdem zieht sich alles aus ziemlich in die Länge.
Ein kleines Minus: Es gibt keine richtigen Kapitel. Die Geschichte wird in eins erzählt und weist leider sehr oft Längen auf die ich der monotonen Erzählung zulasten lege.


Bewertung:

Ich bin hin und her gerissen. Die Thematik gefällt mir sehr gut, die Umsetzung hat mich hingegen nicht wirklich begeistern können. Zwar konnte ich mich ganz gut mit Lykke identifizieren, der monotone Schreibstil gefiel mir hingegen gar nicht. Der Hintergrund und die Auflösung dieser Geschichte waren allerdings sehr gut, so dass ich eine bedingte Leseempfehlung aussprechen kann.



Top Ten Thursday #90
Meine zehn letzten Neuzugänge

12 Januar 2017 | 16 Zitate
Ich hätte gut und gerne noch ein paar mehr Bücher listen können, da ich vor Weihnachten ziemlich viele an einem Tag erhalten habe, aber da habe ich dann doch etwas aussortiert und mich auf zehn beschränkt. Aber seht selbst:


Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei 
Steffi vorbei.

Rezension:
Jonathan Stroud - Das Flammende Phantom

10 Januar 2017 | 8 Zitate












Original: Creeping Shadow
Lockwood & Co. #4 | 28.11.16 | 512 Seiten | Cbj Autor | Leseprobe Kaufen  

Im vierten Abenteuer um die Geisterjägeragentur Lockwood & Co. bekommen Anthony Lockwood und George es mit einem besonders schrecklichen Verbrechen zu tun. Die Spur hinter dessen dunklem Geheimnis führt sie mitten ins Herz der Londoner Gesellschaft. Um diesen Fall zu klären, müssen sie alle Kräfte mobilisieren und so bitten sie die in Geisterdingen hochbegabte Lucy, als Beraterin in die Agentur zurückzukehren. Doch die Freunde ahnen nicht, wie sehr diese Nachforschungen sie selbst in ihren beruflichen und persönlichen Grundfesten erschüttern werden und dass sie damit Kräfte auf den Plan rufen, die selbst sie nicht mehr kontrollieren können ...





»Genau wie Geister werden Zweifel bei Dunkelheit immer stärker, und sogar als es richtig hell wurde, war ich noch unsicher, ob ich mich richtig entschieden hatte.«
Zitat aus: "Das flammende Phantom"


Gewinnspielauslosungen:
Herzlichen Glückwunsch

08 Januar 2017 | 6 Zitate
Es tut mir Leid, dass es eine Weile gedauert hat, ehe ich insbesondere das Weihnachtsgewinnspiel ausgelost habe. Ich bin vorher einfach nicht dazu gekommen. Aber dafür gibt es dann eben heute ganze fünf Gewinner bekannt zu geben. Das ist doch auch was, oder? ;)
Ich werde zuerst die Gewinner des Blog-Geburtstags-Gewinnspiels bekannt geben und mich dann dem Weihnachtsgewinnspiel widmen.
Beide habe ich mit Superanton Tools ausgelost. Aber ich will euch nicht länger auf die Folter spannen:


The winners are:

Knaur. Challenge:
Rückblick Dezember & Gewinner & Danke!

06 Januar 2017 | 6 Zitate


Frohes neues Jahr, ihr Lieben. ♥ Zum Start ins neue Jahr, gibt es jetzt das letzte Update, den letzten Rückblick. Und natürlich auch gleichzeitig die Gewinner dieser Challenge:


Gelesen im Dezember:

Name
Titel                                                                      
Punkte
Anne P.
Susanna Ernst - Immer wenn es Sterne regnet 
4
Gisela
Mechthild Borrmann - Trümmerkind  
3
Kitty
Dani Atkins - Der Klang deines Lächelns
4
Lena
Giles Blunt - Ewiges Eis                              
4

Michael Tsokos - Sind Tote immer leichenblass?                      
1

Mechthild Borrmann - Trümmerkind
3

Emilia Lucas - Dark Illusion
3

S.K Tremayne - Stiefkind
4
Martina
Mechthild Borrmann - Trümmerkind
3
Sabine
Annette Hohberg - Das unendliche Blau
3

Antonia Hodgson - Der Galgenvogel
4

Mechtild Borrmann - Trümmerkind
3

Maeve Binchy - Herzenskind
4

Marita Spang - Die Frauenburg
7

Iny Lorentz - Das Mädchen aus Apulien
6

Lea Winter - Der Zauber jener Tage
3
Thea
S.K. Tremayne - Stiefkind
4


Top Ten Thursday #89
Meine zehn Highlights aus 2016

05 Januar 2017 | 15 Zitate
Anstatt zehn, habe ich diese Woche ein Buch weniger. Mit Highlights habe ich mich im letzten Jahr eher schwer getan. Mir haben zwar viele Bücher gut gefallen. Dass ich sie allerdings als Highlights bezeichne, ist bei nur wenigen der Fall gewesen.


Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei Steffi vorbei.

Rezension:
Sabaa Tahier - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

04 Januar 2017 | 6 Zitate

Vielen Dank an Bastei Lübbe und für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.











Original: A Torch Against the Night
Elias und Laia #2 | 11.11.16 | 512 Seiten | One Autorin | Leseprobe Kaufen  

Das Schicksal hat Elias und Laia zusammengeführt und sie im Widerstand gegen das Imperium vereint. Gemeinsam fliehen sie aus Schwarzkliff, um im Gefängnis von Kauf Laias inhaftierten Bruder aus seiner Zelle zu befreien. Mit seinem Wissen könnte er von großem Wert sein für die Rebellen. Doch werden Elias und Laia es schaffen, sich unbemerkt bis ans andere Ende des Landes durchzuschlagen? Immerhin ist ihnen Helena dicht auf den Fersen. Und als rechte Hand des Imperators hat sie einen klaren Auftrag: Die beiden Verräter zu finden - und zu töten -





»Das Imperium jagt uns. Wenn es uns erwischt, sind wir tot.«
Zitat aus: "Eine Fackel im Dunkel der Nacht"


Jahresrückblick
Das war mein 2016

02 Januar 2017 | 16 Zitate


Ihr Lieben,

pünktlich zum neuen Jahr, werde ich jetzt zurückblicken. Was war in 2016 präsent? Was hat mich umgehauen? Was hat mich glücklich gemacht? War es eher ein buchiges Jahr, oder eher doch nicht? Ich habe mich hingesetzt und das gesamte Jahr Revue passieren lassen. Und das ist dabei herausgekommen: