Rezension:
Naomi Novik - Das dunkle Herz des Waldes

28 Februar 2017 | Kommentieren

Vielen Dank an den cbj Verlag, für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!











 Original: Uprooted
21.11.16 | 576 Seiten | cbj Autorin | Leseprobe Kaufen  

Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka.





»Niemand verschwand im Dunklen Wald und kam wieder zurück, jedenfalls nicht unversehrt und so wie vorher.«
Zitat aus: "Das dunkle Herz des Waldes"


Top Ten Thursday #93
10 Lieblingsserien aus meiner Kindheit

23 Februar 2017 | 33 Zitate
Eigentlich geht es nicht nur um meine liebsten Kinderserien, sondern auch um jene, die ich in meiner Jugend gerne geschaut habe. Ich habe bewusst auf letzteres verzichtet, da ich ansonsten die Liste komplett sprengen würde und ich mich schon bei den Kinderserien ewig umentschieden habe, welche nun mit in die Liste dürfen und welche nicht.


Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei Steffi vorbei.

Rezension:
Kathrin Lange - Ohne Ausweg

21 Februar 2017 | Kommentieren

Vielen Dank an Kathrin Lange, für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!












Faris Iskander #3 | 19.12.16 | 448 Seiten | Blanvalet Autorin | Leseprobe Kaufen  

Um die Terroristen zu stoppen, muss er einer von ihnen werden
Nach einem Bombenattentat am Brandenburger Tor ist der Berliner Sonderermittler Faris Iskander zu einer Art Undercover-Joker geworden. Man setzt ihn auf den mutmaßlichen Terroristen Muhammad al-Sadiq an, der aus dem Gefängnis heraus einen Terroranschlag in Berlin plant. Um an Sadiq heranzukommen, muss sich Faris als Islamist ausgeben und seine terroristischen Absichten glaubhaft unter Beweis stellen. Doch das ist nicht sein einziges Problem: Im Laufe der Ermittlungen stellen er und sein Team fest, dass außerdem ein rechtsradikaler Anschlag vorbereitet wird. Das Unterfangen wird immer gefährlicher, zumal in seiner Einheit nicht alle mit offenen Karten spielen …
Eine Stadt in Angst und ein skrupelloser Gegner - Faris Iskanders härtester Fall.





»"Gott Iskander," sagte sie. "Du bist ganz schön kaputt, weißt du das?" 
Er wusste nicht, ob sie seinen Körper, oder seine Seele meinte.«
Zitat aus: "Ohne Ausweg"


Top Ten Thursday #92
10 Bücher, deren Titel mit einem "D" beginnen

16 Februar 2017 | Kommentieren
Ich habe, wie immer bei einem solchen "Buchstaben-Thema" meine Bibliothek bei Lovelybooks zur Hilfe genommen. Anders könnte ich meine Bücher für diese Liste überhaupt nicht auswählen. 🙈


Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei Steffi vorbei.

Kittys kurze Kritik
Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen | Schwanentod

10 Februar 2017 | 4 Zitate


Mitch Albom - Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen



An seinem 83. Geburtstag kommt Eddie bei einem Unfall ums Leben. Es scheint das tragische Ende eines bedeutungslosen Daseins. Doch im Jenseits begegnet er fünf Menschen, die in seinem Leben eine entscheidende Rolle gespielt haben. Anhand ihrer Erzählungen offenbaren sie Eddie Zusammenhänge in seinem Schicksal, die ihm bislang verborgen waren. Sie lehren ihn, sich mit seiner Vergangenheit zu versöhnen und zeigen ihm den verborgenen Sinn in einem nur scheinbar bedeutungslosen Sein.





»Jeder einzelne, so ist es nun mal, berührt das Leben eines anderen, und jeder andere das des Nächsten - die Welt ist voller Geschichten, und diese Geschichten sind eins.«
Zitat aus: "Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen"



Gefällt mir:

Der Klappentext hat mich total angesprochen. Es hörte sich für mich nach einem schicksalhaften, tiefsinnigen Roman an. Was genau meinem Beuteschema entspricht.
Ich mag es sehr, dass der Autor immer Dinge mit einbezieht, die den Leser zum Nachdenken bringen. Die Botschaft, die er hier zu übermitteln versuchte ist bei mir total angekommen.
Seine Bücher hallen nach dem Lesen noch sehr lange nach. So auch dieses Exemplar.


Gefällt mir nicht:

Es gefiel mir überhaupt nicht, dass mir die Geschichte so lieblos vorkam. Mir fehlte die Lebendigkeit, die Würze, die alles zu einem guten Roman machen sollte. Zudem ziehen sich die wenigen Seiten wie Kaugummi in die Länge. Es ist so langweilig gewesen, dass ich versucht war, das Buch einfach abzubrechen. Regelrecht zwingen musste ich mich, um am Ball zu bleiben. Leider haben mich die versteckten Botschaften auch nicht gnädiger stimmen können.
Alles in allem ist dieser Roman geprägt von dem Glauben an Gott. Wer mit Religion also nicht viel anfangen kann, ist hier fehl am Platz.
Allergrößtes Manko ist für mich zweifellos, dass nicht eine einzige Gefühlsregung bei mir ankam. Mich hat die Geschichte fast zur Gänze absolut kalt gelassen, was bei einer solchen Art von Roman ein absolutes No-Go für mich ist.
Hinzu kommt der schon ziemlich zähe Schreibstil, der einem das Gefühl gibt, nichts Neues zu lesen und eher im Schneckentempo vorwärts zu kommen.


Bewertung:

Ich wurde leider zutiefst enttäuscht. Die Emotionen kamen nicht bei mir an und ich empfand alles als äußerst langweilig und in die Länge gezogen. Der eher zähe Schreibstil tat dabei sein Übriges. Ich kann diesen Roman leider nicht empfehlen.



Rückblick Januar
Neues Jahr, neues Glück

06 Februar 2017 | 5 Zitate


Ihr Lieben,

eigentlich wollte ich meinen Rückblick schon längst abgetippt haben, aber ihr wisst ja bestimmt selbst, wie das ist, wenn man Pläne macht. 😉 Es war ziemlich viel los im Januar. Im Grunde genommen habe ich im Januar immer das Gefühl, als würde der Monat überhaupt nicht vorbei gehen. Dieses Jahr ist er allerdings in einer rasanten Geschwindigkeit an mir vorbeigezogen.

Fantasy Lesenacht
Lesen bis das Biest vom Fluch befreit wird

04 Februar 2017 | 23 Zitate
Ich hatte echt Bedenken, es nicht mehr zu schaffen, aber yeah, ich habe es doch noch hinbekommen. Wenngleich ich ein bisschen später einsteige, freue ich mich schon sehr auf den Austausch mit euch. :) Für alle, die sich uns anschließen möchten, schaut doch einfach mal bei Ines vorbei. :)

Top Ten Thursday #91
10 Bücher, die mit "C" beginnen

02 Februar 2017 | 6 Zitate
Ich bin mal wieder unglaublich froh, dass ich meine gesamten Bücher bei Lovelybooks eingespeichert habe. So musste ich nämlich nicht großartig suchen, sondern einfach nur anklicken und tada: Hier sind meine zehn Bücher. (Es war knapp. Sehr knapp. ;) )


Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei Steffi vorbei.