Katzenjammer #6 - Kommt gut ins neue Jahr! ♥

31 Dezember 2013 | 2 Zitate
Der letzte Tag in diesem Jahr ist angebrochen. 2013 ist (fast) vorbei und ich bin schon gespannt, was das neue Jahr wohl alles für mich bereit hält.
Heute Abend werde ich mit meinem Schatz das neue Jahr gebührend begrüßen und feiern.
Ich bin sehr dankbar darüber, das es all meinen Lieben gut geht und hoffe, dass auch im Jahr 2014 sich nichts daran ändern wird! (Und mein Auto heile bleibt)

Außerdem bin ich auch sehr dankbar darüber, das ich hier so nette Leute kennengelernt habe!
An dieser Stelle möchte ich für mich zwei besondere Menschen hervorheben:
Nadine, meine Süße ♥ Ich wünsche dir von Herzen für´s neue Jahr, das alles so wird, wie du es dir wünscht! Das sich endlich ein neuer Arbeitgeber findet und auch in deinem privaten Umfeld alles gut wird/ist. Ich bin froh und dankbar, das sich unsere Wege gekreuzt haben!
Lotta ♥ Ich kann mir das Bloggen ohne dich schon gar nicht mehr vorstellen. Wie habe ich es nur ohne dich ausgehalten? ;) Du bringst mich zum Lachen und erschreckst mich meist, wenn ich deine Rezensionen lese, denn wir sind fast immer einer Meinung, was wirklich ab und zu sehr erschreckend ist. ;)


Doch nicht nur ihr Zwei habt mir das Bloggerleben versüßt, sondern natürlich auch alle anderen. Ohne euch würde es meinen Blog bestimmt schon längst nicht mehr geben. Danke, das ihr so treue Seelen seid!


An dieser Stelle möchte ich auch noch mal auf mein Gewinnspiel zum Bloggeburtstag hinweisen:
Ihr habt noch bis einschließlich 02.01. Zeit um Speechless von Hannah Harrington gewinnen zu können. Also klickt doch einfach mal rein. ;)
Nun aber genug geplaudert.
Rutscht gut in das neue Jahr!




Blogparade: Dein Buchjahr 2013 in 30 Fragen

30 Dezember 2013 | 6 Zitate
Durch Die Leserin bin ich auf diese Blogparade aufmerksam geworden und da sie mir so gut gefällt, habe ich mir ein bisschen Zeit genommen, um auch mitzumachen. Manche Fragen waren schwieriger für mich zu beantworten als andere. Aber alles in allem bin ich mit meiner Auswahl sehr zufrieden. ;)





TEIL 1: Allgemein

1. Buch des Jahres– Welches war für Euch DAS Buch des Jahres? Auch, wenn es schwer fällt, nur eine Nennung ist erlaubt.



SPEECHLESS von HANNAH HARRINGTON
Ich habe dieses Buch so sehr geliebt und tu dies immer noch. Speechless ist mein absolutes Highlight, weil es kein normaler Roman ist. Die Botschaft, die Hannah Harrington übermittelt hat mich nachdenklich zurückgelassen. Die Sache ein Schweigegelübde abzulegen und dies vor allen Dingen auch noch durchzuhalten macht dieses Buch zum absolutem Pageturner. Ich selbst würde es niemals schaffen so lange nichts zu sagen, dafür teile ich mich viel zu gerne mit. ☺





2. Flop des Jahres – Welches Buch war für Euch der Flop des Jahres?



DAS LEBEN DREHEN von NICOLE WALTER
Eigentlich bin ich kein Mensch, der ein Buch einfach mal abbricht, aber dieses hat es geschafft, das ich irgendwann völlig genervt aufgegeben habe. Die Geschichte zieht sich, ohne das was interessantes passieren würde. Dazu ist die Protagonistin absolut nervig und so egoistisch, das ich am liebsten an die Wand geklatscht hätte. Die ganze Geschichte ist so sehr an den Haaren herbei gezogen, das ich das Buch nach 200 Seiten abgebrochen habe.




3. Größte positive Überraschung – An welches Buch hattet Ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es Euch richtig umgehauen (im positiven Sinne)?



WENN DIE NACHT VERSTUMMT von LINDA CASTILLO
Ich habe dieses Buch von meiner Besten letztes jahr zu Weihnachten bekommen und war erst skeptisch. Da die ganze Reihe von Linda Castillo von der amischen Lebensweise handelt, dachte ich erst, dass sei bestimmt nichts für mich. Aber ich habe mich komplett getäuscht. Dieser Roman hat mir unglaublich gut gefallen. So gut, dass ich bisher alle aus dieser Reihe gelesen habe und es nicht erwarten kann, endlich ein neues in den Händen halten zu können.




4. Größte Enttäuschung – An welches Buch hattet Ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Euch richtig enttäuscht?



DIE CHEMIE DES TODES von SIMON BECKETT
Da ich gerne Thriller lese wurden mir die Werke von Simon Beckett ans Herz gelegt. Da ich nicht mittendrin anfangen wollte, habe ich mir das erste Buch von ihm von meiner Besten ausgeliehen. Ich hatte hohe Erwartungen an diesen Roman, weil ich durchweg nur Positives gehört habe, aber wurde bitter enttäuscht. Ich konnte mit diesem Roman absolut nichts anfangen. Ich empfand ihn als langweilig und absolut an den Haaren herbeigezogen. Wirklich jedes Klischee wurde hier bedient. Mein erster und letzter Beckett.




5. Bester Pageturner – Welches Buch konntet Ihr gar nicht mehr aus der Hand legen?



SPLITTER von SEBASTIAN FITZEK
Dieses Buch habe ich angefangen und nicht eher aus der Hand gelegt, bis ich es fertig gelesen hatte. Es ist einfach grandios! Die vielen Wendungen, mit denen man nicht gerechnet hätte und die Spannung, die das gesamte Buch anhält macht es zu einem absoluten Pageturner. Wer Thriller mag, wird Fitzek lieben. ☺








6. Liebste Reihe/ Trilogie – Welches war in 2013 Eure liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2014 freut Ihr Euch am meisten?



SOUL SCREAMERS von RACHEL VINCENT
Ich bin dieses Jahr erst auf diese Reihe aufmerksam geworden und war schon ab dem ersten Teil süchtig. Die Idee diesmal die Protagonistin eine Bashee sein zu lassen fand ich einfach toll. Aber auch der Schreibstil, die Nebencharaktere und die Story dieser Reihe hat mich total überzeugt. Ich bin sehr froh darauf aufmerksam geworden zu sein und fiebere schon den restlichen Bänden entgegen.






AMOR-TRILOGIE von LAUREN OLIVER
Bald ist es endlich soweit: Der letzte Teil der Amor-Trilogie kommt raus. Nachdem ich von Delirium eher ein bisschen enttäuscht war, fand ich Requiem so gut, das ich mir nun Requiem herbei sehne. Der Cliffanger im vorherigen Band war so unglaublich gemein. Ich muss einfach wissen, wie es weiter geht, und wie die Trilogie abgeschlossen wird. Aber bald hat das Warten ja zum Glück ein Ende.





7. „Dickster Schmöker“ – Welches war Euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstet Ihr kämpfen?


SEELEN von STEPHENIE MEYER
Mit 864 Seiten mein dickster Schmöker dieses Jahr. Ich wünschte, ich könnte was anderes sagen, aber ich musste kämpfen. Der Anfang war noch hoch interessant, aber dann flachte die Spannung für mich ab und ich habe mit dem Gedanken gespielt das Buch abzubrechen. Sobald Wanda in den Höhlen ist passiert fast nix mehr. Sie lebt da, backt Brot und die eine Hälfte hasst sie. Die Spannung, die ich erwartet hatte, blieb aus. Ich möchte nun nicht sagen, das mir das Buch nun so gar nicht gefallen hat. Es hat mich lediglich nach den ganzen positiven Meinungen enttäuscht.




8. Die meisten Fehler – Ist Euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/ oder orthografische Fehler aufgefallen?

Wenn dem so war, kann ich mich zumindest nicht daran erinnern. Also nein.



9. Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat Euch in diesem Jahr am meisten beeindruckt?



BOB, DER STREUNER von JAMES BOWEN
Dieses Buch ist total berührend. Ich habe oft schlucken müssen, als ich gelesen habe, wie James und Bob den Alltag bewältigen. Die Liebe und Vertrautheit der beiden ist so schön beschrieben, dass man sie glaubt zu fühlen.







TEIL 2: Story

10. Schlimmster Buchmoment – Welches war für Euch der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung?



NOAH von SEBASTIAN FITZEK
Wenn ich hier an dieser Stelle jetzt sagen würde, warum in diesem Roman mein schlimmster Buchmoment stattgefunden hat, würde ich spoilern. Da ich das aber natürlich nicht möchte, werde ich hierzu nichts weiter sagen. Außer: Ich fand es soooo scheiße!!! (Natürlich nicht das Buch, sondern den Moment)







11. Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat Euch am meisten enttäuscht?

Ähm... Keine Ahnung!



TEIL 3: Charaktere


12. Liebster Held – Welches war Euer liebster Held?



STEVE DARK aus DUNKLE PROPHEZEIHUNG
Im Grunde kann man ihn vielleicht nicht gerade als Held bezeichnen, aber nach allem was er durchmachen musste und auch in diesem Teil wieder durchgemacht hat, ist er mein persönlicher Held. Steve Dark ist ein total sympathischer Kerl, der wirklich vom Schicksal gezeichnet wurde. Wie er mit allem umgeht ist vorbildlich.





13. Liebste Heldin – Welche Heldin hat Euch am besten gefallen?



ALEX aus BRENNENDES HERZ
Für mich ist sie eine totale Heldin. Die Welt um sie herum geht unter; Sie hat es absolut nicht einfach, weil sie an etwas erkrankt ist und trotzdem ist sie nicht so egoistisch und will mit dem Kopf durch die Wand, sondern hilft einem kleinen Mädchen und kämpft sich durch die Zeit. Sie hat ein so großes Herz, das man sie einfach mögen muss. Ich freue mich schon total darauf, noch mehr von ihr zu lesen und das werde ich auch auf jeden Fall!




14. Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat Euch am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reißen!



ELYAS UND EMILY aus KIRSCHROTER SOMMER
Es war so herrlich romantisch von den beiden zu lesen. Sie sehen sich nach einer langen Zeit wieder und eigentlich ist klar, dass die Gefühle immer noch vorhanden sind, und doch schleichen sie umeinander rum und kriegen es einfach nicht gebacken. Absolute Highlights waren für mich die Dialoge von dem Pärchen. Mehr als einmal wäre ich vor Lachen fast vom Sofa gefallen. Aber natürlich kommt die Romantik hier auch nicht zu kurz.





15. Nervigster Held/ Nervigste Heldin: – Welcher Protagonist hat Euch am meisten genervt? Bei wem konntet Ihr nur noch mit den Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen/ peinlichen Moment?



ELISABETH aus SPLITTERHERZ
Wenn ich nur drüber nachdenke, rolle ich schon mit den Augen. Die war mit Abstand die nervige Protagonistin, die ich je erlebt habe. Ich habe mich oft gefragt, was sie eigentlich für ein Problem hat. Im Grunde hat sie alles, was man sich wünschen kann. Nur, das es mit den Freundschaften nicht so recht klappen will, hat sie sich selbst zuzuschreiben. Sie stößt alle von sich weg und ist so unglaublich zickig, das ich auch keinerlei Lust hätte mit ihr meine Freizeit verbringen zu müssen.
Elisabeth ist wirklich schrecklich!



16. Fiesester Gegenspieler – Wer hat Euren Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?



OPFERE DICH von LAURA WULFF
Ich kann natürlich jetzt nicht sagen, wer dieser Bösewicht gewesen ist, denn sonst würde ich ja den ganzen Roman spoilern. Aber lasst euch gesagt sein: Es war mit Abstand das Schlimmste, was ich bisher gelesen habe.








17. Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schließen. Welcher Nebencharakter ist Euch besonders in Erinnerung geblieben?



TODD aus SOUL SCREAMERS
Ach, da musste ich diesmal überhaupt nicht lange überlegen. Es ist natürlich Todd. ♥ Ich habe ihn so sehr ins Herz geschlossen, das ich immer total traurig bin, wenn in einem der Werke von Rachel Vincent mal nichts von ihm zu lesen ist. Todd ist großartig und mein absoluter Liebling in der Soul Screamers Reihe.








TEIL 4: Verschiedenes

18. Bester Kuss – Habt Ihr bei einem Kuss so richtig mitgefiebert, erleichtert aufgeseufzt, richtig Lust aufs Küssen bekommen?



LIEBE AUF DEN ERSTEN KLICK von EMMA GARCIA
Diesen einen speziellen Kuss habe ich mir so herbeigesehnt.
Ich kann euch leider nicht sagen, wer da wen geküsst hat, aber ich hätte mir in dem Moment am liebsten meinen Freund geschnappt und auch geküsst. *seufz*
Dieser Kuss war total überfällig und als es schließlich endlich geschah habe ich vor Freude aufgeseufzt.






19. Beste Liebesszene – Wenn es nicht beim Küssen bleibt, welche Liebesszene hat Euch am meisten angesprochen?



DEINE SEELE IN MIR von SUSANNA ERNST
Damit meine ich aber nicht eine spezielle Liebesszene, sondern die Liebe im Allgemeinen. Dieser Roman vermittelt uns, dass die Liebe sogar noch weit über den Tod hinaus halten kann, was mich zutiefst berührt hat.
Auch die ganzen Wendungen und was alles passiert lässt einen nachdenken, ob es wohl wirklich so geschehen kann...
Der gesamte Roman ist meiner Meinung nach sehr empfehlenswert. Also lest ihn. ☺




20. „Lachkrampf“- Bei welchem Buch konntet Ihr am herzhaftesten lachen?



MUH! von DAVID SAFIER
Alle Werke von David Safier machen es mir unmöglich beim Lesen ernst zu bleiben. Ich lache nicht nur herzhaft, sondern weine auch dabei. Selten habe ich es erlebt bei Büchern so lachen zu müssen. Und dabei ist es auch völlig egal, wo ich mich gerade befinde. Selbst im Zug kann ich mich nicht mehr halten und da ist es mir auch völlig egal, wenn ich schief von der Seite angeschaut werde. Wenn ihr gerne humorvolle Romane lest, dann geht kein Weg an David Safier vorbei.




21. „Heulkrampf“ – Bei welchem Buch habt Ihr am meisten geweint bzw. hättet am meisten heulen können?



DAS SCHICKSAL IST EIN MIESER VERRÄTER von JOHN GREEN
Da die meisten dieses Buch sicherlich schon gelesen haben, werde ich gar nicht weiter drauf eingehen. Ich habe richtig weinen müssen. Und konnte mich lange überhaupt nicht mehr beruhigen. Als ich es fertig gelesen hatte, war ich noch so emotional in der Geschichte, dass ich es nicht geschafft habe, ein neues Buch zu beginnen.







DU UND ICH UND ALL DIE JAHRE von AMY SILVER
Wenn ich über dieses Buch nachdenke, bekomme ich gleich wieder Pipi in den Augen. Es ist so gemein, was da passiert, da ist es kein Wunder, das ich auch hier losheulen musste. Viel möchte ich gar nicht mehr dazu sagen. Wenn ihr mehr über den Inhalt erfahren möchtet, dann klickt doch einfach mal auf´s Cover.






22. Bestes/ liebstes Setting – Euer Lieblingsland/ Eure Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat Euch besonders beeindruckt?



KANNST DU MIR VERZEIHEN? von SARAH HARVEY
Ich mag die Umgebung total. So alleine weit ab von Schuss in einer kleinen Hütte zu wohnen hat schon was. Hinzu kam, dass dieser Roman zur Weihnachtszeit spielt und somit alles verschneit war. Zu dieser großartigen Landschaft und der schönen Hütte noch ein gemütliches Kaminfeuer und alles ist perfekt. Ich wäre am liebsten ins Buch rein gesprungen, damit ich mich dort auf´s Sofa legen und weiter lesen kann.





23. „The big screen“ – Welches Buch würdet Ihr am liebsten verfilmt sehen?



ASHES von ILSA J. BICK
Boa das fände ich echt richtig toll, wenn die Reihe verfilmt werden würde. Mich interessiert es sehr, wie man die Geschichte mit dem "Blitz" umsetzen würde und außerdem bin ich auch total neugierig drauf, ab wie vielen Jahren der Film dann wohl wäre. Oder würde man die extrem gut beschriebenen, ekligen Szenen etwa einfach nicht mit im Film berücksichtigen?






SOUL SCREAMERS von RACHEL VINCENT
Ich habe bei Youtube schon verschiedene Trailer gesehen, die aber leider keine wirklichen Filmtrailer sind, sondern von Fans zusammengestellt wurden. Es wäre für mich ein absolutes Highlight würde ich irgendwann lesen, die Reihe wird verfilmt. Ich glaube da würde ich glatt zur Premiere gehen. ☺








TEIL 5: Autoren

24. Liebster Autor – Welchen Autor/ Welche Autorin habt Ihr in diesem Jahr am liebsten gelesen?



SEBASTIAN FITZEK
Neu in diesem Jahr für mich entdeckt und was soll ich sagen? Ich bin zu einem absoluten "Fangirl" geworden. Und dies, obwohl ich dachte aus dem Alter sei ich mittlerweile raus. ;) Ich mag den Schreibstil von Fitzek und ich liebe die unerwarteten Wendungen, die in jedem seiner Werke zweifellos auftreten werden. Treffend beschrieben habe ich es mal in einer Rezension, die ich über eins seiner Bücher geschrieben habe: Fitzek ist mein Held! ;)





25. Autoren-Neuentdeckung 2013 – Habt Ihr einen Autor in diesem Jahr für Euch entdeckt, von dem Ihr nun am liebsten alles verschlingen würdet?



RACHEL VINCENT
Durch Zufall bin ich auf den ersten Teil ihrer Reihe aufmerksam geworden. Schon damals war ich von ihrer Schreibweise und von ihrem lebendigen Erzählstil positiv überrascht. Ihre Charaktere sind allesamt total liebevoll gezeichnet. Ich bin schier von ihr begeistert.








TEIL 6: Äußerlichkeiten

26. Bestes Cover– Welches Cover hat Euch im Jahr 2013 am besten gefallen? (Hier müsst Ihr das Buch nicht gelesen haben, jedes Cover, das Euch im Jahr 2013 beeindruckt hat, zählt.)



SPEECHLESS von HANNAH HARRINGTON
Schlicht gehalten, aber genau das hat mir extrem gut bei diesem Cover gefallen. Es passt total zu der Geschichte und schaut total toll aus.









27. Schlimmstes Cover – Gibt es ein Cover, dass Euch fast davon abgehalten hätte, das Buch zu lesen? Oder ein Buch, dass Ihr tatsächlich aufgrund des Covers nicht lesen wollt? (Zu hässlich, zu grausam, zu kitschig?) Gab es ein Buch, dessen Cover unpassend zur Geschichte/ Stimmung war oder schon zu viel gespoilert hat?



SOLANGE AM HIMMEL STERNE STEHEN von KRISTIN HARMEL
Ich finde dieses Cover einfach nur total schrecklich. Es ist viel zu bunt und tut mir in den Augen weh. Ja, es passt zu der Geschichte, jedenfalls zu einem kleinen Teil davon, aber es ist mir leider etwas too much. Wenn mich der Inhalt und die ganzen positiven Rezensionen nicht so neugierig gemacht hätten: Ich wäre am Buch vorbei gegangen. Ich weiß, das ist traurig, aber leider wahr.





28. Allgemein schönste Gestaltung – Welches Buch ist Euch wegen der Verarbeitung, Illustrationen, Kapitelunterteilungen etc besonders in Erinnerung geblieben?



SILBER von KERSTIN GIER
Von außen und von innen einfach total schön gestaltet. Das Cover ist ein echter Hingucker, die Kapitelunterteilungen ebenso. Außerdem finde ich die Seiten mit dem Blog auch sehr schön. Alles in allem ein wirklich tolles Buch. Und das nicht nur von Außen. Auch der Inhalt hat mich absolut überzeugt und neugierig auf den zweiten Teil gemacht.





TEIL 7: „Social Reading“

29. Gemeinsam lesen – Gab es eine Leserunde/ einen Buddy Read, die Euch besonders gut gefallen hat? (Muss natürlich nicht unbedingt in unserer Gruppe gewesen sein.)

Ich mag es total an Lesenächten teilzunehmen. Da ich sowieso ein Nachtmensch bin und auch lieber abends lese als am Tag, passt das immer ziemlich gut. Ich liebe es, mich mit den anderen Blogger in der Nacht auszutauschen und es juckt mich auch nicht im Geringsten, wenn durch das Geplauder das Lesen eingeschränkt wird. Die Aufgaben, die während der Lesenacht gestellt werden, beantworte ich immer sehr gern und natürlich stöber ich dann auch bei den anderen Blogs, weil ich neugierig auf deren Antworten bin.
Was mir auch noch total gut gefallen hat ist, dass die liebe Lotta und ich mal ein Buch gleichzeitig gelesen haben. Es hat mir Spaß gemacht mich mit ihr auszutauschen, wo sie gerade ist und wie es ihr gefällt. Ich finde, wir müssen das unbedingt öfters machen. ☺

30. Bester Tipp – Gab es eine Leseempfehlung, für die Ihr besonders dankbar seid?




EREBOS von URZULA POZNANSKI
Ja, ich bin unglaublich froh, dass ich auf Erebos aufmerksam gemacht wurde, um mal nur einen Titel zu nennen. Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite total überzeugt und ist eines meiner Lieblinge in 2013.
Ich bekomme jeden Tag auf´s Neue so viele neue Lesetipps, das meine WuLi, sowie mein SuB ständig wächst.





So, puuuhhhh. Lange hat es gedauert, aber nun bin ich durch und es hat mir sehr viel Spaß gemacht, diese Blogparade mitzumachen. Wenn ihr wollt, dann nur zu. Ich bin schon neugierig auf eure Bücher des Jahres 2013.

Stöckchen: Schreibe es mit nur einem Wort

27 Dezember 2013 | 1 Zitat
Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest?
Fragt mich nicht, wann und wo ich dieses Stöckchen gefunden habe. Ich weiß es nämlich gar nicht mehr. Habe es schon ein paar Wochen in meinen Entwürfen, aber ewig nicht ausgefüllt. Ich fand es auf jeden Fall echt toll und habe es mir einfach mal eben geklaut. Es ist überhaupt nicht einfach, sich nur mit einem Wort auszudrücken. Und das, wo ich doch so gerne Romane schreibe. *lach* Aber es hat mir sehr viel Spaß gemacht, das Stöckchen auszufüllen, auch wenn es ne Weile gedauert hat. Wie gesagt: Ein einziges Wort ist nicht so einfach...


1. Wo ist Dein Handy? Griffbereit
2. Dein Partner? Bär ♥
3. Deine Haare? Blond
4. Deine Mama? Vermiss :(
5. Dein Papa? fehlt
6. Dein Lieblingsgegenstand? Handy
7. Dein Traum von letzter Nacht? Nix
8. Dein Lieblingsgetränk? Latte
9. Dein Traumauto? Mini
10. Der Raum in dem Du dich befindest? Wohnzimmer
11. Dein Ex? Weg
12. Deine Angst? Krankheit
13. Was möchtest Du in 10 Jahren sein? Gesund
14. Mit wem verbrachtest Du den gestrigen Abend? Bär ♥
15. Was bist Du nicht? Groß
16. Das letzte was Du getan hast? Gelesen
17. Was trägst Du? Jogginghose
18. Dein Lieblingsbuch? Zig
19. Das letzte was Du gegessen hast? Schokolade ☺
20. Dein Leben? Normal
21. Deine Stimmung? Gut
22. Deine Freunde? Beste!
23. Woran denkst Du gerade? Ihn ♥ 
24. Was machst Du gerade? Schreiben
25. Dein Sommer? What?
26. Was läuft in Deinem TV? Nüscht
27. Wann hast Du das letzte Mal gelacht? Gerade
28. Das letzte Mal geweint? Weihnachten
29. Schule? Vorbei *yeah*
30. Was hörst Du gerade? Musik
31. Liebste Wochenendbeschäftigung? Faullenzen
32. Traumjob? Autorin
33. Dein Computer? Laptop
34. Außerhalb Deines Fensters? Straße 
35. Bier? Becks!
36. Mexikanisches Essen? Pfui 
37. Winter? Bäh
38. Religion? Durchwachsen
39. Urlaub? Gerade ☺
40. Auf Deinem Bett? Schafe
41. Liebe? Bäääärrr ♥

Wer Lust hat mitzumachen, kann sich gerne bedienen. ☺




Rezension: Sebastian Fitzek - Noah

23 Dezember 2013 | 5 Zitate






Titel: Noah
Autor: Sebastian Fitzek
Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 560
Leseprobe: Hier
Preis: 19,99€
Kaufen: Hier 




Klappentext

Er weiß nicht, wie er heißt. Er hat keine Ahnung, wo er herkommt. Er kann sich nicht erinnern, wie er nach Berlin kam, und seit wann er hier auf der Straße lebt. Die Obdachlosen, mit denen er umherzieht, nennen ihn Noah, weil dieser Name tätowiert auf der Innenseite seiner Handfläche steht. Noahs Suche nach seiner Herkunft wird zu einer Tour de force. Für ihn und die gesamte Menschheit. Denn er ist das wesentliche Element in einer Verschwörung, die das Leben aller Menschen auf dem Planeten gefährdet und schon zehntausende Opfer gefunden hat.


Der erste Satz


"Alicia wurde von der Stille geweckt."

Rezension: Ilsa J. Bick - Brennendes Herz, Ashes (1)

23 Dezember 2013 | 4 Zitate






Titel: Brennendes Herz
Autor: Ilsa J. Bick
Reihe: Ashes (1)
Verlag: Egmont INK
Seiten: 512
Leseprobe: Hier
Preis: 19,99€
Kaufen: Hier 




Klappentext

Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden....


Der erste Satz


""Wo bist du?", wollte Tante Hannah wissen, kaum dass Alex auf die Sprechtaste gedrückt hatte."

Gewinnspiel: Ein Jahr Books Paradise

20 Dezember 2013 | 8 Zitate
Heute vor einem Jahr habe ich meinen aller ersten Post veröffentlicht. Damals wollte ich eigentlich nur über meine Erlebnisse berichten. Mein Blog eben zu einem echten Tagebuch machen. Doch nach schon sehr kurzer Zeit habe ich es mir anders überlegt und meine beiden liebsten Hobbies miteinander verbunden: Das Lesen und das Schreiben. Für mich ist es kaum mehr wegzudenken, mal keine Rezension zu schreiben, sobald ich ein Buch beendet habe. Und ich möchte es mir auch nicht mehr vorstellen, ohne die ganzen wundervollen Blogger zu sein, die ich hier während dieses Jahres kennen gelernt habe. Ich möchte euch nicht mehr missen! ♥


Da mein Blog niemals seine Einjähriges feiern würde, wenn es euch nicht geben würde, möchte ich euch zu meinem Geburtstag eine kleine Freude machen. Es gibt was zu gewinnen! Und zwar ein sperdupemegaspitzenmäßiges Buch, welches ich selbst total liebe. Und eben weil ich es so abfeier, habe ich es eigens für euch gekauft und werde es an einen glücklichen Gewinner / eine glückliche Gewinnerin verschenken. Es ist 
*Trommelwirbel*


Neuigkeiten verbreiten, über andere reden Gossip-Girl Chelsea liebt es. Als sie auf einer Party Zeugin einer intimen Situation wird, erzählt sie natürlich allen davon. Mit schrecklichen Folgen: Ihr Freund Noah wird so zusammengeschlagen, dass er im Koma landet; die Polizei ermittelt; und Chelsea wird von allen gemieden. Um ihren Fehler nicht zu wiederholen, legt sie ein Schweigegelübde ab, genau wie der buddhistische Mönch, über den sie gelesen hat. Einen Monat will sie schweigen, in der Schule und zu Hause. Manche hassen sie dafür aber plötzlich öffnen sich in ihrer stillen Welt Türen: zu einem wunderbaren Jungen, zu Menschen, die ihr verzeihen könnten. Vorausgesetzt, sie kann sich selbst verzeihen. (Quelle) (Rezi)




Was ihr dafür tun müsst:


Seid /oder werdet) Leser meines Blogs per GFC.
Beantwortet einfach dieses kleine Rätsel und tragt das Lösungswort unten im Formular ein. Wenn ihr alle Angaben gemacht habt, überprüft bitte noch mal eure Email Adresse. Schließlich möchte ich euch im Falle eines Gewinns auch erreichen können. ;)
Unter allen richtigen Einsendungen werde ich am 03.01.2014 den Gewinner/die Gewinnerin auslosen. Ihr habt also zwei Wochen Zeit um zu knobeln.

Über ein Like auf meiner Facebook Seite BooksParadise würde ich mich auch freuen, ist aber kein Muss um an der Verlosung teilzunehmen.



Das Rätsel:





Das Kleingedruckte:


Um an dem Gewinnspiel teilnehmen zu können, 
- Müsst ihr mir über GFC folgen,
- Das Rätsel lösen und schließlich
- das Formular ausfüllen
- Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein, oder die Erlaubnis eurer Eltern haben.
- Euer Wohnsitz muss in Deutschland sein.

Ich übernehme keinerlei Haftung, falls das Päckchen verloren gehen sollte und der Rechtsweg ist natürlich auch ausgeschlossen.



Ich wünsche euch ganz, ganz viel Glück! ☺♥





TAG: Lesegewohnheiten

19 Dezember 2013 | 4 Zitate
Vor ein paar Tagen wurde ich von Catherine getaggt und komme jetzt auch endlich dazu diesen TAG zu machen. Heute geht es um meine Lesegewohnheiten:




1. Wenn dein Leben ein Buch wäre, welches wäre es?
Vom Titel her: Das Schicksal ist ein mieser Verräter, aber ohne den Inhalt dazu zu berücksichtigen. Der Titel ist Programm. ;)

2. Bücher sammeln oder lesen und weg damit?
Eindeutig sammeln. Es schaut so toll aus, wenn man einen Raum betritt und volle Bücherregale sieht. ♥

3. Das Buch, das dich am meisten bewegt hat?
Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green

4. Drei Bücher, die du immer und immer wieder lesen könntest?
Harry Potter, Mio mein Mio und Die Tribute von Panem

5. Welches Buch würdest du gerne einmal verfilmt sehen?
Die Soul Screamers Reihe. Das wäre echt grandios!

6. Lieblingsdetektiv/-ermittler?
Rizzoli und Isles

7. Was liegt momentan auf deinem Nachttisch?
Da ich keinen Nachttisch habe: Nichts. Aber neben meinem Bett liegt mein Tolino mit einigen Büchern drauf.

8. Optimales Ambiente für die Lektüre eines guten Buches?
Sofa, in Decke eingekuschelt, ein bisschen Hintergrund Gebrabbel vom Fernseher, Klingel und Telefon ausgeschaltet, irgendwas zum Naschen und ein Glas Latte = Perfekt

9. Gibt es ein Genre mit dem man dich jagen kann?
Oh ja: Ich kann Historischen Romanen nichts abgewinnen. Und Fantasy, was in die Richtung "Die Zwerge", "Die Orks", und wie sie nicht alle heißen geht, ist auch nichts für mich.

10. Welches Buch wolltest du schon immer lesen, bist aber bisher nie dazu gekommen?
"Wunder" von R.J. Palacio



Wer möchte, kann sich den TAG schnappen. ☺

Rezension: Noel Hardy - Der Advent, in dem Emma ihren Schutzengel verklagte

18 Dezember 2013 | 2 Zitate






Titel: Der Advent, in dem Emma ihren Schutzengel verklagte
Autor: Noel Hardy
Verlag: Heyne
Seiten: 224
Leseprobe: Hier
Preis: 8,99€
Kaufen: Hier 




Klappentext

Wenn Schutzengel mogeln ...
Die junge Restauratorin Emma ist ein echter Pechvogel. Was sie anfasst, geht schief, vor allem in der Liebe. Als sie aber bei der Arbeit an einem Fresko kurz vor Weihnachten auch noch vom Gerüst fällt und beinahe ums Leben kommt, reicht es ihr: Sie beschließt, ihren saumseligen Schutzengel zu verklagen. Dass der dann tatsächlich vom Himmel auf die Erde geschickt wird, um sich zu verteidigen, hat sie zuallerletzt erwartet. Noch dazu sieht er unverschämt gut aus ... Aber ist er überhaupt wirklich ein Engel?


Der erste Satz


"Zeugen erzählten später, von unten habe man nur den kleinen Kopf und die winzige Hand gesehen, bis das Kind sich aufzurichten begann."

Meine Buchwoche #12 und #13 und Gewinnspielankündigung

17 Dezember 2013 | 4 Zitate
Was passiert, wenn man kurz vor Weihnachten noch mal in die Stadt muss? Chaos! Ich habe gestern einen Termin in der nächsten Großstadt gehabt und wäre fast ausgeflippt. Da wird man angeschubst, weggestoßen - Es war echt alles andere als schön. Eigentlich würde ich den gestrigen Tag allgemein gerne vergessen, denn er fing schon damit an, das ich die Uhrzeit meines Termins so verpeilt habe und total in Zeitdruck geraten bin. Die Hinfahrt verlief bis zu einem kleinen Zwischenfall auch recht gut, aber dann stand ich kurz vor dem Parkhaus, wo ich mein Auto abstellen wollte und die Ampel auf der riesen Kreuzung war ausgefallen. Zwar hatte ich das Glück mich auf der Vorfahrtsstraße zu befinden, aber dies hat die anderen Verkehrsteilnehmer überhaupt nicht gestört. Ein Wunder, dass niemand in irgendein Auto rein gefahren ist und Gott sei Dank blieb auch ich verschont!
Nach meinem Termin wollte ich mir eine Krakauer auf dem Xmas Markt gönnen. Ich hatte wegen des Zeitmangels noch nichts gegessen, es war mittlerweile schon halb drei und ich hatte richtig Hunger. Aber irgendwie dachten sich die meisten um die Würstchenbude, das man mich ja mal eben ignorieren und sich über meinen Kopf was bestellen kann, obwohl die gar nicht dran waren. Irgendwann war ich so genervt, das ich selbst einen "Vordrängler" zurechtgewiesen habe, das ich jetzt erst dran bin. Wenn ich Hunger habe, bin ich unausstehlich. ;) Nachdem ich mich noch mit einem älteren Ehepaar unterhalten hatte, welches sich zu mir gestellt hatte und ich ihnen natürlich auch noch ein schönes Xmas Fest gewünscht hatte, habe ich mich auf den Weg gemacht um meine Liste abzuarbeiten. Ich musste noch ein paar Dinge besorgen und dachte mir, wo ich schon mal da bin, kann ich das ja auch so machen, ohne sie zu bestellen. Kurz gesagt: Ich habe nichts bekommen, außer ein einziges Teil. Wegen dieser Tatsache eh schon genervt, hatte das Anrempeln der anderen Menschen auch  nicht dazu geführt, das ich mich irgendwie besser gefühlt habe...
Am meisten war ich traurig über die Tatsache, das ich ein Buch, was es bei mir sehr bald zu gewinnen gibt, auch nicht in der Stadt erhalten habe. Ich habe alle möglichen Buchhandlungen abgeklappert, aber nirgends war es vorrätig. Ich habe mir quasi für euch meine Füße wund gelaufen mit dem Ergebnis, das ich es nicht bekommen habe. :( Kurze Zeit habe ich noch drüber nachgedacht ein anderes zu verlosen, aber da ich selbst so begeistert von meinem auserwählten bin, habe ich kein anderes genommen, sondern es hier in der Nachbarstadt bestellt. Meine Schwägerschwester holt es am Freitag zusammen mit dem vorbestellten Exemplar von "Noah" ab. Ich bin gestern total erledigt um sieben Uhr zu Hause gewesen und wollte nur noch auf´s Sofa. Dieser Stress ist einfach nichts für mich. Es reicht schon, wenn auf der Arbeit die Hölle los ist, da muss ich nicht auch noch an meinem freien Tag so geärgert werden. ;)



Gewinnspielankündigung:

Ihr habt es oben ja schon gelesen: Es wird diese Woche noch ein Gewinnspiel bei mir geben. Books Paradise hat nämlich Geburtstag. Ein ganzes Jahr schreibe ich nun schon Rezensionen, Buchwochen, Katzenjammer und ich möchte es auch gar nicht mehr missen. Ich weiß genau: Ohne euch, meine lieben Leser, hätte ich bestimmt gar nicht so lange ausgehalten. Denn wovon lebt ein Blog? Richtig: Von euch! Ich möchte euch danken, das ihr mich so unterstützt mit euren Kommentaren, Tipps, etc. Ich fühle mich, als wäre ich in eine große Familie aufgenommen worden und das ist ein sehr, sehr schönes Gefühl! Ich gehe sogar soweit zu sagen, dass ich hier Freunde gefunden habe, was mich sehr glücklich macht! Ich habe euch alle total in mein geschlossen und möchte euch echt nicht mehr missen! Aus dem Grund habe ich mir ein (etwas anderes) Gewinnspiel ausgedacht, was euch zusammen mit dem Gewinn hoffentlich freuen wird. Was es zu gewinnen gibt, möchte ich noch nicht rausposaunen, aber ich gebe euch einen Tipp (bei dem der Gewinn eigentlich schon klar ist) Das Buch ist so weiß wie Schnee... Wann das Gewinnspiel startet? Auch hier ein Tipp: Am selben Tag, an dem der neue Roman von Sebastian Fitzek veröffentlicht wird. Ihr dürft also gespannt sein. ;)



Meine Buchwoche/n:




Rezension: Sarah Harvey - Kannst du mir verzeihen?

15 Dezember 2013 | 2 Zitate






Titel: Kannst du mir verzeihen?
Autor: Sarah Harvey
Verlag: Piper
Seiten: 320
Leseprobe: Hier
Preis: 9,99€
Kaufen: Hier 




Klappentext

Einen Adventskalender bekommt jeder gern - nur nicht gerade vom eigenen Exfreund. Erst recht nicht, wenn er die große Liebe war und man ihn erst vor ein paar Wochen mit einer anderen erwischt hat. Also weiß Hanny nicht so recht, was sie davon halten soll, dass Bastian ihr vom 1. Dezember an jeden Morgen eine kleine Gabe vor die Haustür legt. Mit jedem der kleinen Geschenke scheint er ihr vierundzwanzig mal dieselbe Frage zu stellen: "Kannst du mir verzeihen?"


Der erste Sätze


"Wie passend. Alles verschneit. Sie hatte die Vorhänge beiseite geschoben und betrachtete die sonst so vertraute Landschaft, die jetzt unter der weißen Decke seltsam fremd wirkte."

Kurzrezension: Folko Hülsebusch - Herr Fröhlich rettet Weihnachten

13 Dezember 2013 | 1 Zitat
Herr Fröhlich verliert Ende November seinen Job, was ihn jedoch nicht so runter zieht, wie es jedem anderen passieren würde. Sein Name ist nämlich Programm: Stets geht er fröhlich durch´s Leben. Komme, was wolle.
Bei einem Einkausbummel entdeckt er ein kleines Geschäft, in dem der Besitzer Weihnachtswünsche erfüllen möchte. Da leider bei der Bestückung des Ladens etwas schief ging und der Besitzer ihn nun eigentlich schließen möchte, ergreift Herr Fröhlich die Chance und macht sich das Lädchen zu Eigen. Nun ist plötzlich er derjenige, der Weihnachtswünsche erfüllt...
"Herr Fröhlich rettet Weihnachten" ist eine Kurzgeschichte von gerade mal 95 Seiten. Es ist also sehr kurzweilig und schnell gelesen. Einmal angefangen lässt es sich sehr gut in einem Rutsch durchlesen, was ich auch getan habe. Folko Hülsenbusch hat einen flotten Schreibstil, der es einen leicht macht in Herr Fröhlichs Rolle zu schlüpfen.
Er beschreibt eine Herz erwärmende, teils lustige Geschichte, die aber auch an manchen Stellen zum Nachdenken anregt, denn nicht immer sind die teuren und riesigen Geschenke auch jene, die richtig sind und von Herzen kommen. Viel wichtiger ist es doch dem Beschenkten einen Freude zu machen; Ihm/Ihr den Herzenswunsch zu erfüllen.
Viele Wünsche sind nicht mit Geld zu bezahlen und dies beschreibt der Autor wirklich hervorragend. Ich habe mehrmals lächeln müssen, als ich die einzelnen Wünsche erfuhr und auch wie Herr Fröhlich diese zu erfüllen versuchte. Als Herr Fröhlich auf Frau Finster traf, musste ich mehrmals lachen. Die Namen sind in dieser Kurzgeschichte wirklich Programm. Es war sehr witzig für mich, ihre Unterhaltungen zu verfolgen.
Obwohl ich das Buch in einem Rutsch gelesen habe und es wirklich sehr, sehr kurz war, bin ich aber der Ansicht, das die Länge absolut genügt. Die ewige gute Laune, die ich manchmal schon sehr aufgesetzt von Herrn Fröhlich fand, haben mir ein bisschen den Spaß am lesen genommen. Ich denke, ich hätte diese ständig gute Laune, ganz egal was passiert, nicht noch viel länger ausgehalten, was ich echt schade finde.



Nett für zwischendurch