Top Ten Thursday #97
10 Bücher, die am längsten auf eurem SuB liegen

23 März 2017 | 3 Zitate
Länger als ca. ein Jahr sind meine SuB Bücher gar nicht alt. Ich versuche sie wirklich zeitig zu lesen. Wobei sich das momentan auch schon ein bisschen geändert hat.
Sollte ich vielleicht einige davon ganz schnell vom SuB befreien?


Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei Steffi vorbei.

Rezension:
S. K. Tremayne - Stiefkind

20 März 2017 | 3 Zitate

Vielen Dank an den Knaur. Verlag, für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!












Original: The Fire Child
01.12.16 | 400 Seiten | Knaur. Autor | Leseprobe Kaufen  

Rachel hat es endlich gut getroffen. Nach langen Single-Jahren hat sie den Anwalt David Kerthen kennengelernt und zieht mit ihm in sein Herrenhaus auf den Klippen von Cornwall. Mit den besten Absichten, auch für Davids Sohn aus erster Ehe, den 9-jährigen Jamie, eine gute Mutter zu sein. Denn Davids erste Frau kam auf tragische Weise in einer der überfluteten Zinngruben an Cornwalls Küste ums Leben.
Doch Jamie verändert sich, scheint von düsteren Visionen geplagt - und platzt schließlich mit einem Satz heraus, den Rachel nicht mehr vergessen kann: „ An Weihnachten wirst du sterben ... und meine Mummy kommt zurück."





»Mein eigener Stiefsohn macht mir Angst, und ich muss herausfinden, warum das so ist: Ich muss verstehen, was in ihm vorgeht.«
Zitat aus: "Stiefkind"


Top Ten Thursday #96
10 Bücher, die mit "F" beginnen

16 März 2017 | 10 Zitate
Ich mag die Listen, bei denen es um die Anfangsbuchstaben geht. ;) Da muss ich nicht lange überlegen, für welche ich mich entscheiden soll. Mit "F" habe ich tatsächlich gar nicht so viele Bücher. Ihr?


Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei Steffi vorbei.

Blogtour
Colleen Hoover - Nächstes Jahr am selben Tag

11 März 2017 | 12 Zitate



Nachdem die liebe Nine euch gestern die einzelnen Charaktere vorgestellt hat, erzähle ich euch heute etwas über den Tag, an dem sich die Protagonisten fünf Jahre lang treffen. Dieses Datum ist sehr wichtig, denn am 9. November wurde ziemlich häufig Geschichte geschrieben.
Mehr zum neuen Buch von Colleen Hoover gibt es hier und meine Rezension zu dieser wundervollen Geschichte, gibt es hier.

Rezension:
Colleen Hoover - Nächstes Jahr am selben Tag

10 März 2017 | Kommentieren

Vielen Dank an den dtv Verlag, für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!











 Original: November 9
10.03.17 | 376 Seiten | dtv Autorin | Leseprobe Kaufen  

Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend.
Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen …





»Behaglichkeit kann manchmal so etwas wie eine Krücke sein, auf die man sich stützt, statt zu versuchen, wieder ohne Hilfe zu laufen. Ziele erreicht man aber nur, wenn man sich überwindet, dafür zu arbeiten.«
Zitat aus: "Nächstes Jahr am selben Tag"


Top Ten Thursday #95
10 Autoren, von denen man am meisten Bücher im Regal stehen hat

09 März 2017 | 18 Zitate
Heute darf ich euch meine Lieblingsautoren vorstellen. Ich muss dazu sagen, dass ich die Reihe von Mo Hayder allerdings noch nicht angefangen habe. Doch ich dachte mir, als ich vor ein paar Monaten bei Rebuy ausgerastet bin, dass es von Vorteil ist, wenn man den größten Teil der Reihe ja schon mal zu Hause haben kann... 🙈 Ihr versteht das sicherlich, oder? 


Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei Steffi vorbei.

Rezension:
Ali Land - Ich bin böse

07 März 2017 | 4 Zitate













Original: Good Me, Bad Me
20.02.17 | 352 Seiten | Goldmann Autorin | Leseprobe Kaufen  

Die 15-jährige Milly wächst schwer traumatisiert in einer Pflegefamilie auf. Eine neue Identität soll alle Spuren zu ihrer Vergangenheit verwischen. Denn Milly ist die Tochter einer Serienmörderin. Und diese konnte nur gefasst werden, weil Milly der Polizei entscheidende Hinweise gegeben hatte. Jetzt wird ihrer Mutter der Prozess gemacht, und Milly wird plötzlich von Gewissensbissen heimgesucht. In ihrer Pflegefamilie findet das Mädchen keine Unterstützung, um diese schwere Zeit zu überstehen – im Gegenteil: Phoebe, die leibliche Tochter, hasst Milly von ganzem Herzen und versucht mit allen Mitteln, ihr das Leben so schwer wie möglich zu machen. Und damit weckt sie in Milly eine verborgene Seite. Eine böse Seite. Denn Milly ist die Tochter ihrer Mutter ...





»Es fühlt sich gut an, böse zu sein. Tut mir leid, ich kann nicht anders.«
Zitat aus: " Ich bin böse"


Rezension:
David Nicholls - Drei auf Reisen

06 März 2017 | 4 Zitate













Original: Us
30.09.14 | 544 Seiten | Kein & Aber Autorin | Leseprobe Kaufen  

Nach dem Bestseller über das Finden der großen Liebe nun eine Geschichte darüber, wie man sie nicht wieder verliert. Eines Nachts verkündet Connie dem darauf absolut unvorbereiteten Douglas, dass nach über 20 Jahren glücklicher Ehe nun der ideale Zeitpunkt für eine Trennung und einen Neuanfang gekommen sei jetzt, wo auch ihr Sohn Albie bald ausziehe. Doch die bereits geplante gemeinsame grand tour durch Europas bedeutendste Städte wollen sie dennoch machen. Douglas hofft, seine Frau auf dieser mal wunderbaren, mal katastrophalen Reise zurückzugewinnen und zugleich die Beziehung zu seinem Sohn zu vertiefen ein ambitioniertes Unterfangen, das allenfalls durch akribische Planung zu erreichen ist.





»Liebe führte schließlich irgendwann zur Ehe, und liebten wir uns nicht?.«
Zitat aus: "Drei auf Reisen"


Rückblick Februar
Nichts Besonderes passiert

03 März 2017 | 2 Zitate


Ihr Lieben,

auf den letzten Metern im Februar bin ich, was meinen Blog angeht, ein bisschen ausgerastet. 😉 Es war überfällig, dass ich mal ein paar Beiträge vorbereite und auch die Rezensionen abtippe, die liegen geblieben sind. Ich kann verkünden, dass ich fast alles geschafft habe. Es wartet sozusagen nur noch auf die Veröffentlichung. Schon ein richtig gutes Gefühl, wenn man dran denkt, was man so alles geschafft hat, findet ihr nicht auch?

Top Ten Thursday #94
10 Bücher, deren Titel mit einem "E" beginnen

02 März 2017 | 17 Zitate
Ich habe, wie immer bei einem solchen "Buchstaben-Thema" meine Bibliothek bei Lovelybooks zur Hilfe genommen. Anders könnte ich meine Bücher für diese Liste überhaupt nicht auswählen. 🙈


Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei Steffi vorbei.

Rezension:
Naomi Novik - Das dunkle Herz des Waldes

28 Februar 2017 | Kommentieren

Vielen Dank an den cbj Verlag, für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!











 Original: Uprooted
21.11.16 | 576 Seiten | cbj Autorin | Leseprobe Kaufen  

Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka.





»Niemand verschwand im Dunklen Wald und kam wieder zurück, jedenfalls nicht unversehrt und so wie vorher.«
Zitat aus: "Das dunkle Herz des Waldes"


Top Ten Thursday #93
10 Lieblingsserien aus meiner Kindheit

23 Februar 2017 | 33 Zitate
Eigentlich geht es nicht nur um meine liebsten Kinderserien, sondern auch um jene, die ich in meiner Jugend gerne geschaut habe. Ich habe bewusst auf letzteres verzichtet, da ich ansonsten die Liste komplett sprengen würde und ich mich schon bei den Kinderserien ewig umentschieden habe, welche nun mit in die Liste dürfen und welche nicht.


Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei Steffi vorbei.

Rezension:
Kathrin Lange - Ohne Ausweg

21 Februar 2017 | Kommentieren

Vielen Dank an Kathrin Lange, für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!












Faris Iskander #3 | 19.12.16 | 448 Seiten | Blanvalet Autorin | Leseprobe Kaufen  

Um die Terroristen zu stoppen, muss er einer von ihnen werden
Nach einem Bombenattentat am Brandenburger Tor ist der Berliner Sonderermittler Faris Iskander zu einer Art Undercover-Joker geworden. Man setzt ihn auf den mutmaßlichen Terroristen Muhammad al-Sadiq an, der aus dem Gefängnis heraus einen Terroranschlag in Berlin plant. Um an Sadiq heranzukommen, muss sich Faris als Islamist ausgeben und seine terroristischen Absichten glaubhaft unter Beweis stellen. Doch das ist nicht sein einziges Problem: Im Laufe der Ermittlungen stellen er und sein Team fest, dass außerdem ein rechtsradikaler Anschlag vorbereitet wird. Das Unterfangen wird immer gefährlicher, zumal in seiner Einheit nicht alle mit offenen Karten spielen …
Eine Stadt in Angst und ein skrupelloser Gegner - Faris Iskanders härtester Fall.





»"Gott Iskander," sagte sie. "Du bist ganz schön kaputt, weißt du das?" 
Er wusste nicht, ob sie seinen Körper, oder seine Seele meinte.«
Zitat aus: "Ohne Ausweg"


Top Ten Thursday #92
10 Bücher, deren Titel mit einem "D" beginnen

16 Februar 2017 | Kommentieren
Ich habe, wie immer bei einem solchen "Buchstaben-Thema" meine Bibliothek bei Lovelybooks zur Hilfe genommen. Anders könnte ich meine Bücher für diese Liste überhaupt nicht auswählen. 🙈


Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei Steffi vorbei.

Kittys kurze Kritik
Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen | Schwanentod

10 Februar 2017 | 4 Zitate


Mitch Albom - Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen



An seinem 83. Geburtstag kommt Eddie bei einem Unfall ums Leben. Es scheint das tragische Ende eines bedeutungslosen Daseins. Doch im Jenseits begegnet er fünf Menschen, die in seinem Leben eine entscheidende Rolle gespielt haben. Anhand ihrer Erzählungen offenbaren sie Eddie Zusammenhänge in seinem Schicksal, die ihm bislang verborgen waren. Sie lehren ihn, sich mit seiner Vergangenheit zu versöhnen und zeigen ihm den verborgenen Sinn in einem nur scheinbar bedeutungslosen Sein.





»Jeder einzelne, so ist es nun mal, berührt das Leben eines anderen, und jeder andere das des Nächsten - die Welt ist voller Geschichten, und diese Geschichten sind eins.«
Zitat aus: "Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen"



Gefällt mir:

Der Klappentext hat mich total angesprochen. Es hörte sich für mich nach einem schicksalhaften, tiefsinnigen Roman an. Was genau meinem Beuteschema entspricht.
Ich mag es sehr, dass der Autor immer Dinge mit einbezieht, die den Leser zum Nachdenken bringen. Die Botschaft, die er hier zu übermitteln versuchte ist bei mir total angekommen.
Seine Bücher hallen nach dem Lesen noch sehr lange nach. So auch dieses Exemplar.


Gefällt mir nicht:

Es gefiel mir überhaupt nicht, dass mir die Geschichte so lieblos vorkam. Mir fehlte die Lebendigkeit, die Würze, die alles zu einem guten Roman machen sollte. Zudem ziehen sich die wenigen Seiten wie Kaugummi in die Länge. Es ist so langweilig gewesen, dass ich versucht war, das Buch einfach abzubrechen. Regelrecht zwingen musste ich mich, um am Ball zu bleiben. Leider haben mich die versteckten Botschaften auch nicht gnädiger stimmen können.
Alles in allem ist dieser Roman geprägt von dem Glauben an Gott. Wer mit Religion also nicht viel anfangen kann, ist hier fehl am Platz.
Allergrößtes Manko ist für mich zweifellos, dass nicht eine einzige Gefühlsregung bei mir ankam. Mich hat die Geschichte fast zur Gänze absolut kalt gelassen, was bei einer solchen Art von Roman ein absolutes No-Go für mich ist.
Hinzu kommt der schon ziemlich zähe Schreibstil, der einem das Gefühl gibt, nichts Neues zu lesen und eher im Schneckentempo vorwärts zu kommen.


Bewertung:

Ich wurde leider zutiefst enttäuscht. Die Emotionen kamen nicht bei mir an und ich empfand alles als äußerst langweilig und in die Länge gezogen. Der eher zähe Schreibstil tat dabei sein Übriges. Ich kann diesen Roman leider nicht empfehlen.



Rückblick Januar
Neues Jahr, neues Glück

06 Februar 2017 | 5 Zitate


Ihr Lieben,

eigentlich wollte ich meinen Rückblick schon längst abgetippt haben, aber ihr wisst ja bestimmt selbst, wie das ist, wenn man Pläne macht. 😉 Es war ziemlich viel los im Januar. Im Grunde genommen habe ich im Januar immer das Gefühl, als würde der Monat überhaupt nicht vorbei gehen. Dieses Jahr ist er allerdings in einer rasanten Geschwindigkeit an mir vorbeigezogen.

Fantasy Lesenacht
Lesen bis das Biest vom Fluch befreit wird

04 Februar 2017 | 23 Zitate
Ich hatte echt Bedenken, es nicht mehr zu schaffen, aber yeah, ich habe es doch noch hinbekommen. Wenngleich ich ein bisschen später einsteige, freue ich mich schon sehr auf den Austausch mit euch. :) Für alle, die sich uns anschließen möchten, schaut doch einfach mal bei Ines vorbei. :)

Top Ten Thursday #91
10 Bücher, die mit "C" beginnen

02 Februar 2017 | 6 Zitate
Ich bin mal wieder unglaublich froh, dass ich meine gesamten Bücher bei Lovelybooks eingespeichert habe. So musste ich nämlich nicht großartig suchen, sondern einfach nur anklicken und tada: Hier sind meine zehn Bücher. (Es war knapp. Sehr knapp. ;) )


Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei Steffi vorbei.

Rezension:
Steven James - Das tote Mädchen

25 Januar 2017 | 12 Zitate

Vielen Dank an den cbt Verlag, für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!











 Original: BLUR
09.01.17 | 384 Seiten | cbt Autor | Leseprobe Kaufen  

Als ein totes Mädchen im Lake Algonquin gefunden wird, glaubt der 16-jährige Daniel, wie alle anderen auch, dass seine zwei Jahre jüngere Mitschülerin Emily durch einen tragischen Unfall ums Leben kam. Doch bei ihrer Beerdigung hat er eine Vision von ihr, wie sie ihn um Hilfe bittet. Daniel glaubt, dass sie ermordet wurde. Doch keiner will ihm glauben. Es fällt Daniel immer schwerer, zwischen seinen Visionen und der Realität zu unterscheiden. Doch er muss den wahren Killer stellen, bevor dieser wieder tötet ...





»Ständig starben Menschen doch der Tod gewann erst an Bedeutung, wenn er etwas im eigenem Leben berührte.«
Zitat aus: "Das tote Mädchen"


Rezension:
Cassandra Clare & Holly Black - Der Schlüssel aus Bronze

23 Januar 2017 | Kommentieren













 Original: The Bronze Key
14.10.16 | 288 Seiten | Bastei Lübbe/One Autorin | Autorin | Leseprobe Kaufen  

Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Statt zu feiern, muss Call jedoch den Angriff eines Chaosbesessenen abwehren. Eigentlich sollte das Wesen im Verließ unter der Schule festsitzen, doch irgendjemand hat es herausgelassen. Es muss im Magisterium jemanden geben, der Call töten will. Oder sind vielleicht sogar beide Makaris in Gefahr? Die Freunde setzen alles daran, um dem Spion in den eigenen Reihen auf die Schliche zu kommen - und bemerken fast zu spät, wer es ist, dem sie auf gar keinen Fall vertrauen dürfen ...





»Doch konnte überhaupt jemals Frieden herrschen, überlegte Cal, solange der Feind des Todes am Leben war?«
Zitat aus: "Der Schlüssel aus Bronze"


Top Ten Thursday #90
Meine zehn Flops aus 2016

19 Januar 2017 | 15 Zitate
Nachdem es letzte Woche meine Highlights gab, geht es heute in die andere Richtung. Zehn Bücher, die mich enttäuscht haben. Bedauerlicherweise ist mir diese Liste überhaupt nicht schwer gefallen.


Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei Steffi vorbei.

Kittys kurze Kritik
Marienkäfertage | Überleben

13 Januar 2017 | Kommentieren


Uticha Marmon - Marienkäfertage



Endlose helle Tage, Sonnenlicht, das flirrend durch Baumkronen fällt, kaltes Seewasser und frische Zimtbrötchen – so war ihr Sommer, jedes Jahr. Jetzt sind das alles nur noch Erinnerungen an eine Zeit, als sie Elin und noch nicht Lykke war. Doch was heißt das überhaupt – Lykke sein? Und wie passt dieser fremde Junge in ihr neues Leben, Rasmus, der ihr Angst macht, den sie aber auch ein kleines bisschen mag? Während sie sich vorsichtig an ihre neuen Gewissheiten herantastet, erkennt sie eines: Das Glück ist vielleicht ein scheuer Gast, aber es liegt an uns, ob wir ihm die Tür öffnen.





»Ab jetzt werde ich  nie wieder Finn sein, der Wanderer. Denn was ist ein Wanderer anders, als einer ohne Heimat? Und das bin ich nicht. Ich habe ein Zuhause. Es steht in einer sonnengelben Marienkäferwelt.«
Zitat aus: "Marienkäfertage"



Gefällt mir:

Ich mag den Plot dieses Buches sehr. Die Thematik ist eine eher schwierige und die Umsetzung ist eine ziemlich große Aufgabe, die der Autorin zumindest bedingt gelungen ist.
Ich wurde überrascht von dem, was ich las, was ein ziemlicher großer Pluspunkt ist. Unter dem Titel hätte und habe ich mir etwas anderes vorgestellt.
Die Emotionen der Protagonistin kommen richtig gut rüber. Man kann sich vorstellen, wie es in ihr ausschaut. Zudem gibt es viele Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hatte und die mich so richtig überrascht haben.
Last but not least muss ich einfach das wundervolle Cover ansprechen. Es schaut in natura sogar noch viel besser aus.


Gefällt mir nicht:

Leider kam mir dieser Roman so leblos vor. Ich hatte nicht das Gefühl, dass die Figuren wirklich lebendig sind und die Geschichte zu etwas Besonderem machen. Außerdem zieht sich alles aus ziemlich in die Länge.
Ein kleines Minus: Es gibt keine richtigen Kapitel. Die Geschichte wird in eins erzählt und weist leider sehr oft Längen auf die ich der monotonen Erzählung zulasten lege.


Bewertung:

Ich bin hin und her gerissen. Die Thematik gefällt mir sehr gut, die Umsetzung hat mich hingegen nicht wirklich begeistern können. Zwar konnte ich mich ganz gut mit Lykke identifizieren, der monotone Schreibstil gefiel mir hingegen gar nicht. Der Hintergrund und die Auflösung dieser Geschichte waren allerdings sehr gut, so dass ich eine bedingte Leseempfehlung aussprechen kann.



Top Ten Thursday #90
Meine zehn letzten Neuzugänge

12 Januar 2017 | 16 Zitate
Ich hätte gut und gerne noch ein paar mehr Bücher listen können, da ich vor Weihnachten ziemlich viele an einem Tag erhalten habe, aber da habe ich dann doch etwas aussortiert und mich auf zehn beschränkt. Aber seht selbst:


Wenn ihr Lust habt, euch auch mal an dem Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut doch einfach mal bei 
Steffi vorbei.

Rezension:
Jonathan Stroud - Das Flammende Phantom

10 Januar 2017 | 6 Zitate












Original: Creeping Shadow
Lockwood & Co. #4 | 28.11.16 | 512 Seiten | Cbj Autor | Leseprobe Kaufen  

Im vierten Abenteuer um die Geisterjägeragentur Lockwood & Co. bekommen Anthony Lockwood und George es mit einem besonders schrecklichen Verbrechen zu tun. Die Spur hinter dessen dunklem Geheimnis führt sie mitten ins Herz der Londoner Gesellschaft. Um diesen Fall zu klären, müssen sie alle Kräfte mobilisieren und so bitten sie die in Geisterdingen hochbegabte Lucy, als Beraterin in die Agentur zurückzukehren. Doch die Freunde ahnen nicht, wie sehr diese Nachforschungen sie selbst in ihren beruflichen und persönlichen Grundfesten erschüttern werden und dass sie damit Kräfte auf den Plan rufen, die selbst sie nicht mehr kontrollieren können ...





»Genau wie Geister werden Zweifel bei Dunkelheit immer stärker, und sogar als es richtig hell wurde, war ich noch unsicher, ob ich mich richtig entschieden hatte.«
Zitat aus: "Das flammende Phantom"


Gewinnspielauslosungen:
Herzlichen Glückwunsch

08 Januar 2017 | 6 Zitate
Es tut mir Leid, dass es eine Weile gedauert hat, ehe ich insbesondere das Weihnachtsgewinnspiel ausgelost habe. Ich bin vorher einfach nicht dazu gekommen. Aber dafür gibt es dann eben heute ganze fünf Gewinner bekannt zu geben. Das ist doch auch was, oder? ;)
Ich werde zuerst die Gewinner des Blog-Geburtstags-Gewinnspiels bekannt geben und mich dann dem Weihnachtsgewinnspiel widmen.
Beide habe ich mit Superanton Tools ausgelost. Aber ich will euch nicht länger auf die Folter spannen:


The winners are:

Knaur. Challenge:
Rückblick Dezember & Gewinner & Danke!

06 Januar 2017 | 6 Zitate


Frohes neues Jahr, ihr Lieben. ♥ Zum Start ins neue Jahr, gibt es jetzt das letzte Update, den letzten Rückblick. Und natürlich auch gleichzeitig die Gewinner dieser Challenge:


Gelesen im Dezember:

Name
Titel                                                                      
Punkte
Anne P.
Susanna Ernst - Immer wenn es Sterne regnet 
4
Gisela
Mechthild Borrmann - Trümmerkind  
3
Kitty
Dani Atkins - Der Klang deines Lächelns
4
Lena
Giles Blunt - Ewiges Eis                              
4

Michael Tsokos - Sind Tote immer leichenblass?                      
1

Mechthild Borrmann - Trümmerkind
3

Emilia Lucas - Dark Illusion
3

S.K Tremayne - Stiefkind
4
Martina
Mechthild Borrmann - Trümmerkind
3
Sabine
Annette Hohberg - Das unendliche Blau
3

Antonia Hodgson - Der Galgenvogel
4

Mechtild Borrmann - Trümmerkind
3

Maeve Binchy - Herzenskind
4

Marita Spang - Die Frauenburg
7

Iny Lorentz - Das Mädchen aus Apulien
6

Lea Winter - Der Zauber jener Tage
3
Thea
S.K. Tremayne - Stiefkind
4